Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

25.9.2017 06:48      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Zoomania

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Zoomania (tv.freund, 06.08.2016)
    Super Film (Hans Wagner, 15.11.2016)

Beiträge

tv.freund
6.8.2016 20:32
Filmkritik: Zoomania

108 Minuten, 170 Millionen US $, 341 Millionen in Amerika eingespielt und 1,2 Milliarden US $ weltweit, ja das ist möglich. Der 24. Erfolgreichste Film aller Zeiten weltweit.

Um was geht es?
In einer von anthropomorphen Säugetieren bewohnten Welt erfüllt Judy Hopps aus dem ländlichen Dorf Bunnyborrow in Nageria ihren Traum, als erster Hase Polizist zu werden. Nachdem sie als Jahrgangsbeste in der Polizeiakademie abschließt, wird sie vom Bürgermeister Leodore Lionheart, einem Löwen, als neues Mitglied des Zoomania Police Departement (ZPD) vorgestellt. Polizeichief Bogo, ein Büffel, aber teilt sie nicht für die gegenwärtigen Untersuchungen von 14 vermissten Säugetieren ein, sondern als Politesse, da er an ihrem Potenzial, eine echte Polizistin zu sein, zweifelt. Während einer ihrer Schichten trifft sie auf den Fuchs und Trickbetrüger Nick Wilde.
Judy wird während einer nächsten Schicht Zeuge eines Diebstahls bei einem Floristen und versucht den Dieb, ein Wiesel namens Herzog von Pitzbühl, zu fangen. Sie wird darauf wegen Verlassens des Postens und Anstiftung zum Chaos, das während der Verfolgungsjagd entstand, fast vom Dienst suspendiert. Das Erscheinen der Otterdame Mrs. Otterton, welche Chief Bogo wegen ihres vermissten Mannes Emmett Otterton aufsucht, unterbricht allerdings die Suspendierung und Judy Hopps verspricht Mrs. Otterton, den Fall zu übernehmen. Als auch die zweite Bürgermeisterin Dawn Bellwether, ein Schaf, erscheint und davon erfährt, dass das Eingliederungsprogramm für kleine Säuger die ersten Erfolge zeigt, bleibt Chief Bogo nichts anderes übrig als Judy nicht zu entlassen. Er gibt ihr 48 Stunden den Fall zu lösen, anderenfalls solle sie kündigen, worauf Judy einwilligt. In der Fallakte findet sie einen Hinweis, welcher sie zu Nick Wilde führt, welchen sie mit einem Trick dazu bringt, ihr bei diesem Fall zu helfen.
Nachdem sie Ottertons Autokennzeichen in der Kfz-Behörde, in der nur Faultiere arbeiten, erfahren konnten, führt Judy und Nick die Spur zu Gangsterboss Mr. Big, einer Spitzmaus. Mr. Big informiert das Paar darüber, dass Otterton, sein Florist, wild geworden sei und seinen Chauffeur Manchas, einen schwarzen Jaguar, angegriffen habe. Judy und Nick lokalisieren Manchas, welcher erwähnt, dass „Könige der Nacht“ verantwortlich für Ottertons plötzlich wildes Verhalten waren, bevor er selbst unkontrollierbar wild wird und die beiden in Rage verfolgt. Judy ruft Verstärkung und als Bogo und seine Verstärkung ankommen, ist Manchas verschwunden. Bogo verlangt darauf Judys Dienstmarke, doch Nick verteidigt Judy. Er weist darauf hin, dass Judy noch zehn Stunden hat, um den Fall zu lösen, und anschließend machen sie sich gemeinsam auf den Weg.
Als Nick erkennt, dass die Straßenüberwachungskameras Manchas Verschwinden aufgezeichnet haben müssen, kontaktieren sie Dawn Bellwether. Sie beobachten auf den Aufzeichnungen seine Kidnapper, Timberwölfe, welche Judy daraufhin für die erwähnten „Könige der Nacht“ hält. Judy und Nick lokalisieren Mr. Ottertons Standort in einem ehemaligen Krankenhaus, wo sie auch die anderen vermissten Säuger und Manchas finden. Alle von ihnen sind Raubtiere, die genau wie Manchas wild geworden sind. Judy und Nick belauschen Bürgermeister Lionheart beratend mit Dr. Madge Honey Badger über den Zustand der Raubtiere, was Lionheart auf Grund seiner eigenen Natur als Raubtier nicht veröffentlicht haben möchte. Judy filmt dieses Gespräch und die beiden fliehen anschließend aus dem Krankenhaus. Dieses wird von der Polizei umstellt und Bürgermeister Lionheart und Dr. Honey Badger werden verhaftet.
Wegen der mittlerweile im Verlauf des Falls entstandenen Freundschaft mit Nick, fragt Judy ihn ob er dem Zoomania Police Department beitreten und ihr Partner sein möchte. Während der nachfolgenden Pressekonferenz erwähnt Judy, dass alle wild gewordenen Tiere nur Raubtiere seien und, dass sie zu ihrem „natürlichen Instinkt“ zurückgekehrt seien. Nick, der als Fuchs selbst als Raubtier zählt, lehnt auf Grund dieser Worte das Angebot als ihr Partner zu arbeiten ab und verlässt verletzt und über Judys Worte entsetzt das Gebäude. In den Wochen nach Abschluss des Falls werden weiterhin Raubtiere wild und Angst und Diskriminierungen gegenüber Raubtieren sind nun in Zoomania Alltag geworden. Die von Schuldgefühlen geplagte Judy kündigt ihren Job als Polizistin.
Zurück in Bunnyborrow erfährt Judy, dass bestimmte psychotrope Blumen im Volksmund auch „Könige der Nacht“ genannt werden. Judy kehrt zurück nach Zoomania und versöhnt sich mit Nick. Sie suchen Pitzbühl auf, der „Könige der Nacht“ für ein geheimes Labor gestohlen hatte. Beide finden das Labor mit Wissenschaftlern in einem alten U-Bahn-Wagen. Es sind alles Schafböcke, die an einen Serum arbeiten, das die Raubtiere wild macht und welches durch eine Pistole appliziert werden kann. Judy und Nick fahren mit dem U-Bahn-Wagen und den Beweisen Richtung ZPD, werden aber von den Böcken verfolgt.
Auf dem Weg zum ZPD verursachen sie mit dem U-Bahn-Wagen einen Unfall in einer U-Bahn-Station. Über diese erreichen sie ein Museum, in dem sie Bellwether begegnen, welche versucht, die Beweise an sich zu nehmen. Erkennend, dass Bellwether die Drahtzieherin hinter der Verschwörung ist, versuchen Judy und Nick zu fliehen. Bellwether erlangt die Beweise mit der Pistole und dem Serum.
Und dann passiert es. Ich sage aber nicht was. Ja in Amerika heißt der Film Zootopia, und ich muss sagen das ist einer der Besten Filme die ich je sah. In dem Film gibt es gute Aussagen und vor allem ein paar Szenen die für mich folgendes bewirkten haben mich erfreut. Es gibt im Film keinen Rassenhass, alle sind unterschiedlich aber alle verstehen sich irgendwie, keiner geht den andere an, was heißt das für uns? Tiere sind oft besser als Menschen und kennen keinen Hass?

Der Film war sehr erfolgreich, ist 2 x nominiert worden und legte den erfolgreichsten Kinostart in der Geschichte der Walt Disney Animation Studios hin. Er ist lustig, er ist nett, er ist gut gemacht und gut gezeichnet, die Charaktere sind super ausgearbeitet, es gibt nichts in dem Film was mit Schimpfen Ordinär oder blöd, langweilig oder so zu tun hat, für mich einer der Hits überhaupt, er ist nett liebenswert er ist eine nachvollziehbar Geschichte und sehr zu empfehlen für alle Altersklassen meine Freundin war begeistert und ich freue mich schon wenn der Film auf Blu Ray veröffentlicht wird.

Herrlich die Idee mit den Faultieren, super die Idee mit dem Fuchs, Super süß das kleine Häschen das Polizist wird, die Idee die Dialoge einfach gut, auch wenn Chief Bogo so redet das ist nachvollziehbar und man kann sich so einiges vorstellen, In China ist der Film ein Megahit ur arg, das Ganze ist natürlich ein Buddy Movie wie man es kennt, er ist gut gezeichnet, die Zeichnungen sind nicht langweilig oder schlecht, im Gegenteil. Die Einfälle sind passend und gut und lustig und ich finde der Film ist empfehlenswert, er ist spannend lustig und familiär, einfach toll. Der Indische Yoga Typ da, das Tier, der heißt doch Nangi und im Hindi Gebrauch heißt das übrigens nackte Frau.

Es ist übrigens der 55. Film der Disney Studios und einer der Besten überhaupt, und ich finde man kann ihn sehr empfehlen. Wenn ich nur an die Idee denke an einen Yoga Elefanten. Ja einfach toll, ich finde den Film auch gut deswegen weil man so viel neues sieht, weil es ein Action Zeichentrickfilm ist und er sogar eine gute Geschichte hat, ja das ist selten, ich jedenfalls vergebe mal 95 von 100 Punkten.
 


Hans Wagner
15.11.2016 13:38
Super Film

Habe es leider synchonisiert geguckt, aber war ziemlich lustig auch so
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


25.09.2017 06:48:02
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net