Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Soundtrack zu Filmen finden
Youtube produziert Filme
Oscars 2018 - Awards weniger interessant?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  29.08.2011 (Archiv)

'Crazy, Stupid, Love' Filmkritik

Eine gelungene Besetzung und vor allem pointiert-witzige Dialoge tun ihr Übriges, um diese romantischen Komödie vor so manchem Klischee zu bewahren und stattdessen humorvolle Leichtigkeit mit Herz zu generieren.

Cal Weaver (Steve Carell) fällt aus allen Wolken, als ihm seine Frau Emily (Julianne Moore) beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant eröffnet, dass sie die Scheidung möchte. Während sie versucht, mit ihrem Mann darüber zu reden und ihm im Zuge dessen noch einen weiteren Todesstoß versetzt, indem sie erzählt, dass sie mit ihrem Arbeitskollegen David Landhagen (Kevin Bacon) geschlafen hat, ist Cal mit der Situation völlig überfordert. Resignierend, verletzt und enttäuscht beugt er sich dem Willen seiner Frau und zieht aus.

So verbringt er von nun an seine Abende in einer Bar, versinkt in Selbstmitleid, schlürft an den Strohhalmen seiner Cocktails und erzählt jedem, egal ob er es hören will oder nicht, von seiner gescheiterten Ehe, dem Betrug seiner Frau und von David Lindhagen. Dadurch wird Jacob Palmer (Ryan Gosling) auf ihn aufmerksam. Der charmante Playboy, der jeden Abend mit einer anderen Frau nach Hause geht, nimmt sich dem bemitleidenswerten Cal an, nicht unbedingt aus Mitgefühl, sondern eher, weil er ihm mit seinem Gejammer auf die Nerven geht.

Eine Rundumerneuerung steht an, denn nach Jacobs Ansicht ist es Zeit, weiterzumachen und sich neu zu orientieren. Deshalb werden Cal erstmal neue Klamotten und ein neuer Haarschnitt verpasst, denn es ist bekanntlich der erste Eindruck, der zählt. Aber auch Jacobs Tipps und Tricks, um neue Bekanntschaften zu schließen und möglichst schnell auch zu vertiefen, lassen nicht lange auf sich warten.



Während Cal versucht, sich Jacobs Lebensstil anzueignen, steht auch sein 13-jähriger Sohn Robbie (Jonah Bobo) vor so mancher Herausforderung, will er doch das Herz seiner 17-jährigen Babysitterin Jessica (Analeigh Tipton) erobern. Und auch Jacob findet sich bald in einer ungewohnten Situation wieder, hat er doch vor kurzem Hannah (Emma Stone) kennengelernt, die sich leider als so gar nicht empfänglich für seinen Charme erwies, nun aber plötzlich wieder auftaucht und bisher unbekannte Gefühle in ihm weckt.

Beziehungsebenen

Entgegen üblicher Abläufe beginnt der Film nicht mit Kennenlernen zweier Menschen, sondern mit der Trennung einer langjährigen Ehe, einer Beziehung, die zur Routine geworden ist, bei der sich ein gewisser Stillstand eingestellt hat, und die nur darauf wartet, dass man ihr neues Leben einhaucht. Im Gegensatz dazu stehen die Gefühle der ersten großen Liebe, die mit einer gewissen Naivität, aber zugleich mit großen Erwartungen und der völligen Bereitschaft, dafür zu kämpfen, verbunden sind.

Zu guter Letzt begegnen sich zwei Menschen, deren Erwartungen an die Liebe sich im Lauf der Zeit etwas geändert haben, die einen festen Platz in ihrem Leben gefunden zu haben scheinen, denen aber doch etwas fehlt, auch wenn sie vorerst nicht bereit sind, es zuzugeben. Es sind diese drei unterschiedlichen Beziehungsebenen, die dem Film eine gewisse Vielschichtigkeit verleihen, ohne dass es dabei verabsäumt wurde, auch der Charakterisierung der einzelnen Figuren genügend Raum zu geben.


Copyright Warner Bros.
Copyright Warner Bros.



Balance

Dabei trägt vor allem die Besetzung dazu bei, die Balance zwischen teils oberflächlich-schlagfertigem Geplänkel und der eigenen Verletzlichkeit zu bewahren. Nahezu völlig gleichberechtigt sind die einzelnen Akteure in ihren Problemen und Herausforderungen, die die Liebe mit sich bringt, wenn auch die männlichen Figuren in den Vordergrund gerückt werden. So sind es vor allem Steve Carell und Ryan Gosling, die den Ton angeben und die sowohl als einzelne Figur als auch im Zusammenspiel als Sparringpartner zu überzeugen wissen.

Offizielle Website
Filmkritiken auf filmtauchgaenge.at

'Crazy, Stupid, Love' ist ein erfrischend-amüsanter Hollywood-Export, der mit seinen sehenswerten Darstellern und seinem schwungvollen intelligenten Witz doch für etwas Abwechslung in einem so vorhersehbaren Genre sorgt und so manch gängiges Klischee dann doch elegant umschifft.

Seit 18. August 2011 im Kino

Alexandra Cech / filmtauchgaenge.at | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Filmkritik #Steve Carell #Ryan Gosling #Julianne Moore #Emma Stone #Kevin Bacon #Marisa Tomei


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Trailer: 'The Incredible Burt Wonderstone' mit Steve Carell
Warner Bros. Pictures haben den ersten Trailer zur Komödie 'The Incredible Burt Wonderstone', mit Steve C...

Drive
Actionkrimi nach Vorlage von James Sallis und zugleich Hollywood-Debüt von Regisseur Nicolas Winding Refn...

The Help
Bewegende Bestseller-Verfilmung, die den Erfolg der Bürgerrechstsbewegung als einen Sieg weiblicher Solid...

'Girls Night' Pink Edition Filme von Sony
Sony Pictures Home Entertainment präsentiert Anfang Oktober mit der Katalog-Aktion 'Girls Night' ein paar...

Filmkritik 'Captain America: The first Avenger'
Mit einem Faustschlag in Adolf Hitlers Gesicht hat 1941 alles begonnen, der US-Patriot Captain America wa...

'Vergissmichnicht' Filmkritik
Karrieregeile Atomkraftwerksverkäuferin bekommt als 40-Jährige Briefe von ihrem 7-jährigen Ich, die sie a...

'Green Lantern' Filmkritik
Mit 'Green Lantern' liefert Martin Campbell (Casino Royale) eine belanglose Comicverfilmung ab, der vor a...

'Nichts zu verzollen' Filmkritik
Ein französischer Grenzpolizist setzt alles daran, um mit seinem belgischen Kollegen Bande zu knüpfen, mö...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at