cinemunity   28.7.2021 08:31    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Magazin » Kino-Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Netflix und Universal Pictures
A Quiet Place II - jetzt im KinoVideo im Artikel!
Selbstjustiz gegen Raubkopierer?Wegweiser...
Überforderung mit Streaming
Chinas ausländisches Kino
7 Mrd. Euro von Amazon für MGM
Apple vs. Netflix - 0:1
Blockbuster per KI
Geteilte Streaming-Abos
Wanda läßt AMC-Kinos los
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Motornights im Prater


 
cinemunity Kino-Aktuell
Vorschau  16.12.2020 (Archiv)

Streaming statt Fernsehen

Im Jahr 2025 werden nur noch 52 Prozent der deutschen Verbraucher klassisches Fernsehen nutzen. Schon jetzt schauen nur noch 79 Prozent herkömmliches TV, im Jahr 2018 waren es noch 83 Prozent.

Dagegen ist der Anteil der Bundesbürger, die Streaming-Dienste wie Netflix verwenden, in den vergangenen zwei Jahren von 34 Prozent auf 56 Prozent gestiegen, zeigt eine Umfrage der dänischen Marktforschungsfirma AudienceProject.

'Klassisches Fernsehen steht zweifellos unter Druck, allerdings hat sich sein Niedergang in diesem Jahr etwas verlangsamt. Jedoch sind Werbungen für viele Zuschauer zu häufig und nicht relevant genug, außerdem haben sie vor, in Zukunft mehr zu streamen. Das klassische Format wird es deswegen im kommenden Jahr schwer haben', heißt es von AudienceProject.

Die Umfrage hat nicht nur in Deutschland stattgefunden, sondern auch in den USA, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland. Außer in Finnland ist klassisches Fernsehen in allen untersuchten Staaten auf dem absteigenden Ast. In Deutschland schauen die meisten Menschen (72 Prozent) hauptsächlich TV, um Nachrichten zu sehen.

Ein großes Problem von altmodischem Fernsehen sind repetitive Werbungen. Drei Viertel der deutschen Befragten haben die gleichen Anzeigen schon zu oft gesehen. Ein Viertel sieht die Clips auch als für sie wenig relevant. Jetzt schon benutzen 64 Prozent neben dem Fernseher einen anderen Bildschirm. 37 Prozent streamen 2020 mehr als zuvor.

Insgesamt 15 Prozent der Deutschen sind reine Streaming-Seher. Jedoch benutzen mehr als die Hälfte dafür noch ihren Fernseher. Der beliebteste Streaming-Dienst ist Netflix (70 Prozent). Jedoch schließt der Konkurrent Amazon Prime Video allmählich an, 65 Prozent der Deutschen haben dort ein Abonnement.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fernsehen #Zukunft #Streaming



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Netflix und Universal Pictures
Netflix und Universal Pictures verlängern einen mehrjährigen Exklusivvertrag, der die US-Rechte für A...

Noch mehr Streaming
Streaming-Plattformen wie Spotify haben im Jahr 2020 insgesamt 83 Prozent der Einnahmen der US-Musikindus...

Lieber gratis mit Werbung
Acht von zehn Kunden von Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon Prime Video hätten lieber ein Gratis-...

Musicals 2021 bei Netflix
Mit Bekanntwerden der filmischen Pläne bei Streamingdienstleister Netflix ist auch veröffentlicht worden,...

Fernsehsender am Computer
Lineares Fernsehen war gestern. Das 'Alte-Leute'-Medium TV ist jedoch trotz allem 'on demand'-Mitbewerb a...

Ende des Binge-Watching?
Binge Watching, also das Ansehen von vielen Episoden einer TV-Serie am Stück, kommt allmählich aus der Mo...

Streaming und Piraterie
Streaming-Abonnenten in Europa halten die Preise für Services wie Netflix oder Amazon Prime Video für zu ...

Netflix bei Oscars
Das US-Justizministerium hat die den Oscar verleihende Academy of Motion Picture Arts and Sciences davor...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Vorschau | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation

Aktuell aus den Magazinen:
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube
 Jetzt brauchen Junge Schutz Corona und die Gesellschaft

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple