Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Soundtrack zu Filmen finden
Youtube produziert Filme
Oscars 2018 - Awards weniger interessant?
Netflix wie Kabel-TV-NetzWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  26.07.2011 (Archiv)

'Nichts zu verzollen' Filmkritik

Ein französischer Grenzpolizist setzt alles daran, um mit seinem belgischen Kollegen Bande zu knüpfen, möchte er doch dessen Schwester heiraten. Gar nicht so leicht, denn was dieser Belgier am meisten hasst, sind die Franzosen. Eine Komödie mit Tiefgang.

Als 1993 im kleinen französisch-belgischen Grenzörtchen Courquain aufgrund des Schengener Abkommens die stationären Grenzkontrollen abgeschafft werden, ist das ein schwerer Schlag für so manchen Grenzpolizisten. Vor allem der von belgischem Nationalstolz erfüllte Ruben Vandevoorde (Benoit Poelvoorde) sieht überhaupt nicht ein, dass die Grenze zu seinem verhassten Nachbarland aufgehoben werden soll.

Während Ruben bis zum letzten Tag pedantisch seine Grenzkontrollen absolviert und vor allem den französischen Einreisenden damit das Leben schwer macht, sorgen sich andere darum, wie es jetzt gelingen soll, Schmuggler zu fassen. Zu diesem Zweck soll eine mobile Grenzkontrolle, bestehend aus einem Belgier und einem Franzosen, getestet werden. Rubens Vorgesetzter, der um seine Aversion gegenüber den Franzosen weiß, verpflichtet ihn für diesen Versuch.



Als ein Freiwilliger bei den französischen Beamten gesucht wird, der sich gemeinsam mit Ruben auf Streife begeben soll, meldet sich Mathias Ducatel (Dany Boon). Seit einem Jahr ist dieser mit Rubens Schwester Louise (Julie Bernard) liiert. Aus Angst vor Ruben haben die beiden ihre Beziehung bislang geheim gehalten, doch nun wollen sie heiraten und Louise möchte dies keinesfalls ohne den Segen ihrer Familie tun. Ein schwieriges Unterfangen, doch Mathias hofft, Ruben von sich überzeugen zu können.

Schwungvolle Leichtigkeit

Erneut gelingt es Dany Boon, die komödiantischen Aspekte eines ernsthaften Themas herauszuarbeiten und mit schwungvoller Leichtigkeit für Unterhaltung sorgen. Während in 'Willkommen bei den Sch'tis' die sprachlichen Barrieren und Vorurteile im Vordergrund standen, die den Witz des Films dominierten, ist es in 'Nichts zu verzollen' nun der Fremdenhass, der in seiner Lächerlichkeit offenbart wird.

Aber nicht nur das, der Film wartet auch mit allerlei witzigen und charmanten Figuren auf. Angefangen bei den Schmugglern, die sich als nicht allzu klug in ihrem Metier erweisen, hin zu den Restaurantbetreibern an der Grenzstation, die um ihr Geschäft fürchten und verzweifelt nach einer Lösung für ihre finanziellen Probleme suchen, bis zu den Grenzpolizisten selbst, die mit Veränderungen konfrontiert werden, die sie nicht immer gutheißen. Tatsächliche Sorgen und Schwierigkeiten, die mit der Auflösung der Grenzen einhergehen, setzt Dany Boon in einen amüsanten Kontext, ohne sie dabei verblassen zu lassen.

Bilder: © Luna Filmverleih


Bilder

Facettenreichtum

Vor allem Benoit Poelvoorde weiß, den Facettenreichtum seiner Figur Ruben Vandevoorde zu nutzen. Glaubhaft mimt er den cholerischen Beamten, der schnell mal zu seiner Waffe greift und schießt, wenn man ihn provoziert, den liebenden Vater, dem es wichtig ist, dass sein Sohn ebenso von Nationalstolz erfüllt ist wie er selbst, und den gläubigen Kirchgänger, der alles dafür tut, um in den Himmel zu kommen, und voller Enthusiasmus dem Pfarrer seinen neuen französischen Freund vorstellt, in der Hoffnung, der liebe Gott würde ihm seine Fremdenfeindlichkeit nun nicht mehr übel nehmen.

Offizielle Website
Filmkritiken auf filmtauchgaenge.at

'Nichts zu verzollen' besticht, wie auch schon Dany Boons letzter Film, durch seine liebevoll gezeichneten Figuren sowie seinen komödiantischen Ideenreichtum, und bewahrt sich trotz seiner Leichtigkeit den nötigen Tiefgang. Wer 'Willkommen bei den Sch'tis' ins Herz geschlossen hat, der wird auch an diesem Film seine Freude haben.

Kinostart Österreich: 22. Juli 2011

Alexandra Cech / filmtauchgaenge.at | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Filmkritik


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
'Crazy, Stupid, Love' Filmkritik
Eine gelungene Besetzung und vor allem pointiert-witzige Dialoge tun ihr Übriges, um diese romantischen K...

'Vergissmichnicht' Filmkritik
Karrieregeile Atomkraftwerksverkäuferin bekommt als 40-Jährige Briefe von ihrem 7-jährigen Ich, die sie a...

Filmkritik: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2
Nach 10 Jahren und 8 Spielfilmen verabschiedet sich die erfolgreichste Filmreihe aller Zeiten mit einem b...

'Der Biber' Filmkritik
Trotz einer originellen Grundidee ist 'Der Biber' ein Desaster auf allen Ebenen. Regie, Dialoge, Schauspi...

'Der Mandant' Filmkritik
Die Geschichte über einen Strafverteidiger, der erkennen muss, dass sein neuer Mandant ein falsches Spiel...

'Honey 2' Filmkritik
Die Neuauflage des Tanzfilms aus dem Jahr 2003, in dem Jessica Alba damals in der Hauptrolle zu sehen war...

'Das Leben an der Angel' Filmkritik
Ein berührend-amüsantes Roadmovie über einen alten Mann, der nach dem Tod seines besten Freundes beginnt,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at