Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Soundtrack zu Filmen finden
Youtube produziert Filme
Oscars 2018 - Awards weniger interessant?
Netflix wie Kabel-TV-NetzWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  10.02.2011 (Archiv)

'I Am Love' Filmkritik

Tilda Swinton spielt eine Frau, die alles besitzt, und der doch etwas Entscheidendes fehlt: Die Leidenschaft in ihrem Leben. Mit Präzision in jeder Hinsicht, sei es auf inhaltlicher, bildlicher oder akustischer Ebene, kann eigentlich nichts schiefgehen.

Solange man sich nicht in der Liebe zum Detail verliert.

Emma Recchi (Tilda Swinton) hat alles, was man sich wünschen kann. Eingeheiratet in eine Familie, die ein erfolgreiches Textilunternehmen besitzt, führt sie ein sorgenfreies Leben in der Villa ihres Mannes Tancredi (Pippo Delbono), hat drei erwachsene Kinder und muss sich um nichts anderes als perfekt arrangierte Dinnerpartys kümmern. Auch anlässlich des Geburtstags von Emmas Schwiegervater Edoardo Recchi Sr. (Gabriele Ferzetti), sorgt sie für eine makellose Feier im familiären Rahmen. Während dem Festessen verkündet Edoardo, dass er sich aus dem Familiengeschäft zurückziehen wird und sich entschlossen hat, seine leitende Funktion zu gleichen Teilen auf einen Sohn Tancredi und seinen Enkel Edoardo Jr. (Flavio Parenti) zu übertragen.

Unternehmerische Veränderungen, die mit dieser Entscheidung einhergehen, sind vorprogrammiert. Doch nicht nur das Leben der männliches Recchis nimmt eine Wendung, auch die Tochter des Hauses, Elisabetta (Alba Rohrwacher), hat einen neuen Entschluss gefasst. Sie geht nach London, um zu studieren und dort, weit entfernt von den auferlegten familiären Verhaltensweisen und Strukturen, ihr Leben ihren Wünschen gemäß gestalten zu können.



Während die Menschen um sie herum sich neu orientieren, erwacht auch in Emma eine für lange Zeit nicht dagewesene Leidenschaft. Durch ihren Sohn Edoardo lernt sie den jungen Koch Antonio Biscaglia (Edoardo Gabbriellini) kennen. Zuerst ist sie nur fasziniert von seinen Kochkünsten, doch bald schon entwickelt sich mehr zwischen den beiden.

Viel Zeit

Fast bis zur Hälfte des Films passiert kaum etwas Aufregendes. Der Regisseur nimmt sich viel Zeit, um die Familie, ihren Reichtum und ihren Lebensstil auszuleuchten. Bis ins kleinste Detail verfolgt man die Vorbereitungen zum wichtigen Dinner, an dem der Geburtstag des Oberhaupts der Familie gefeiert und er seine weitreichende Entscheidung verkünden wird.

Auch als dieser erste Umschwung passiert ist, steuert 'I Am Love' nur in kleinen Schritten auf den eigentlichen Kern der Handlung, Emmas Affaire mit Antonio, zu. Ab diesem Zeitpunkt jedoch blüht nicht nur die eingangs nahezu stoisch wirkende Frau auf, auch der Film erwacht zu neuem Leben. Weit entfernt vom prunkvollen Anwesen der Recchis, in Antonios abgelegen Häuschen mitten im Grünen, erfährt nicht nur Emma, sondern auch der Zuschauer Wärme und Leidenschaft.

  Bilder zum Film  1/8 weiter...

© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih


© Filmladen Filmverleih
© Filmladen Filmverleih



Ist diese Leidenschaft erst einmal erwacht, ist es umso verständlicher, dass es auf lange Sicht gesehen für Emma keinen anderen Weg mehr gibt, als ihr zu folgen. Doch bald schon beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Endlich kommt Schwung ins Geschehen, Dinge passieren, mit denen man nicht gerechnet hat, und es kommt zu einem finalen Höhepunkt, der, unterstützt von mitreißender Musik, in Aufregung versetzt. Es ist allerdings fraglich, ob dieser Schlusspunkt den langatmigen Beginn wettmachen kann.

Künstlerische Sorgfalt

Sowohl auf inhaltlicher als auch auf bildlicher Ebene zeichnet sich der Film durch künstlerische Sorgfalt aus. Totalen am Beginn, die das städtische industrielle Leben einleiten, Großaufnahmen, die das mächtige Anwesen der Recchis hervorheben, und Nahaufnahmen, die die Abläufe der Dinnervorbereitung dokumentieren, verdeutlichen die Stimmung und Struktur, die das Leben der Familie beherrscht. Von durchwegs solider schauspielerischer Leistung aller Beteiligten gezeichnet und mit klassischer Musik untermalt, schafft 'I Am Love' eine oft anmutige Atmosphäre.

Offizielle Website

Auch, wenn dieser Film vieles richtig macht, und vor allem eine bemerkenswerte Liebesszene inszeniert, die aufgrund ihrer ehrlichen und natürlichen Schönheit bezaubert, gelingt es ihm nicht, in jeder Hinsicht zufrieden zu stellen. Etwas zu lange lässt er einen auf Momente wie diesen warten und zögert die Spannung hinaus, bis manch einer wahrscheinlich schon das Interesse verloren hat. So ist aus der siebenjährigen Zusammenarbeit von Regisseur Luca Guadagnino und Tilda Swinton zwar ein ansehnliches Werk entstanden, allerdings kein massenwirksamer Film – Schade eigentlich.

Kinostart Österreich: 11. Februar 2011

Alexandra Cech / filmtauchgaenge.at | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Filmkritik


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
'Howl - Das Geheul' Filmkritik
Die Veröffentlichung des Gedichts 'Howl' bringt dessen Verleger vor Gericht, macht seinen Autor schlagart...

'Der Vater meiner Kinder' Filmkritik
Die Hommage an den französischen Produzenten Humbert Balsan geht in ihrer zweigeteilten Struktur ungewöhn...

'Fish Tank' Filmkritik
Realitätsnah und überzeugend ist diese Geschichte über ein Mädchen, das mit ihr unbekannten Gefühlen konf...

'127 Hours' Filmkritik
Danny Boyle kreiert erneut einen Film, der alles richtig macht: Abwechslungsreiche Bildsprache, eindringl...

'Inside America' Filmkritik
'Inside America' fängt eindringlich die Schattenseiten und Widersprüche der amerikanischen Gesellschaft a...

Filmkritik 'Live aus Peepli - Irgendwo in Indien'
Ein indischer Bauer beschließt, Selbstmord zu begehen, um seine Familie aus finanzieller Not zu befreien....

'Hereafter - Das Leben danach' Filmkritik
Drei Menschen, drei Geschichten und ein zentrales Element: die Auseinandersetzung mit dem Jenseits. Clint...

'Another Year' Filmkritik
Ein Jahr im Leben eines Ehepaars, das sich hingebungsvoll um seine vereinsamten Freunde kümmert. Das neue...

'Tron Legacy' Filmkritik
Ein junger Draufgänger hilft seinem lange verschollenen Vater aus einer virtuellen Parallelwelt zu entfli...

Burn After Reading - Deluxe Special Edition
Die Coen-Brüder sind mit dieser skurrilen schwarzen Komödie wieder voll in ihrem Element. Für ihre schonu...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at