Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Magazin » Kino-Aktuell  

6.12.2016 01:48      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Golden Globes werden chinesisch
Snowden kommt ins KinoWegweiser...
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Spielespass


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  17.12.2015 (Archiv)

Star Wars 7 - die Macht erwacht wieder

Abrams Star Wars VII war heiß erwartet und schon vorab analysiert worden. Unser Urteil nach der Premiere ordnet den neuesten Kinofilm der Star Wars-Reihe neu ein.

Nach drei Teilen der Ur-Trilogie (mit dem bisher unerreichten zweiten Teil) vor etwa 30 Jahren und der Prequel-Trilogie, die modernere Film-Technik inhaltlich zeitlich davor einsetzt, der Übergabe der Filmfirma von George Lucas an den Disney-Konzern, JJ Abrams durfte nach Star Trek auch bei Star Wars ran und das Merchandising bei Disney setzte dem Lucas-Film-Spektakel schon vorab noch eins drauf. Star Wars 7 ist also ein Mega-Ding, das Mega-Ding um genau zu sein. Und die Macht ist wieder da, wir sehen also genauer hin.



Abrams hat schon vorab etwas mehr 'Retro' angekündigt, was die Filmtechnik betrifft. Es wurde auf 'echte' Szenen Wert gelegt, statt zu viel CGI und Green-Room-Technik im Studio. Echte Locations, echte Filmtechnik und eine Rückkehr zu den ersten Filmen, was die Art des Drehens betrifft, sollen vorherrschen. Um es kurz zu machen: Ja, das ist gelungen. Aber es drängt sich nicht so in den Vordergrund, als man es nach der Ankündigung vermuten würde - Star Wars VII bleibt homogen in der Reihe.

Dabei sind die Trademarks des Machers auch bei Star Wars zu bemerken. Flares in den Kamerabewegungen, viel Blur und damit stark heraus gehobene Schauspieler, das Setzen auf 3D-Effekte in nativer und geplanter Art - Abrams hat auch diesmal eine Welt geschaffen, die man als seine wiedererkennt. Die Kunst, hier trotzdem innerhalb der Lucas-Dimensionen zu bleiben, ist ihm aber gelungen, Abrams bringt keine Fremdkörper in die Reihe ein. Die Effekt-Technik ist anno 2015 jedenfalls wieder gewachsen, fügt sich nahtlos in den Film ein und wirkt nicht gekünstelt und angefügt, sondern echt und 'notwendig' statt aufgesetzt. Gut gemacht! Übrigens: Die vielschichtige Präsentation mit großen Szenen und Kamerafahrten wirkt sich positiv auf die Inszenierung aus, gerade auch mit dem stimmigen Surround-Sound.

Best of im Retro-Blick

'Retro' ist auch inhaltlich angesagt. Das beginnt schon bei den Schauspielern, die man aus den ersten Teilen übernommen hat (und dementsprechend die Zeit rund 30 Jahre nach den Ur-Filmen angesetzt hat). Leia ist da, Solo auch - und auch der verstorbene Darth Vader setzt weiter Duftmarken, die Fans erfreuen werden. Allesamt allerdings müssen ihre Emotionalität und Präsenz der schnellen Bildfolgen unterordnen, sind damit wenig dominant im Vergleich zu bisherigen Teilen. Insofern ist Star Wars 7 aber ausreichend mit Bindeglieden zur bisherigen Reihe versehen, um nahtlos anzuschließen. Dazu kommt noch die neue Generation an Schauspielern, die auch durchaus überraschende rote Fäden in die Handlungen einführen - bisherige Mutmaßungen gingen oft in falsche Richtungen.



Star Wars 7 ist damit in Cast und Technik eine Art 'Best of'. Leider auch im Plot, der sich doch etwas zu viele Zitate der bisherigen Filme erlaubt. Stellt man sich eine neu inszenierte Episode 1 plus Todesstern vor, hat man ein ganz gutes Bild von dem, was einem in Episode 7 erwartet. Alles nur moderner, größer, epischer, mächtiger aber auch etwas geschliffener und platter - wenn man die ersten 6 Episoden kennt. Kennt man sie nicht und kommt man mit Episode 7 erstmals in den Genuß der Reihe, dann ist das 'Best' aus dem Best of wörtlich zu nehmen.

Der Disney-Faktor spielt da sicher auch eine Rolle. Wie macht man den Todesstern noch besser? Man macht ihn zehn Mal größer. Wie erreicht man noch mehr Menschen? Man greift bei den Schauspielern politisch korrekt bei allen Ethnien zu. Wie holt man noch mehr Geld aus der Serie? Man öffnet inhaltlich Chancen auf Spin-Offs und Folgefilme, bringt neue Roboter (Mann, ist der süß!) spielzeugtauglich in die Handlung ein und beschränkt sich auf jene Dinge, die bisher schon funktioniert haben. Alles größer, besser, heldenhafter und so weiter - aber nichts ist wirklich neu, wenig überrascht und an Entwicklung ist nur der Abrams-Effekt erkennbar. Da wäre deutlich mehr drin gewesen, hätte sich Disney mehr getraut (Abrams Star-Trek-Umsetzung zeigt, dass man selbst mit Legenden gut arbeiten könnte!). Interessant, dass die Filmmusik gar nicht so aufdringlich positiv war, wie man das bei Star Wars eigentlich erwarten würde - der Sound Track (wieder: John Williams) hält sich im Hintergrund.

Man darf allerdings nicht zu kritisch mit dem Film umgehen, auch angesichts der enormen Erwartungshaltung, die man da mit bringt. Ersinnt man eine Top-Liste der Star Wars-Reihe, dann landet Star Wars Episode VII vermutlich am zweiten oder dritten Platz - an sich schon eine Leistung in einer Zeit, wo Remakes und Folgen eigentlich immer nur billige Geldmaschinen sind. Hier ist erkennbar, dass man noch mehr vor hat, das kurzfristige Abkassieren mit alten Leistungen hat sich Disney nicht vorgenommen. Sie setzten auf das Lucas-Imperium noch eins drauf, was durchaus gut ist. Das einzige, was uns wirklich abgegangen ist, wäre etwas mehr Handlung, die die gesamte Geschichte weiter bringt - vermutlich wird Episode 8 genau das machen, nachdem die Charaktäre (Kylo Rem als 'neuer Vader') für die folgenden Ausgaben nun positioniert sind. Kurz: Episode 7 ist handwerklich fast perfekt und inhaltlich eher die Einleitung für das, was da noch kommen wird. Es bleibt spannend!

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Star Wars #Film #Review #Kino #Analyse #George Lucas #Disney


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Star Trek Enterprise Fan
Als Animationsfilm mit einer Menge computergeneriertem Inhalt, tollen Effekten und viel Inhalt wurde der ...

Darth Maul Apprentice
Ein Kurzfilm, der viele Millionen Abrufe schafft und doch 'nur' als Fan-Film gelauncht wurde: Star Wars b...

Star Wars: Versteckte Andeutungen auf den kommenden Film?
Das Filmplakat und die Trailer sind ja bereits da, der Film selbst kommt erst Mitte Dezember ins Kino. Do...

Star Wars Identities in Wien
Mit einer Ausstellung, die die Charaktäre der Star Wars-Reihe in den Mittelpunkt stellt, geht es im Dezem...

Star Wars Land von Disney
Ein Themenpark wie Disneyland für Star Wars? Ja, genau das wird geplant - und der Themenpark soll größer ...

'Star Wars' auf der Vienna Comix.
Die Vienna Comix wird zu einer Zwei-Tages-Messe: Mit vergrößertem Platzangebot und vollem Programm von 4....

Star Wars aus Österreich
Ein kinotauglicher und aufwändig produzierter Fan-Film in der Star Wars-Reine wird Anfang des kommenden J...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Wildstyle 2016



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net