Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Soundtrack zu Filmen finden
Youtube produziert Filme
Oscars 2018 - Awards weniger interessant?
Netflix wie Kabel-TV-NetzWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Fotos lizensieren


 
cinemunity Kino-Aktuell
Review  18.11.2009 (Archiv)

Filmkritik 2012

Nach 'Independence Day' und 'The Day After Tomorrow' lässt der deutsche Filmproduzent Roland Emmerich nun ein drittes Mal die Welt untergehen. Hält der Film, was er verspricht? Wir haben uns den Blockbuster kritisch angesehen!

Seiten: [1] [2] weiter...

Basierend auf dem Maya-Kalender, welcher für den 21.12.2012 den Weltuntergang vorhersagt, steht die Erde aufgrund einer plötzlichen Sonnenaktivität wiedereinmal vor dem Ende.

Der Film beginnt im Jahre 2009 in Indien, wo der Geologe Dr. Satnam Tsurutan eine noch nie dagewesene Sonneneruption beobachten konnte. Sofort benachrichtigt dieser seinen Freund Adrian Helmsley, einen Wissenschaftler des weißen Hauses. Aufgrund dieses fatalen Ereignisses wurde eine enorme Neutronenstrahlung Richtung Erde ausgesetzt, welche den Erdkern rapide erwärmen lässt.



Die Folgen sind katastrophal, denn dadurch entsteht eine Krustenverschiebung, die mit zahlreichen Begleitphänomenen (Erdbeben, Vulkanausbrüche, Tsunamis) zur vorhergesagten Apokalypse führt. Nun bleibt den Staatsoberhäuptern der führenden Industrieländer laut ersten Berechnungen von Adrian Helmsley nur bis zum Ende des Jahres 2012 Zeit, um einen Notfallplan zu erstellen und die menschliche Spezies vor dem Untergang zu retten. So wird ein geheimes weltübergreifendes Projekt gestartet, welches sich mit dem Bau von Archen befasst. Ausgewählte Einwohner zur Erhaltung der Art und finanzkräftige Personen (ein Platz auf der Arche kostet 1 Milliarde Euro), sowie alle wichtigen Kulturschätze der Menschheit und Tiere sollen Platz auf den Archen finden, welche in China in Rekordzeit erbaut werden.

Im Jahre 2012 tritt nun Jackson Curtis (gespielt von John Cusack) ins Rampenlicht. Als recht erfolgloser Schriftsteller muss sich dieser mit einen Nebenjob als Chauffeur für den russischen Milliardär Yuri Karpov über Wasser halten. Privat sieht es ebenfalls nicht wirklich rosig aus, denn seine Frau Kate (Amanda Peet) lies sich vor wenigen Jahren von ihm scheiden und die beiden gemeinsamen Kinder, Noah und Lilly, wohnen ebenfalls bei der Mutter. Bei einem der wenigen Wochenend-Ausflüge des Vaters mit seinen Kindern, entdecken diese dann im Yellowstone-Park ein militärisches Sperrgebiet, welches mit dem bevorstehenden Weltuntergang in Verbindung steht.

Von da an nimmt das Unheil seinen Lauf und ein Erdbeben folgt dem anderen, verstärkt von Vulkanausbrüchen und Tsunamis. Die Evakuierung der Menschheit startet nun und es bleibt der Menschheit weniger Zeit übrig, als von Adrian Helmsley anfangs angenommen. Ein Kampf gegen die Zeit beginnt.

Je Größer, desto besser

Roland Emmerich ist bekannt für seine spektakulären Special-Effects und diese prägen natürlich auch in diesem Fall den Film, der rund 160 Minuten dauert. Es wird zerstört, was ins Bild kommt, ob ganze Städte, Landstriche, Highways oder Gebirgszüge. Wenn Naturgewalten einmal ins Rollen kommen, dann hat die Menschheit wenig Chancen und das unterstreicht Roland Emmerich eindeutig.


Nächste Seite...

kl

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#2012


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Maya holen Touristen
Der weltweite Hype um die vom Maya-Kalender abgeleitete Weltuntergangstheorie hat sich nicht nur für den ...

2012
'Die Mutter aller Katastrophenfilme': In '2012' stimmt der Mix aus Dramatik und Humor, ist man als Zuscha...

2012 stürmt die Kinocharts
Und das weltweit. Der neue Kinofilm von Erfolgsregisseur Roland Emmerich hat am ersten Tag allein in Deut...

Wie steht es um 'Independence Day 2'?
Die Möglichkeit einer Fortsetzung des Welterfolgs 'Independence Day' von Roland Emmerich aus dem Jahr 199...

'2012': 5 Minuten Katastrophen-Videoclip
Eine 5 Minuten lange Szene aus Roland Emmerichs '2012' kann jetzt online angesehen werden. In dem Clip si...

'2012' Trailer
Der neueste Trailer zu Roland Emmerichs Weltuntergangsfilm '2012' ist jetzt online. '2012' greift die The...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Review | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at