Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Soundtrack zu Filmen finden
Youtube produziert Filme
Oscars 2018 - Awards weniger interessant?
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  10.02.2010 (Archiv)

Filmkritik: Wolfman

Selten war die Produktion eines Films so chaotisch wie bei 'Wolfman', dem Remake des Universal Horror-Klassikers von 1941. Nach etlichen Verschiebungen des Starttermins und Regisseurwechsel heult der Wolfman ab 12. Februar endlich in unseren Kinos.

Inhalt
Lawrence Talbot (Benicio Del Toro) kehrt nach dem Tod seines Bruders in seine englische Heimat zurück, wo sein Vater Sir John Talbot (Anthony Hopkins) auf einem düsteren Landsitz sein Leben verbringt. Die Leiche von Lawrence Bruder wurde extrem verstümmelt aufgefunden, weshalb davon ausgegangen wird, dass es ein Tier gewesen sein muss, welches nun schon seit einiger Zeit sein Unwesen treibt. Lawrence geht selbst auf Spurensuche nach dem Mörder bzw. der Bestie und stößt dabei auf abergläubische Dorfbewohner, die anderer Meinung sind.


BilderbuchBilder zum Film

Als Lawrence ein Zigeunerlager aufsucht wird er selbst von der Bestie angefallen und verwundet. Erstaunlicherweise verheilen die Wunden recht schnell, doch fortan wird Lawrence von düsteren Visionen und Alpträumen geplagt. Während sich die Witwe seines Bruders, Gwen Conliffe (Emily Blunt), um ihn kümmert, ist auch Scotland-Yard auf den Fall aufmerksam geworden und schickt Ermittler Aberline (Hugo Weaving), um der Sache auf den Grund zu gehen. Als sich dann der nächste Vollmond nähert, dämmert es auch Lawrence, dass er zu einer tödlichen Bedrohung geworden ist und kommt schließlich einem schrecklichen Familiengeheimnis auf die Spur.

Wolfman Fanpackages gewinnen

Ideale Voraussetzungen

Was sich grundsätzlich als spannende Handlung liest, verläuft auf der Leinwand leider etwas träge. Dabei sind die Ansätze des Filmteams sehr positiv zu bewerten. Das düstere Setting des viktorianischen Englands mit einem schaurigen alten Herrenhaus und viel Nebel wurde perfekt umgesetzt und erinnert an die Schwarz-Weiß Version aus dem Jahre 1941. Die Kamera und Kostüme ergänzen das stimmige Gesamtbild, welches die besten Voraussetzungen für einen Gruselstreifen dieser Art bieten.

Auch die Effekte des Make Up Gurus Rick Baker, der schon 1981 einen Oscar für die Verwandlungsszene von 'An American Werewolf in London' erhielt, sind gelungen. Sie kommen zwar nicht ganz an die Genialität von 'American Werewolf' heran, können aber dennoch überzeugen. Also was ist geschehen, was 'Wolfman' letztendlich durchschnittlich und substanzlos werden hat lassen?

Trailer


Die Tücken eines Drehbuchs

Da wäre einmal ein Drehbuch, welches uninspiriert und ohne Spannung die Geschichte vor sich hinplätschern lässt, und sogar viele wichtige Informationen einfach auslässt oder bewusst untergräbt, um auf Lücken in der Handlung nicht weiter eingehen zu müssen. Und so kommt es, dass auch den Schauspielern kaum Möglichkeiten geboten werden, etwas aus ihren Rollen herauszuholen. Benicio Del Toro war selten so farblos wie in diesem Streifen. Ursprünglich durch sein rassiges Aussehen als Idealbesetzung gefeiert, enttäuscht er als 'Wolfman' auf jeder Ebene. Anthony Hopkins wird leider auch nie wirklich gefordert, während Emily Blunt sowieso erst beweisen muss, dass mehr in ihr steckt, als nur Durchschnitt. Hugo Weavings Rolle hatte zwar Potential, doch konnte dieses durch die kurze Leinwandpräsenz nicht ausgeschöpft werden.

Letztendlich muss man eingestehen, dass Regisseur Joe Johnston ('Hidalgo', 'Jurassic Park 3') es nicht geschafft hat, trotz der vielen positiven Eigenschaften des Films ein stimmiges Gesamtwerk auf die Beine zu stellen. Im Bereich der Spannung und der Charaktere, hat Johnston leider komplett versagt.

WolfmanFazit
'Wolfman' ist leider wieder eines dieser Remakes, die nicht über Durchschnittsware hinauskommen. Während die erste halbe Stunde richtig gute Stimmung aufkommen lässt, verspielt der restliche Film aufgrund von nicht vorhandener Spannung, Lücken im Drehbuch, mittelmäßigen Darstellerleistungen und platten Charakteren sein Potential. Die Stärken liegen eindeutig in den Bereichen des Set- und Kostümdesigns, sowie der Spezial-Effekte. Während dem Original von 1941 der Status als Klassiker sicher ist, wird das Remake schon sehr bald in Vergessenheit geraten.

AL

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wolfman #Filmkritik #Benicio Del Toro #Anthony Hopkins #Hugo Weaving #Emily Blunt


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
6 Minuten langer 'Cloud Atlas' Trailer
Wenn sich die Wachowski Geschwister (Matrix Trilogie) und Tom Tykwer (Das Parfum, Lola rennt) für ein Fil...

'Looper': Gordon-Levitt als Killer
Joseph Gordon-Levitt ('Inception'), Bruce Willis und Emily Blunt werden ab 12. Oktober 2012 gemeinsam in ...

'Wolfman' Extended Director's Cut
Das Remake (17 Minuten länger als im Kino) des Horrorklassiker 'Der Wolfsmensch' mit Benicio del Toro, An...

Best of Werwolf Verwandlungen
Der Werwolf feiert am 12. Februar mit dem Remake des Klassikers 'Wolfman' sein großes Comeback. Aus diese...

Wolfman - Fanpackages
Der Werwolf feiert ab 12. Februar 2010 ein epochales Leinwand-Comeback - mit den Oscarpreisträgern Benici...

'The Wolfman' Trailer
Nach etlichen Startterminverschiebungen gibt es nun doch einmal etwas positives über 'The Wolfman' zu ber...

'Wolfman' Starttermin erneut verschoben
Wer sich auf Benicio Del Toro als 'The Wolfman' im Remake des Universal Pictures Klassikers gefreut hat, ...

'The Wolfman': Die ersten Bilder
EW.com haben die ersten offiziellen Bilder von Benicio Del Toro in seinem Werewolf Make-Up für 'The Wolfm...

'The Wolfman': Regisseur verlässt Film
Regisseur Mark Romanek ('One Hour Photo') verlässt das Remake des Horror-Klassikers 'The Wolfman' wegen k...

Forum: Ihre Meinung dazu!

christine* 16.2.2010 13:02
Wolfman
Ich habe diesen Film bedauerlicherweise gestern angeschaut.Ich habe selten so hochkarätige Schauspieler in einem so miesen Film gesehen!(brauchen die Geld??).Das einzig gute waren die 2 Verwandlungssz ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at