Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Soundtrack zu Filmen finden
Youtube produziert Filme
Oscars 2018 - Awards weniger interessant?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  07.12.2010 (Archiv)

'Ich sehe den Mann deiner Träume' Filmkritik

Abwechslungsreich und innovativ mag er nicht unbedingt sein, aber Woody Allen gelingt es trotz allem immer wieder, intelligente und vor allem wunderbar ironisch-erheiternde Komödien zu schaffen.

Diese befassen sich oft mit den Dramen des Lebens, ohne wirklich tragisch zu sein. So gilt auch diesmal: Nicht außergewöhnlich, sondern einmal mehr ein Woody Allen.

Zwar fühlt sich Alfie (Anthony Hopkins) nicht alt, doch er ist es und seine Frau Helena (Gemma Jones) hat auch nichts besseres zu tun, als ihn ständig darauf hinzuwiesen. Das Näherrücken der eigenen Sterblichkeit macht ihn panisch. Er will noch einmal jung sein. Also verlässt er nach 40 Jahren Ehe seine Frau, kauft sich einen Sportwagen, zieht in eine schicke Junggesellenwohnung und verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche, langbeinige Blondine Charmaine (Lucy Punch). Diese ist zwar alles andere als klug und eigentlich Call-Girl von Beruf, doch findet sie Gefallen an Alfie und vor allem an seinem Geld. So willigt sie auch sofort ein, als er ihr einen Heiratsantrag macht. Währenddessen ist Helena am Boden zerstört, betäubt sich mit Alkohol und Medikamenten und versucht sogar, sich das Leben zu nehmen. Einzigen Trost findet sie bei der Wahrsagerin Cristal (Pauline Collins). Dass ein großer, dunkler Fremder in Helenas Leben treten wird, macht der einsamen, alten Frau Hoffnung. Sie beginnt ihr Leben ganz nach Cristals Prophezeihungen auszurichten.

Helenas Tochter Sally (Naomi Watts) kann zwar nicht viel mit dem neuen Interesse ihrer Mutter an der Hellseherei anfangen, jedoch scheint diese Freude an solchen Illusionen zu haben. Da Sally genügend mit den Problemen ihres eigenen Lebens beschäftigt ist, hat sie so wenigstens eine Sorge weniger. Ihr Mann Roy (Josh Brolin) ist Autor, hat aber Schwierigkeiten damit, an den Erfolg seines ersten Buches anzuknüpfen, was ihn trübsinnig und launisch werden lässt. Da er all seine Energie ins Schreiben legt, ist er nicht in der Lage, auf Dauer eine feste Anstellung zu behalten. So liegt es an Sally, das gemeinsame Leben zu finanzieren. Aber sie ist es leid, ihre Mutter um Geld bitten zu müssen und sich mit den Launen ihres Mannes herumzuschlagen, der noch dazu ihren Wunsch nach einem gemeinsamen Baby strikt ablehnt.

Trailer


Ihr Chef Greg (Antonio Banderas) ist das genaue Gegenteil von ihrem Mann. Umso mehr Zeit Sally mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Unterdessen wächst Roys Interesse an der neuen Nachbarin Dia (Freida Pinto), deren Fenster gegenüber von seinem Arbeitszimmer liegt. Der Anblick der schönen Frau verschafft ihm die nötige Ablenkung von seinem tristen Leben und Roy beschließt, dass er sie näher kennenlernen möchte.

Kontinuität

Die Zutaten einer Woody Allen Komödie haben sich über die Jahre hinweg kaum verändert. Immer wieder erzählt er von Menschen, die umso unzufriedener sind, je intelligenter sie wirken. Menschen, die in Beziehungen feststecken, die sie nicht glücklich machen, oder bereitwillig etwas Stabiles aufs Spiel setzen, weil sie Angst haben, etwas zu verpassen.

Es sind ganz zentrale Themen des Lebens, die einem auch in dieser Komödie vor Augen geführt werden. Ein alter Mann, der nicht altern will und versucht, seine Jugend zurückzugewinnen, indem er sich ein jugendliches Umfeld schafft. Eine alte Frau, die von heute auf morgen von ihrem Mann verlassen wird und verzweifelt nach einem Weg sucht, damit fertig zu werden. Ein Autor, der sich selbst und seine Arbeit in Frage stellt, weil es ihm nicht gelingen will, seinem Erstlingswerk einen würdigen Nachfolger zu liefern. Und dessen Frau, die nicht mehr bereit ist, auf ihre Wünsche zu verzichten, nur um ihren Mann bei der Verwirklichung seines Lebenstraums zu unterstützen.

Dabei fungiert die Liebe stets als zentrales Element. Sie gibt den Menschen Kraft, lässt sie neue Hoffnung schöpfen, verschafft ihnen neue Ziele und Ablenkung. Sie ist es, die die Menschen aus festgefahrenen Lebenssituationen ausbrechen lässt und ihnen als Wegweiser dient, um entweder zurück zu sich selbst zu finden oder neue Seiten an sich zu entdecken.

Ironie

Aber nicht nur thematisch unterscheidet sich dieser Film kaum von anderen Werken des Regisseurs. Auch, was die Umsetzung betrifft, zeichnet sich Ich sehe den Mann deiner Träume erneut vor allem durch intelligente Dialoge mit einer guten Portion Ironie aus. Unaufgeregt und leichfüßig plätschern die Ereignisse vor sich hin, ohne auf einen wirklichen Höhepunkt zuzusteuern. So manch tragischer Situation wird aufgrund der witzigen, oft auch zynischen Kommentare der Wind aus den Segeln genommen, sodass das Drama des Lebens zur unterhaltsamen Komödie avanciert.


Naomi Watts, Josh Brolin / © Filmladen Filmverleih

Das ist es auch, was Woody Allens Komödien von anderen abhebt und zu etwas Besonderem macht. Seine eigene Handschrift ist jedes Mal aufs Neue deutlich erkennbar und auch, wenn die zentralen Elemente der Geschichten kaum variieren, so kreiert er doch immer wieder amüsante Figuren, die allesamt eines gemeinsam haben, nämlich dass es das Leben ist, woran sie scheitern. Bei kaum einem anderen Regisseur hat man so sehr das Gefühl, seine Weltsicht nur aufgrund seiner Filme zu kennen. Eigene Erfahrungen und eine grundlegend pessimistische Tendenz sind stets Teil seiner Geschichten, die im Großen und Ganzen auf ein einfaches Credo hinauslaufen: Nur die Dummen werden glücklich. So ist auch einzig Helena, die etwas naive, alte Dame, die ihr Seelenheil in der Welt des Okkultismus und der Illusionen findet, diejenige, die am Ende des Films ein wahres Happy End erlebt.

Offizielle Webseite

All jene, die Gefallen an Woody Allens Komödien-Vorgängern fanden, wird auch Ich sehe den Mann deiner Träume begeistern. Diejenigen, die den Filmen des Regisseurs bisher nichts abgewinnen konnten, werden auch diesmal ihre Meinung nicht revidieren. Grundsätzlich gilt jedoch eines: Man sollte es zumindest versuchen, sich auf das Werk dieses Altmeisters einzulassen.

Kinostart Österreich: 3. Dezember 2010

Alexandra Cech / filmtauchgaenge.at | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Filmkritik #Woody Allen #Josh Brolin #Naomi Watts #Antonio Banderas #Anthony Hopkins


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Trailer zum 'Oldboy' Remake online
FilmDistrict haben den ersten Trailer zum US-Remake von Park Chan-Wooks 'Oldboy' veröffentlicht. Für die ...

To Rome with Love
Woody Allen präsentiert mit 'To Rome with Love' vier Liebesepisoden mit überraschenden Wendungen, viel Wi...

Erste Bilder von Naomi Watts als Diana
Die ersten Fotos von Naomi Watts als Prinzessin Diana, die während den Dreharbeiten zum Film 'Diana' in K...

'Hitchcock' Dreharbeiten beginnen
Fox Searchlight Pictures und Montecito Pictures haben verkündet, dass die Dreharbeiten zu 'Hitchcock' am ...

'Caught in Flight': Naomi Watts als Prinzessin Diana
Ecosse Films haben heute bekannt gegeben, dass Naomi Watts ('J. Edgar', 'Fair Game', 'King Kong') im Oliv...

Midnight in Paris
Woody Allen liefert mit seinem 42. Film 'Midnight in Paris' eine märchenhafte, romantische Komödie und Li...

'Old Boy': Josh Brolin übernimmt Hauptrolle im US-Remake
Wie Deadline berichtet, wird Josh Brolin die Hauptrolle in Spike Lees Remake von Park Chan-Wooks 'Oldboy'...

'Der Auftragslover' Filmkritik
Ein professioneller Verführer sabotiert nach Kräften die Hochzeit von Vanessa Paradis. In dieser romantis...

'Immer Drama um Tamara' Filmkritik
Gemma Arterton alias Tamara Drewe verdreht in der idyllischen englischen Provinz allen Männern den Kopf. ...

'Small World' Filmkritik
Die wiederkehrenden Jugenderinnerungen eines senilen Mannes drohen die Geheimnisse einer reichen Familie ...

'Machete' Filmkritik
Er ist blutig, er ist brutal, er ist gnadenlos. Aber man hat schon weitaus Schlimmeres gesehen. Robert Ro...

'David wants to fly' Filmkritik
David Sieveking hat ehrliches Interesse an der 'Transzendentalen Meditation', die ihm sein Idol David Lyn...

'Kottan ermittelt - Rien ne va plus' Filmkritik
Was zu Beginn das Fernsehpublikum aufbrachte und sich dann zum Kult entwickelte, erfährt nun, 26 Jahre na...

'Männer im Wasser' Filmkritik
Synchronschwimmen statt Midlife-Crisis – das Plakat verrät eigentlich schon alles, was es über den ...

'Umständlich verliebt' Filmkritik
Manchmal muss man Umwege gehen, um endlich zu erkennen, dass man füreinander bestimmt ist. Weniger romant...

Filmkritik 'Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1'
Kein Hogwarts, keine Teenie-Romanzen und weniger bunt aber dennoch besser als der Vorgänger. So präsentie...

'Carlos - Der Schakal' Filmkritik
Édgar Ramírez brilliert in der Darstellung des Terroristen und Verführers, Egomanen und kaltblütigen Kill...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv



 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at