cinemunity   20.9.2021 09:47    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Magazin » Kino-Aktuell  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Eigene TV-Geräte von Amazon
Zensur gegen Hong Kong
Schwerer Start für Hollywood
Deepfake bei Lucasfilm
Netflix und Universal Pictures
A Quiet Place II - jetzt im KinoVideo im Artikel!
Selbstjustiz gegen Raubkopierer?Wegweiser...
Überforderung mit Streaming
Chinas ausländisches Kino
7 Mrd. Euro von Amazon für MGM
mehr...








Kia elektrisch: EV6


Aktuelle Highlights

After Love Gewinnspiel


 
cinemunity Kino-Aktuell
Aktuell  28.03.2019 (Archiv)

Beziehungen wie im Film

Für Menschen, die Probleme mit romantischen Beziehungen haben, sind Filme und TV-Serien mehr als nur eine Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen.

Wer mit Bindungsängsten zu kämpfen hat, identifiziert sich nicht nur stärker mit fiktionalen Charakteren, sondern lässt sich auch tiefer in die Geschichten hineinziehen. Diese dienen Betroffenen oft als eine Art Ersatzwelt, in der sie lernen können, sich und andere Personen besser zu verstehen und ihre eigenen Beziehungen zu festigen, so eine Studie der Ohio State University (OSU).

'Die Geschichten in Filmen und Serien können für manche Menschen ein sicherer Ort sein, um mit Beziehungsproblemen in ihrem echten Leben fertig zu werden', erklärt Nathan Silver, Studienleiter und Doktoratsstudent im Fach Kommunikationswissenschaft an der OSU. Das treffe auf Personen zu, die Probleme haben, eine tiefergehende Bindung einzugehen, oder, die unter übertriebener Angst leiden, dass ihr Partner sie abservieren könnte. 'Für solche Menschen können Filme und Serien ein Weg sein, ihre eigenen Probleme zu verstehen, oder indirekt ihre Bedürfnisse nach einer Intimität zu befriedigen, die ihnen in der Realität schwerfällt', betont der Forscher.

'Wenn sich Leute mit Bindungsängsten ihre Lieblingssendungen ansehen, bekommen sie ein Bild davon, wie eine Beziehung ohne ihre Alltagsprobleme aussehen kann', ergänzt OSU-Professor Michael Slater. Sie könnten die fiktionalen Geschichten und Charaktere beispielsweise dazu nutzen, über bestimmte Handlungen und deren Konsequenzen nachzudenken. 'Dadurch erweitern sie gewissermaßen ihre sozialen Erfahrungen - wenn auch nur indirekt', so der Wissenschaftler.

Für ihre Untersuchung haben Silver und Slater 1.039 erwachsene US-Amerikaner danach befragt, wie sie mit Unsicherheiten in ihrer Beziehung umgehen und welche Rolle dabei die Interaktion mit Filmen und TV-Serien einnimmt, die sie konsumieren. Dabei wurde zwischen zwei Arten von Problemen unterschieden: Bindungs- und Trennungsängsten. 'Diejenigen mit starken Bindungsängsten tendieren dazu, sich emotional nicht so sehr auf ihre Partner einzulassen. Diejenigen mit starken Trennungsängsten brauchen ständig die Versicherung, dass ihr Partner sie noch gern hat', erläutern die Forscher.

Es habe aber auch Personen gegeben, die bei beiden Aspekten hohe Werte aufwiesen. 'Das war für uns besonders interessant', meint Silver: 'Das sind die klassischen Selbstsabotierer. Sie sehen sich zwar nach Intimität, tendieren aber auch dazu, alles zu vermasseln, weil sie sich nicht öffnen wollen. Fiktionale Geschichten können diesen Menschen helfen, mit dieser Ambivalenz fertig zu werden. Deshalb glaube ich auch, dass sie sich auch eher in die Geschichten hineinziehen lassen'.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Film #Serie #Psychologie #Beziehungen #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Paarfoto am Profil sichert Beziehung
Social-Media-User in einer Beziehung verwenden oft Paar-Fotos als Profilbild, um damit ihre Partnerschaft...

Game fördert Schüler
Forscher der University of Wisconsin-Madison (UW-Madison) haben mit 'Crystals of Kaydor' ein Videospiel ...

Psychologie mit Hollywood
Filme über romantische Beziehungen anzugucken und dann darüber mit dem Partner zu diskutieren, senkt gena...

Social Network und Drogen
Eine Studie an der US-amerikanischen Columbia-University besagt, dass Teenager, die soziale Netzwerke nut...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV

Aktuell aus den Magazinen:
 Immer mehr 'Italien-Telefon-Terror' Spam rund um Speisen nimmt zu
 Wedding-Special: Heiraten 2022 Das Magazin und der Planer zur Hochzeit
 Zusatz-Ziehung mit großem Jackpot Lotto wartet in Österreich mit Gewinnen
 Infektionen verhindern Nanobeschichtung gegen Corona
 Jack o Challenge Viraler Spaß in Twitter

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple