Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

25.2.2017 21:34      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Star Wars - Episode 7

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Star Wars - Episode 7 (tv.freund, 27.12.2015)

Beiträge

tv.freund
27.12.2015 00:09
Filmkritik: Star Wars - Episode 7

Das Erwachen in mir:

Vielleicht hat ja der Disney Konzern endlich Erfolg. Jedenfalls als der Konzern um etliche Milliarden alle Rechte von Star Wars von George Lucas gekauft hat, hätte er sich wohl nie gedacht das ein guter Regisseur wie J. J. Abrams, der ja auch für „Star Trek“ Remake verantwortlich war um wohlfeile 200 Millionen US$ diesen Film ins Leben rief, der wohl der erfolgreichste aller Zeiten werden wird. Am Startwochenende von Freitag bis Sonntag hat er in Amerika 238 Millionen US $ eingespielt, so viel wie noch kein Film zuvor weltweit aller Zeiten und nach 10 Tagen mit dem Wochenende jetzt, hat er weltweit fast 1 Milliarde US $ eingespielt. Ob er die 2,7 Milliarden US $ von „Avatar“ auch toppen kann weiß ich nicht, das weiß keiner, aber ich schätze der 133 Minuten lange Film der ja ein Auftakt für eine neue Trilogie ist, für Episode 7,8,9, was dann jährlich ins Kino kommen wird, könnte das schaffen. Nur wie geht es weiter? Ich kann mir das echt nicht vorstellen aber egal. Was mich nur bei dem Film wundert und das sage ich gleich, wenig charakterliche Darstellung, viel Action, super Effekte und der alte Flair von damals ist weg. In so vielen Kinosälen wie jetzt, 4. 134 Säle in Amerika ist glaube ich noch kein Film gestartet. Harrison Ford hat die Mega Gage von 32 Millionen US $ eingesackt, Ich glaube die höchste die je ausgezahlt wurde, bis auf Johnny Depp der für seinen Piratenfilm damals 41,3 Millionen US $ eingesackt hat. Nichts aber gegen James Cameron für „Avatar“ der mit seinen 253 Millionen US $ Gage den Teil 2,3 und 4 drehen will. Christopher Nolan war klug damals, der hat für seinen Batman Film gleich eine Umsatzbeteiligung gemacht und 71,5 Millionen US $ bekommen. Nichts gegen Lee Raymond von Exxon Mobile, der Ölfirma, durch Fusionen und organisches Wachstum erschuf er in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender den größten Konzern der Welt. Mit seinem Ausscheiden im Jahr 2005 erhielt er mit 351 Mio. Dollar (248 Millionen Euro) das höchste Abfindungspaket aller Zeiten. Ja und jetzt ist Schluss mit dem Geld, endlich kann ich mir den Film im Kino ansehen und ich muss sagen, es ist ein gutes Gefühl den Film zu sehen, wenn man die anderen kennt. Natürlich hat er wenig mit den anderen zu tun, schlägt ein neues Kapitel auf und ist viel erfolgreicher als man sich dachte. Wenn man sich denkt, sogar am Startwochenende hat er in Deutschland 2,2 Millionen Leute ins Kino gelockt und ich schätze er könnte die 11 Millionen Besucher vom damaligen Otto Film brechen.

Ein bisschen über den Kauf von Disney, den Film und den Beginn des Filmes:

George Lucas hat sich 2011 entschlossen sein Unternehmen Lucasfilm was er ja selber gegründet hat zu verkaufen. Wieso weiß ich nicht. Disney hat er dann selber wählt, denn die haben ja vor kurzem 7,4 Milliarden US $ für Pixar ausgegeben und gekauft. Unglaublich viel Geld haben die. Am 31. 5. 2011 ist er ja zurückgetreten. Als Nachfolger sieht Lucas dann die bekannte Kathleen Kennedy vor. Sie ist bekannt für ihre Mitgründung von Steven Spielbergs Film- und Produktionsfirma Amblin Entertainment und ihre Arbeit an bekannten Filmen wie Jurassic Park, Zurück in die Zukunft und Schindlers Liste, und da war sie Produzentin. Lucas hat dann mit ihr das Konzept für Episode 7 – 9 gemacht. 5 Monate wurde verhandelt und nun kommt’s, Die 4,05 Milliarden US $ was Lucs bekommt, wurden großteils in bar gezahlt, jedoch wurden dem Gründer der Star-Wars-Saga auch ein Anteil von 40 Millionen Dollar in Disney-Aktien gezahlt. Vor dem Verkauf von Lucasfilm Hat Lucas noch eine Storyline geschrieben, also ein grobes Konzept der Episode, und später überarbeiteten Disney-Mitarbeiter und das ausgewählte kreative Team des Filmes das erste Drehbuch. Dann mußte eben für den Film noch ein Regisseur gefunden werden, Kennedy, die Produzentin wählte die Firma Bad Robot, die ja Abrams gehört, sie hat ja Star Trek gesehen und man setzte sich zusammen. Am 18. 3. 2014 wurde bekannt gegeben dass der neue Film dann 30 Jahre nach den Ereignissen von Episode 6 spielt. Dann hat man auf der Haupt Homepage von Star Wars die Stars verkündigt. Wie bereits auf StarWars. com angekündigt, traten erneut Schauspieler auf, die durch Star Wars Ruhm erlangt hatten. Dabei spielen sie ihre alten Rollen erneut. Unter diesen waren Mark Hamill als LUKE SKYWALKER, Harrison Ford als HAN SOLO, Carrie Fisher als Leica Organa Solo, Peter Mayhew als CHEWBACCA, Kenny Baker als R2-D2 und Anthony Daniels als C-3PO. Die neue Besetzung bestand aus John Boyega, Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Domhnall Gleeson und Max von Sydow. Boyega, Ridley, und Gleeson verzeichneten zu dieser Zeit keine größeren schauspielerischen Erfolge, wohingegen Andy Serkis, der vor allem durch seine Darstellung der Figur Gollum in der Der Herr der Ringe-Trilogie und Der Hobbit-Trilogie von Peter Jackson zu einem Pionier mit dem Motion Capture-Verfahren wurde, sowie als Second Unit Director an der Der Hobbit-Trilogie arbeitete, und Adam Driver, der, abgesehen von wenigen Filmen, hauptsächlich in der Serie Girls mitspielte, bereits durchaus Erfolge im Film- bzw. Fernsehgeschäft verzeichnen konnten. Jedenfalls John Williams wurde wieder für die Musik verpflichtet. Und dann einige Zeit danach kamen noch 2 Darsteller dazu. nämlich Lupita Nyongo und Gwendoline Christie. Nyongo ist für ihre Rolle in 12 Years a Slave bekannt und mit einem Oscar für die Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet worden, Christie kennt man als Brienne von Tarth aus Game of Thrones. Der Regisseur kam auf die Idee dann eine Spende für die UNICEF-Organisation Force for Change zu organisieren indem er anbot jeder der 10 US $ spendet, kann im Film kurz auftauchen und wird auf den Credits genannt. Dann war man auf der halben Star Wars begeisterten Welt entgeistert wieso Mark Harmill nicht mitspielt, der ja LUKE SKYWALKER ist, die wichtigste Figur wie ich finde im Star Wars Imperium. Am 11. August hat das Spenden-Projekt mit 4,26 Millionen US $ geendet übrigens.

Einige Infos rund um den Film:

Seit 2013 haben Mark Hamill und Carrie Fisher, die jetzt unglaublich alt gegen damals aussieht, etwas Kampfsport und Training, damit eben beide trainiert aussehen. Da der Film ja die neue Republik zeigt die aufgebaut wird, mussten auch irre viele Sachen neu entworfen werde. Der Komponist Michael Giacchino der ja für den Film vorgesehen war, hat John Williams den Vortritt gegeben weil er selber nicht wollte. 1 Monat hatte sich dann Kathleen Kennedy mit dem Regisseur J. J. Abrams beredet. Die ersten die gefragt worden sind waren Mark Hamill und Carrie Fisher ob sie ihre alten Rollen wieder spielen wollen. Und man hat 2 neue Kameras verwendet und zwar 2 Millennium XL2 Kameras, die hatten den Namen Death Star und Millenium Falke. Gedreht wurde in 2 D und nachbearbeitet auf 3 D was aber keiner braucht. Man hat sich auch dann dagegen entschieden den Film mit 48-60 Bilder pro Sekunde zu filmen was mir auch so wie es jetzt ist besser gefällt. Übrigens, Harrison Ford hat sich am Millenium Falke den Knöchel schwer verletzt. 3 Wochen mußte dann die Produktion pausieren und die Zeit nutze Abrams um das Skript zu überarbeiten. Dank Bob Iger, dem Chef vom Disney Konzern ist der Film nicht erst 2016 gestartet. Mark Hamill wäre fast von einer Kutsche gefallen als er auf Urlaub war und ein Passant hat ihm angeblich das Leben gerettet. Übrigens der 1. Teaser Trailer der im Internet zu sehen war hat 110 Millionen Klicks gehabt, ein absolut Rekord. Ach ja, Daniel Craig, hat einen Cameo-Auftritt als Stormtrooper mit der Bezeichnung JB-007, und wer aufpasst, Die neu eingeführte Figur FINN trägt als Sturmtruppler die Bezeichnung FN-2187. 2187 ist auch die Nummer der Gefängniszelle auf dem ersten Todesstern, aus der Prinzessin LEIA von LUKE SKYWALKER und HAN SOLO in Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung gerettet wurde. Teil 2 der neuen Trilogie kommt 2017 ins Kino, und Teil 3 dann 2019. Ich persönlich würde ja gerne wissen wie das mit dem Laser Schwerter in Wirklichkeit geht. Könnte auf Plasma basieren aber das Problem ist, bei einem echten Laser zischt nichts und zerbruzzelt nichts. Wer sich dafür interessiert dem sei gesagt, in Amerika, in den ganzen geheimen Waffenlabors die gar nicht mehr so geheim sind, wird getestet und gebaut, und vor kurzem gab es die Entwicklung der Laserkanone HEL MD (High Energie Laser Mobile Demonstrator), die übrigens Laser als Waffe einsetzen wird. Übrigens: Drehbuchschreiber Lawrence Kasdan der schon 66 Jahre alt ist, kündigt unterdessen seinen Abschied von den legendären Sternenkriegen an. "Ich mache nie wieder Star Wars", sagte er gegenüber "Bild". Dank seiner Familie hat er das Drehbuch geschrieben. In Japan gibt es übrigens einen Trailer der andere Szenen zeigt als die US-Trailer, was auch komisch ist. Berühmt wurde auch eine sehr schöne Geschichte. Der an Krebs leidende, todkranken Daniel Fleetwood, wollte noch vor seinem Tod den Film sehen und man hat dem 32 Jährigen Texaner sogar den Wunsch gewährt. Und zwar ging das Ganze über Twitter und als Harrison Ford davon erfuhr war er wohl nicht zu bremsen und so konnte er den Film früher als alle sehen. Wer aber am 15. Dezember mit Air France geflogen wäre, konnte den Film 2 Tage früher als der offizielle Start sehen. Aber auch nur deswegen weil es mit der französischen Filmverleihgesellschaft EuropaCorp Cinemas zusammenarbeitet. Tolle Flugfirma. Bis zum 29. Oktober wusste man gar nichts von Mark Hamill im Film. 60 Kleine Kinos habe sich aber einem Boykott in Deutschland angeschlossen weil Disney zu viel Gebühren verlangt für das Zeigen vom Film, was sich kleine Kino nicht leisten können. Ich glaube der Film wird viele Fans zufriedenstellen, weil die haben sich ja bei Episode 1, im Jahr 1999 beschwert über die Rolle von Jar Jar Binks, der ja wirklich eine kindische Idee war, mir hat der Typ auch nicht gefallen. Ach ja, Das legendäre Sklaven-Outfit von Prinzessin LEIA in Episode 5 damals, wurde in Amerika für 86. 000 Euro versteigert, also wenn man berühmt ist kann man viel Geld sogar mit Klamotten machen. Wer wissen will was in den 30 Jahren passiert ist und dem das im Film zu wenig ist, muss Comics lesen. Und zwar die US-Comic-Serie "Star Wars: Shattered Empire" (dt. "Zerschlagenes Imperium"). Für den Film gab es ja Laser Schwerter aber die Schwerter sind schwerer gewesen als damals in Episode 4-6. Für den Bösewicht KYLO REN hat man übrigens ein Laser Schwert entworfen wie ein Mittelalter Schwert, technisch nicht umzusetzen in Wirklichkeit hat es viele Fans vor den Kopf gestoßen. Weil es einfach blöd oder unecht aussieht oder nicht passend ist, Ich fand es schön aber es wirklich nicht ganz so passend. Obwohl es mir gefällt, aber das muss jeder selber entscheiden. Carrie Fisher hat übrigens für die Rolle 35 Pfund abgenommen damit sie schlanker für den Film aussieht, also man braucht gar keine Diät sondern nur eine wichtige Rolle in einem Film. Ihre Mutter ist übrigens Debbie Reynolds. Bekannt ist die Dame aus dem Film „Das war der Wilde Westen“ aus 1962. Und wer davon nicht genug haben wird, der kann sich freuen auf Spin-Off Filme. Während die drei Teile der Sequel-Trilogie im zweijährigen Abstand zwischen 2015 und 2019 in die Kinos kommen, sollen in den Jahren dazwischen - also 2016, 2018 und 2020 - jeweils Spin-offs mit ausgewählten Charakteren aus dem "Star Wars"-Universum die Kinos füllen. Den Anfang der "Star Wars Anthology"-Reihe wird am 15. Dezember 2016 "Rogue One" machen, in dem Felicity Jones ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") in die Rolle einer X-Wing-Pilotin schlüpfen wird. 2018 soll dann Gerüchten zufolge der bei den Fans überaus beliebte Kopfgeldjäger Boba Fett in seinem ersten Solo-Abenteuer zu sehen sein. Ach ja den R2D2 Roboter hat Lucas von einer Filmrollen Abkürzung. Die tolle Treppe im Film die man sieht ist bei einem Irischen Kloster und hat 600 Stiegen. Der Planet Jakku ist gedreht in den rotbraunen Dünen der Wüste Rub al-Khali. Es ist die größte Sandwüste der Erde, 780. 000 Quadratkilometer groß und liegt im Süden von Arabien und geht über Jemen und Oman.

Um was geht es in dem Film eigentlich:
Das Erwachen der Macht startet wie jeder Star-Wars Film mit einer Szene im Weltraum und einem Schlachtenkreuzer. Dieser setzt einzelne Schiffe ab, welche im Anschluss den Planeten Jakku anfliegen. Nach einem Szenenwechsel wird ein Gespräch zwischen POE DAMERON und einem älteren Herren, gespielt von Max von Sydow, gezeigt. Sie unterhalten sich über LUKE SKYWALKER und eine Karte, die den Weg zu ihm zeigen soll. Diese Unterhaltung wird durch das Eintreffen des Stoßtrupps unterbrochen. POE DAMERON wird aufgefordert zu fliehen, um die Karte in Sicherheit zu bringen. Er und sein Begleiter BB-8, ein Droide, verlassen das Dorf und erreichen DAMERONS X-Flügler. Doch bevor er starten kann, wird eines der Triebwerke von den Sturmtruppen getroffen und der X-Wing ist fluguntauglich. Beide verlassen den Sternenjäger und DAMERON beauftragt BB-8, der das Speichermedium mit der Karte in sich trägt, sich in Sicherheit zu bringen. Poe stürzt sich daraufhin in den Kampf und wird letztlich gefangen genommen. KYLO REN hatte zuvor bereits den älteren Herren hingerichtet, nachdem die Befragung keine Informationen eingebracht hat. Bevor die Truppen abgezogen sind, gibt Ren den Befehl, alle Dorfbewohner zu töten. Dabei fällt ein Trooper auf, weil er nicht am Massaker teilnimmt. Die Sturmtruppen ziehen gemeinsam mit KYLO REN ab. Zurück auf dem Sternenkreuzer wird besagtem Trooper klar, dass der Weg der Ersten Ordnung, der Organisation, der KYLO REN angehört, falsch ist.
Er beschließt zu desertieren und dem Gefangenen POE DAMERON bei seiner Flucht zu helfen. Zusammen gelingt es ihnen einen TIE/SF-Jäger zu kapern und zu fliehen. Diese Flucht war allerdings nur von kurzer Dauer, da sie wenig später von einem Geschütz des Sternenzerstörers getroffen werden. Folglich stürzen sie zurück auf den Planeten Jakku. Durch den Absturz werden FINN, welcher früher einzig als FN-2187 bekannt war, und Poe getrennt. Nach dem Absturz irrt FINN ziellos durch die Wüste, auf der Suche nach Zivilisation. Schließlich erblickt er auf der Anhöhe einer Sanddüne ein kleines Schrottsammler-Dorf. Dort lernt er Rey und BB-8 kennen. Kurze Zeit später entdeckt eine Patrouille der Ersten Ordnung die Beiden und greift sie an. Zur Verstärkung kontaktieren sie ein Geschwader TIE-Jäger, die Jäger kommen schon bald im Dorf an und schießen auf die Fliehenden. REY und FINN gelingt es mit Hilfe des Millennium Falken vom Planten zu fliehen. Ihre Flucht ist allerdings nur von kurzer Dauer, da sie wenig später von einem vermeintlichen Erste Ordnung-Frachter aufgegriffen werden. Die Angst, dass Sturmtruppen das Schiff stürmen, ist groß, doch stattdessen betreten es HAN SOLO und CHEWBACCA. Die Beiden beschließen FINN und Rey dabei zu helfen, BB-8 zum Stützpunkt des Widerstandes zu bringen, da dieser eine Karte mit dem Aufenthaltsort von LUKE SKYWALKER in sich trägt.
Bevor sie dies tun können, wird das Schiff von zwei Verbrechergruppen, welchen Han Geld schuldet, gekapert. Mit Hilfe von wilden von Han gefangenen Bestien gelingt es den neuen Verbündeten mit dem Millennium Falken zu entkommen. Sie begeben sich auf den Planeten, auf dem MAZ KANATA, eine alte Piratin und Freundin von HAN SOLO, ihr Schloss hat. Dort wimmelt es nur so von fremden Kreaturen und Schmugglern. MAZ hilft der Gruppe dabei, den Droiden BB-8 zum Widerstand zu bringen. FINN hat vor sich von der Gruppe abzuspalten und sucht bereits jemanden, der ihn in den äußeren Rand bringen kann. REY versucht ihn davon abzuhalten, doch ist FINN von seiner Idee, abzutauchen, sehr überzeugt. Rey hört aus der unteren Etage des Gebäudes Stimmen und folgt diesen. Sie gelangt in eine Art Zelle, in der sich neben anderen Dingen auch eine Truhe befindet. Hierbei kommt Rey zum ersten Mal mit der Macht in Kontakt, als sie in der Truhe das Lichtschwert von Luke findet, welches er auf Bespin verloren hat. Kurz darauf greift die Erste Ordnung den Tempel, in welchem sie sich befinden, an und zerstört diesen vollständig. Finn, der vom Angriff natürlich mitbekommen hat, bleibt und hat Lukes Lichtschwert an sich genommen, weil Rey es nicht wollte. Schon bald benutzt er es auf dem Schlachtfeld gegen einen speziell ausgerüsteten Sturmtruppler. Rey, welche mit BB-8 in den Wald geflohen ist, stößt AUF KYLO REN. Sie versucht vor ihm wegzurennen, doch dieser fängt sie ein und bringt sie auf sein Kommandoshuttle. Danach ziehen sich die Truppen der Ersten Ordnung zurück.
FINN strebt danach REY zu retten, doch will er ja eigentlich vor der Ersten Ordnung fliehen und nicht gegen sie kämpfen. Han, CHEWBACCA und FINN bringen BB-8 jedoch zum Stützpunkt des Widerstandes und dort treffen Han und LEIA seit längerer Zeit wieder aufeinander. Es kommt heraus, dass Han und LEIA ihren Sohn, Ben, an die Dunkle Seite der Macht verloren haben und sich LEIA ihren Sohn zurückwünscht, da sie glaubt, dass noch Gutes in ihm steckt. Als die Erste Ordnung das System der Republik zerstört hat, plant der Widerstand einen Großangriff auf die Starkiller-Basis, eine große militärische Einrichtung in einem Planeten, ausgerüstet mit einem Laser, der dem des Todessterns nicht unähnlich ist und einen ganzen Planeten zerstören kann. Dieser ist die neue ultimative Waffe der Ersten Ordnung. Während die Sternenjäger des Widerstandes sich eine Luftschlacht mit den TIE-Jägern der Ersten Ordnung liefern, infiltrieren HAN SOLO, CHEWBACCA und FINN die Basis.
Währenddessen gelingt es Rey ihre Machtkräfte bei einem Sturmtruppler einzusetzen, sodass dieser ihre Fesseln löst und die Zelle öffnet. Ihre Flucht bleib allerdings nicht unbemerkt und schon bald hetzt KYLO REN ihr die halbe Basis auf.
Kurz nachdem der Stoßtrupp des Widerstandes in die Basis eingedrungen ist und es ihnen gelingt Plasma gefangen zu nehmen und sie dazu zu bringen die Schilde zu deaktivieren, treffen sie auf die flüchtige Rey.
Gemeinsam starten sie die Sabotageaktion am Generator der Starkiller-Basis. Bevor sie alle Sprengsätze anbringen können, trifft Han auf KYLO REN. KYLO, hat übrigens ein großes Geheimnis, was meiner Meinung nach eine gute Idee ist und ich muss sagen, ja das ist Spannung da habe ich mich gefreut das zu hören.
Als CHEWBACCA, Rey und FINN dies sehen, eröffnen sie das Feuer auf Ren und die Sturmtruppen. Es gelingt CHEWBACCA Ren zu verwunden und die Sprengsätze zu zünden, welche allerdings nur geringen Schaden anrichten können.
Während FINN und Rey von der Basis fliehen, treffen sie kurze Zeit später auf KYLO REN, welcher sich ihnen in den Weg stellt. FINN hat keine Chance gegen den gut ausgebildeten KYLO REN, schafft es aber dennoch diesen leicht zu schwächen. Im Anschluss wird er verwundet, doch bevor REN ihn töten kann, greift REY diesen mit Lukes Lichtschwert an.
Derweilen gelingt es POE, welcher den Luftangriff anführt, in den beschädigten Generator einzudringen und diesen mit Hilfe seines X-Wings zu zerstören. Durch die Zerstörung des Generators destabilisiert sich der Kern, woraufhin der Planet zu implodieren droht.
Während der Widerstand weiter gegen die Erste Ordnung kämpft, gelingt es Rey sich gegen KYLO REN zu behaupten und diesen schwer zu verletzen. Doch gerade als sie es beenden will, machen sich die Auswirkungen des zerstörten Generators bemerkbar und der Boden bricht plötzlich zwischen ihnen auseinander. Rey flüchtet mit der Hilfe von CHEWBACCA und rettet auch den schwer verletzten FINN vom Planeten. Ebenso rettet Kommandeur HUX den REN und bringt diesen zu seinem Meister, SNOKE.
Und dann, aber das seht ihr im Film.

Meine Kritik:

Ich schwanke zwischen Bombastisch super und irgendwie, ja wie Teil 1, ich habe keine Ahnung wieso der Film wie die Episode 4 ist, aus den 70 er Jahren. Aber egal. Ich find die Story interessant, sehr sogar, naja auch wenn sie nichts neues bietet, das muss ich sagen, bis auf einige Dinge, aber egal ich bin Star Wars Fan der 1. Stunde eigentlich, ja also die Idee zu Snoke, der war ja ein Sympathisant des alten Imperiums. Ich denke 2017 wenn
Teil 2, also Episode 8 ins Kino kommt, dann wird man erfahren wer der Snoke in Wirklichkeit ist. Ich finde seine Figur sehr gut, was mich nur wundert ist, wieso er eigentlich im Film 5 – 6 Meter groß ist mit Thron, und wieso er eigentlich ein Hologramm ist das verschwindet und vor allem wieso er so groß ist.

Die interessante Rolle spielt Kylo Ren, ja man sieht sein Gesicht und er hat keine Maske, er ist nicht entstellt, hat ein gutes Geheimnis und der Schauspieler der ihn verkörpert hat ein interessantes Gesicht, er wirkt gut, er wirkt ein bisschen paranoid und er spielt Recht gut, was mich ein bisschen stört, er ist im Film kein guter Kämpfer, wird sogar – naja egal, aber ich hätte ihn mir besser als Kämpfer und gefährlicher vorgestellt, da war damals Anakin viel besser und viel gefährlicher dargestellt worden von Hayden, was weiß ich wie der noch heißt. Toll war die Story dass er zu den Rittern von Ren gehört hat. Er ist ein sehr emotionaler Typ, ich finde den Schauspieler nicht übel, aber man sieht von ihm zu wenig, Ich hätte ihn mehr kämpfen sehen wollen. Das Lichtschwert finde ich super, aber nur dass es aussieht wie ein Mittelalterliches Schwert finde ich blöd.

Super fand ich den BB-8, den Droiden welcher dem Widerstand-T-70-X-Flügel-Sternjäger-Piloten Poe Dameron gehörte, nur wirkt er ein bisschen eigenartig, wieso kann er so laufen und fahren oder so, ja ich finde das eh nett aber wie hält er zusammen? Ach ja, ein Wiedersehen mit C3PO und R2D2 sieht man.

Die Idee von Finn fand ich super. FN-2187, genannt Finn, war ein menschlicher Sturmtruppler im Dienste der Ersten Ordnung. Und wieso hat er sich getrennt von der neuen Ordnung? Ja einfach im Kino angucken. Er ist ein guter Darsteller der Schauspieler, er wirkt gut, er ist nett und er hat einen guten Charakter, der Darsteller ist auch für die paar Witze verantwortlich, ich mag ihn und er wirkt wirklich gut. Er ist ein hübscher Kerl und irgendwie passt er sehr gut in den Film. Ach ja, Finn wird von John Boyega gespielt und ist zwar ein Neuling, aber immerhin, wirkt gut.

Die beste Rolle ist Rey, eine menschliche Frau und Schrottsammlerin, welche um das Jahr 34 NSY auf dem Wüstenplaneten Jakku lebte und hier auf die Rückkehr ihrer Familie wartete, und die dann auf einige Dinge draufkommt die wirklich schlimm sind. Und sie wirkt am besten, sie ist der Luke Skywalker von der alten Trilogie und ich finde die Rolle ist super, burschikos, etwas androgyn, keine super Schönheit aber eine Frau die wirklich ein paar Gimmicks bereit hält und irgendwie was geheimnisvolles hat. Die Idee als Schrottsammlerin auf Jakku in einem AT-AT-Wrack zu leben, finde ich gar nicht übel, nur wie versorgt sie sich? Muss die jeden Tag sammeln und woher hat sie kämpfen gelernt? Sie trifft ja auf BB-8 nachdem sie TEEDO täglich wahrscheinlich beliefert mit Schrott, dem übrigens gehört auch der Millenium Falke, das alte Flugzeug von Han Solo. Sie ist bescheiden, und ein netter Mensch, sie hat ein großes Herz und hat einen Sinn für Gerechtigkeit, sie redet nicht viel und das macht sie eben interessant, sie handelt und ich mag sie im Film.

Der Millenium Falke, der so gut fliegt, das ist ein stark modifizierter YT-1300-Frachter, der nach zahlreichen Besitzerwechseln zuerst Senator Garm Bel Iblis, Lando Calrissian und später dem Corellianer Han Solo gehörte. Und im Film gehört er immer noch Han Solo der im Film Auftritt, ein sehr guter Auftritt was er hat. Der übrigens wurde gebaut als leichter Frachter der Serie YT-1300 der Corellianischen Ingenieursgesellschaft, und die war eine der drei größten und produktivsten Raumschiffbaufirmen der Galaxis. Der fliegt so was von gut und die haben den sehr gut eingebaut in die ganzen Szenen, einfach spitze, der hat den Film noch verbessert, Ich liebe dieses Raumschiff und hätte auch gerne eines.

Das beste Gimmick im Film war die Starkiller-Basis nur eines wundert mich, wieso haben die ganzen Dinger im Film englische Namen? Sprechen die also in der Galaxis überall Englisch? Das ist ein Rätsel das fand ich noch nicht raus. Die ganze Station befindet sich auf einem Eisplaneten und gehört General Hux, der ja der Anführer von dem Planeten ist der seine Energie von einer Sonne auszieht, und mit der kann er mit einer Riesenwaffe Hunderttausende Kilometer weit schießen und Planeten zerstören. Und im Film zerstört er einen Planeten wo der Senat herrscht, ein Riesengroßer Schlag gegen die Republik, nur wieso taucht im Film niemand auf der das gesehen hatte? Wie damals Yoda und Konsorten.

Der Widerstand im Film ist der Nachfolger der Rebellen-Allianz, nur wer sie ins Leben rief weiß ich nicht.

Super finde ich Poe Dameron der ja ein Black Leader ist beim Widerstand, der beste Pilot übrigens im Film, und er fliegt so einen geilen schwarzen T-70-X-Flügel-Sternjäger, und ist eine sehr wichtige Person im Film, der ist ja noch dazu Freund von Finn, der den Poe gerettet hat. Als die 1. Ordnung ins Leben gerufen wurde, kam er eben zum Widerstand. Dort wurde er als Pilot von General Leia Organa auf eine geheime Mission geschickt, um auf Jakku das Kartenstück mit dem Weg zu Luke Skywalkers Aufenthaltsort von einem älteren Mann entgegenzunehmen. Ich muss sagen er passt als Schauspieler, er ist mir unbekannt sehr gut ins Geschehen meine Freundin meint er sieht aus wie ein Junger Sly Stallone. Er wird vom unbekannten Oscar Isaac Hernandez gespielt.

Sehr nett finde ich im Film die Leia, die nette alte Leia, die ist ja ursprünglich die Leia Amidala Skywalker, war eine Jedi-Ritterin des Neuen Jedi-Ordens. Sie spielt sehr gut, nur sieht sie zu alt aus. Sie ist ja die Tochter von Padmé Amidala und Anakin Skywalker und die Zwillingsschwester von Luke Skywalker. Schade das man sie wenig sieht im Film, sie war malm eine gute Darstellerin, hier wirkt sie mehr wie ein Statist, ist nicht oft zu sehen und hat ein paar ganz kurze Auftritte die aber nett sind, ich hätte gerne von ihr mehr gesehen und ihrer Vergangenheit und das wird wohl in Teil 2 und 3 sein. Erzogen wurde sie von den Adoptiveltern Breha und Bail Organa. Später wurde sie zur jüngsten Senatorin Alderaans ernannt. Ich hätte gerne mehr von ihr gesehen im Bereih Charakterdarstellung aber das wurde leider nichts. Sie hatte übrigens 3 Kinder in der Star Wars Geschichte in den Comics und Büchern. Die Zwillinge Jaina und Jacen und Ihr drittes Kind Anakin. Sie ist damals wie ihr Zwillingsbruder Luke nach der Machtergreifung durch Imperator Palpatine auf der Asteroiden-Kolonie Polis Massa geboren und hat dort aufwachsen dürfen in einem guten Hause. Sie hat ja damals ihren Bruder Luke verlassen müssen, Die Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und Yoda haben das entschieden, denn sie durfte keinen Kontakt zu Darth Vader haben. Jedenfalls spielt Carrie Fisher nur nett meiner Meinung nach, ein bisschen wie in allen andere Filmen, ich hätte sie gerne in ein paar Szenen mehr wie ne Furie gesehen aber das soll man im Film selber entscheiden. Sie hat so was Ruhiges an sich. In den Geschichten hat sie eine starke Persönlichkeit, darum ist sie auch so schnell aufgestiegen, im Film sieht man sie als General. Dank ihrem Waffenmeisters Giles Durane lernt sie übrigens super mit Ihrem Blaster zu schießen, sozusagen die Galaxis Pistole. Wer sich noch an die alten Filme erinnern kann, sie war ja damals Gefangene in ihrer Zelle (2187) im Inhaftierungsblock (AA-23) des Todessterns und Finn ist im Film ursprünglich die Nummer 2187. Als damals der Krieg war, wollte man sie nach Kashyyyk in Sicherheit bringen, dem Planeten der Wookies.

Der Planet den ich vorher nannte, ist ein fast vollständig von Wäldern bedeckter Planet im Mytaranor-Sektor im Mittleren Rand der Galaxis. Er liegt in der direkten Nachbarschaft zu Trandosha, der Heimat der Trandoshaner, und ist die Heimatwelt der Wookiees. Chewbacca ist ja einer, meine Güte wie ich mich freute den zu sehen aber nicht so wie ich erhoffte, ja er war da, super und ich fand ihn toll, also da hätte man auch mehr aus der Sache machen können, ich finde ihn aber super und er wird wieder vom selben Darsteller gespielt wie sonst auch. Als damals Imperator Palpatine den Planeten verändert hat nach seinen Ideen, wurde Chewbacca ein Sklave von dem alten Imperium, danach wurde er von dem Corellianischen Schmuggler Han Solo befreit, den er fortan als treuer, dankbarer Freund begleitete und darum ist er ja auch sein Freund. 200 Jahre alt werden diese großen schönen Lebewesen und ich muss sagen, er hat eine richtige Art Charakter obwohl er so ein Wollknäuel ist. Nur habe ich den noch nie Essen gesehen. Aufgewachsen ist er ja am Planeten, als Sohn von Attichitcuk, einem kleinwüchsigen, grauhaarigen Wookiee, und wurde ein neugieriger lernfreudiger Sohn. Als Kind wollte er seinen Planeten schon verlassen nachdem er ihn erkundet hat. Er war ein leidenschaftlicher Dejarik-Spieler. Ja erinnert man sich doch an das Spiel mit den Hologramm Figuren die wie Schach auf 3 D anmuten und Recht lustig wirken das ist das Spiel. Er ist Choleriker und in den Geschichten kann er schwer verlieren. Ach ja, George Lucas wurde für die Gestalt von Chewbacca als Han Solos Gefährte von seinem Hund inspiriert, der häufig neben ihm auf dem Beifahrersitz seines Autos saß und ich muss sagen, ein toller Hund muss das gewesen sein. Im Prequel wurden übrigens 3 Wookie Senatoren gezeigt, man hat das Kostüm einfach digital verändert und was weiß ich wie man das machte, altes Digital Effekte. In einer Comic-Serie stirbt er sogar.

Über Han Solo möchte ich nicht zu viel reden das ist mir zu lange zum Schreiben nur so viel, ich mag Harrison Ford, ich hätte ihn gerne öfters im Film gesehen er hat ein gutes Aussehen und er wirkt wie ein alternder Schmuggler, einfach gut. Damals wollte Lucas Ford gar nicht nehmen weil Ford in einem Film von Lucas schon mitspielte. Aber weil damals beim Casting Kurt Russell, Nick Nolte und Christopher Walken so schlecht waren hat er
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


25.02.2017 21:34:41
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Werbeabgabe im Web?



Heizung: Bedarf berechnen



Opel Crossland X



Mode für das Badezimmer



Einnahmen durch Kassen


Lego Batman Kinofilm



Instagram-Fans kaufen



Golf Update 2017


Autoszene 2017


Spikes

Aktuell aus den Magazinen:
 Kommt Lada wieder? Ein westlicherer Vesta soll die Bahn nach Europa wieder öffnen.
 Keine Strafe Verkehrszeichen war auf falscher Seite montiert.
 Urheberrecht besser durchsetzbar Mit einem Urteil des EuGH werden Werke endlich wertvoller.
 Wellness im eigenen Badezimmer Die Mode- und Technik-Trends für das eigene Badezimmer.
 Golf 2017 Das Facelifting des VW Golf will ein Update sein.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net