cinemunity   16.4.2024 00:48    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Magazin » Kino-Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

1000 SonnenVideo im Artikel!
Kleine schmutzige BriefeVideo im Artikel!
Oscars 2024: Gewinner der Academy Awards
Lieber weisse Schauspieler?
Amazon Prime Video bekommt Werbung
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Supercar Sellerin


 
cinemunity Kino-Aktuell
Aktuell  10.08.2023 (Archiv)

Immer noch mehr Streaming

Die Einnahmen im britischen Streaming-Sektor sind 2022 binnen Jahresfrist um 21,5 Prozent auf 3,3 Mrd. Pfund (3,8 Mrd. Euro) gestiegen, zeigt eine Studie der Medienaufsichtsbehörde Ofcom.

Das Wachstum wird durch eine Kombination aus Preiserhöhungen - insbesondere von Netflix im März 2022 und Amazon im September 2022 - und dem allgemeinen Wachstum der Abonnements angetrieben, die von 39,7 Mio. im vierten Quartal 2021 auf 42,2 Mio. im vierten Quartal 2022 anstiegen.

Netflix hat mit 1,61 Mrd. Pfund im Jahr 2022 die Hälfte aller Einnahmen in diesem Bereich erzielt. Die vier größten Dienste - Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ und Now - kommen auf einen Marktanteil von 93 Prozent. 778 Mio. Pfund kassierte Prime Video, 383 Mio. Disney+ und 253 Mio. Now. So dürfte es jedoch nicht weitergehen, heißt es bei Ofcom. 'Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass die Haushalte mit Streaming-Diensten weitgehend gesättigt sind.'

Der Markt trete in eine Reifephase ein, die Herausforderungen für künftiges Wachstum und Nachhaltigkeit mit sich bringt. Trotz des anhaltenden Umsatzwachstums stünden die Streaming-Geschäftsmodelle unter Druck, da Gewinnung und Bindung von Kunden immer schwieriger werden. Daher versuchten die Anbieter, neue Umsatzmöglichkeiten zu finden, die Kosten zu senken und sich auf die Rentabilität zu konzentrieren. Tatsächlich nutzen nur noch 66 Prozent der britischen Haushalte Streaming-Dienste. Im ersten Quartal 2022 waren es noch 68 Prozent.

YouTube und Facebook sind nach wie vor die größten Social-Video-Plattformen in Großbritannien. Sie erreichten im ersten Quartal 2023 je 91 Prozent der Briten im Alter von 15 Jahren und mehr. TikTok nutzten 15- bis 24-Jährige pro Tag eine Stunde lang. Bei Kindern ist der Trend rückläufig. Mächtig zurückgegangen ist der Anteil der Nutzer der normalen Fernsehprogramme. 2021 lag er noch bei 83 Prozent, 2022 waren es nur noch 79 Prozent. 'BBC One' ist der einzige Sender, der mehr als die Hälfte der Briten erreicht.

Die durchschnittliche Zeit, die Zuschauer täglich mit dem Fernsehen verbringen, sank von zwei Stunden und 59 Minuten im Jahr 2021 auf zwei Stunden und 38 Minuten im Jahr 2022 (minus zwölf Prozent). Zum ersten Mal gibt es auch Hinweise auf einen deutlichen Rückgang der durchschnittlichen täglichen Fernsehnutzung bei älteren Zuschauern (ab 65 Jahren). Sie ging um acht Prozent im Jahresvergleich und um sechs Prozent im Vergleich zum Niveau vor der Pandemie zurück.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Streaming #Video #Kino #Serien #Fernsehen #UK #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Amazon Prime Video bekommt Werbung
Ende Jänner 2024 macht Amazon mit der Drohung ernst und will Werbung in die Videos einstreuen....

Tiktok als vollwertiges Social Network
TikTok arbeitet mit Hochdruck an der Entwicklung neuer Features, die über die Funktionalität eines klassi...

Video für Amazon produzieren?
Amazon als Plattform im eCommerce kann wichtig für Händler im Internet sein. Doch die Anforderungen werde...

Videos per KI zusammenfassen lassen
YouTube sucht wie andere Plattformen auch derzeit mit Hochdruck nach Möglichkeiten, um Künstliche Intelli...

Streamer gegen Prime
Zwei von drei Streaming-Abo-Kunden haben im vergangenen Jahr mindestens einen Service gekündigt, wie Blue...

Immer mehr Streaming
Schon 38 Prozent derjenigen, die Videos im Internet streamen, tun dies täglich. Weitere 46 Prozent mehrma...

Wenig Fernsehen
Der Boom bei Streaming-Diensten und anderen Alternativen zum herkömmlichen Fernsehen hat eine deutliche K...

Disney+ startet in 42 Ländern
Die Walt Disney Company hat für die hauseigene Streaming-Plattform Disney Plus besonders ambitionierte E...

Studie zu Netflix und Co.
Streaming-Services wie Netflix oder Amazon Prime sind in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple