cinemunity   8.2.2023 01:28    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Chase

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Chase (tv.freund, 03.12.2022)

Beiträge

tv.freund
3.12.2022 17:34
Filmkritik: Chase

Irgendwie erinnert mich das an den Film „Spurlos“ da wird eine Frau entführt und gesucht, ein perfektes Verbrechen und hier ist es auch so. Was machst du wenn dir das passiert? Du stehst auf der Tankstelle und deine Frau verschwindet oder Mann, nun du gehst rein und fragst den Besitzer der Tankstelle, der nichts weiß, und ja um was geht es? Bei einem Stopp an einer Tankstelle verschwindet die Ehefrau eines Immobilienentwicklers auf mysteriöse Weise. Während die Polizei eher auf ein Zerwürfnis des in Trennung lebenden Paares tippt, glaubt der Ehemann an eine Entführung, ermittelt auf eigene Faust und bringt die Schuldigen zur Strecke.

Und das tut er. Natürlich realitsich umsetzbar ist nicht alles, da bist du wo, wo lauter Böse Jungs sind, dich sieht niemand, du bist kein Kämpfer, Freund Zufall hilft dir da und dort, der Sherriff ist einer der nicht gleich eingreift aber trotzdem ist alles super verfilmt und gemacht worden und Butler ist der perfekte Zeitgenosse als Charles Bronson Ersatz der diese Rolle spielten sollte.

Die Idee rund um das Paar ist einfach. Nun WIILL SPANN lebt in Trennung, seine Frau LISA die Mal ein Techtelmechtel mit wem hatte und sich finden will, will zu ihrer Mutter ziehen, beide reagieren angespannt, leider merkt man nicht dass da eine Beziehung dahinter steckt, wieso? Weil die Darsteller das nicht wirklich glaubhaft spielen in gewissen Teilen des Filmes.

Dort wo es dann zur Sache geht, super Spannung bis zur letzten Minute. Natürlich ist der Film nicht perfekt wie „Spurlos“ der ähnlich war aber er ist gut, nicht super aber spannend, viele mögen den Film nicht weil er stumpfsinnig ist mir hat er gefallen, wirklich weil er spannend war. Sicher kann man schon in der Mitte des Filmes ahnen was passiert wie der Film ausgeht, aber ein bisschen geschwitzt hätte ich schon gerne, um zu wissen was ist mit Lisa, wieso ist sie nicht da, wer hat sie entführt und wieso, ist sie tot erschlagen oder sonst was grausliches ihr angetan?

Klar ist das ein Racheakt der Film, es geht viel um Selbstjustiz und das ist in guten Filmen immer gut, auch wenn moralisch fragwürdig. Ich bin nicht für Selbstjustiz persönlich aber ich finde es spannend zuzusehen wenn es spannend eben umgesetzt wird, ja hier teilweise aber nicht immer. Blöd ist weil eigentlich er warten müsste, die Polizei informieren müsste was jeder tun würde und dann die Tatsache dass sich in 90 Minuten Film alles aufklärt ist auch etwas unrealistisch wie viele Dinge aber das sind nur Kleinigkeiten.

Dass ein einfacher Immobilienmakler mit Schulden so ein Hau Drauf ist, ja ich weiß nicht, ok man nimmt es ihn ab, weil er bullig aussieht aber besser wäre vielleicht ein Schauspieler dem man das nicht ansieht das er ein Schläger sein könnte aber egal, er hat gepasst. Interessant wie der Vater von LISA reagiert als er erfährt dass die Tochter weg ist und wie er mit WILL redet, meine Güte was für eine Pfeife der alte Mann wirklich.

Was mir gefehlt hat ist das man sich bei den Figuren nicht gut einfühlen konnte, wieso mir der Film trotzdem gefällt ist weil er spannend war und mit einfühlen meine ich das man sich vorstellt wie die sich fühlen und was sie durchmachen, irgendwie fehlt das gewisse Etwas im Schauspielerischem Bereich aber das ist eh egal, Ich finde den Film trotzdem gut irgendwie. Nur das ein Hausverkäufer so viel Erfolg hat bei dem was er vorhat und 0 Ahnung hat, und noch nie wem getötet hat und nie Kämpfe hatte ja Ich weiß nicht aber vielleicht weil Wut so viel ausmacht dass man vor nichts und niemanden Angst hat oder einfach weil er LISA noch liebt aber das hätte ich gerne gesehen in einem besseren Gefühlsausbruch als das was WILL tut.

Abschließend möchte ich sagen, wer den Film nicht gesehen hat, hat nichts versäumt es gibt spannendere Filme aber trotzdem muss ich sagen ist er spannend, man darf sich halt nicht wundern wieso auf einmal aus einem einfachen Verkäufer ein Rambo wird aber egal, und mir hat gefehlt wie die 2 so agieren als wären sie wirklich ein Paar in Krise nicht nur vor der Kamera sondern in echt, ja das hätte mehr Darstellerische Leistung erwartet.

Egal es ist ein guter Popcorn Film, 85 von 100 Punkten.
 
 


   

Antwort schreiben:


08.02.2023 01:28:56
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Cloud-Telefonie für KMU


Ford Bronco Test


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2023    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple