Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

22.5.2017 21:42      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Pitch Perfect 2

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Pitch Perfect 2 (tv.freund, 20.08.2015)

Beiträge

tv.freund
20.8.2015 21:42
Filmkritik: Pitch Perfect 2

Wenn der 100 Kg Moby Dick Wal Rebel Wilson die im Film Fat Amy spielt los legt da wackeln irgendwie die Wände, denkt man, die Frau ist aus Australien und eine Standup-Komikerin. Nur im Film nicht, was ist passiert? Keine Ahnung.

Um was geht es eigentlich in dem neuen Teenager Quatsch? Nach einem Vorfall bei einem Auftritt im Kennedy Center für den Präsidenten werden den BARDEN BELLAS weitere A-cappella-Auftritte untersagt. Somit fällt auch ihre Tour ins Wasser. Um ihren guten Ruf wiederherzustellen, wollen die Bellas in einem internationalen Wettbewerb in Kopenhagen antreten. Sie bekommen auch ein neues Gruppenmitglied, EMILY. Sie ist die Nachfahrin einer früheren BELLA. Ihr größter Widersacher ist die deutsche Gruppe Das Sound Machine. Währenddessen macht BECCA ein Praktikum bei einem Musikproduzenten und schafft es am Ende durch Emily, die eigene Songs schreibt, bei dem Musikproduzenten unter Vertrag genommen zu werden. Bei der Weltmeisterschaft am Ende gewinnen die Barden Bellas und dürfen nun wieder auftreten.

Natürlich ist der Film für 14 Jährige gemacht, also wieso sehe ich mir den an? Naja er ist neu und mir langweilig, also BECA die ja von Anna Kendrick gespielt wird, ja die ist eine Neuerung, sie kann nicht gut spielen, sie sieht süß aus, sie isst nie was, hat nie Kopfweh, ist nie am Klo hat nie Migräne oder die Regel, ein Wunderkind, und das tolle – was ist das? 100 x hat es das schon gegeben.

Ist der Film deshalb besonders? Nein natürlich nicht. Egal. Es geht um Musik und das will man sehen. Die Darsteller in dem Film die sind irgendwie nicht so super, auch GAIL ABERNATHY-MCKADDEN im Film, gespielt von Elizabeth Banks ist nicht die Beste, ich weiß nicht wieso, ich glaube das hat damit zu tun dass der Film absichtlich so gedreht wurde dass er nicht unbedingt Gehirnzellen anstrengt.

Der ganze Film ist irgendwie so belanglos. Keine Ahnung wie man so einen Film so vermarkten kann, naja wie viele andere. So viele Filme gibt es auf der Welt die irgendwie zu einfach sind, die nichts aussagen, wie dieser Film hier. Er ist nett gemacht ohne Zweifel, es gibt genügend Musik, es gibt keine Ohrwürmer was mich echt gewundert hat, es gibt nette Mädchen die ganz gut aussehen und was der Film auch gut macht, er hat nicht nur hübsche Leute, nicht nur hübsche Mädchen sondern einfach Leute wie du und Ich, das ist wirklich gut, nur ist das Problem dass einfach zu wenig gute Darsteller sind, das ist das einzige Probleme.

Gespielt wird ja, wie halt in einer Teenie Komödie, mehr nicht, gesungen wird gut, aber die Musik ist langweilig, ja für Deutschland sucht den Superstar gut aber Erfolge nein gar nicht. Diesen a Capella Wettbewerb gibt es wirklich in Amerika, seit 1996, ist von so einem College ins Leben gerufen worden. Wer etwas jünger ist wird den Film mögen, wo es um das Erwachsen werden geht sich abnabeln von den Eltern, alleine entscheiden und dann in eine Gruppe rein wachsen, es geht um eine Mädchengruppe mit ihren Problemen die eigentlich keine richtigen sind, und trotzdem macht der Film irgendwie Spaß obwohl ich längst dem Teenager Alter entwachsen bin.

Und geben tut es das Ganze wirklich. Die meisten Universitäten haben A-cappella-Gruppen, die bei nationalen und internationalen Wettbewerben gegeneinander antreten. Damit nicht genug: In der Fernsehsendung «The Sing-Off» treten verschiedene Gruppen gegeneinander an, ganz im «Pitch Perfect»-Style. In den USA feierte die Sendung große Erfolge.

Ich wie gesagt finde den Film nicht so übel aber auch nicht so gut, ich hätte mir mehr gewünscht, aber macht nichts, es ist halt ein Teenie Film ein Recht netter mehr nicht, und ich kann den ruhig weiterempfehlen aber wenn ich jetzt Punkte gebe, also mehr als 73 von 100 Punkten hat er meiner Meinung nach nicht verdient.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


22.05.2017 21:42:04
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Youtube und Regulierung



Vorstellungsgespräch



Braunsberg



Nostradamus CD



Brexit-Verlierer


Godox AD200 Test



Folk-Single-Tipp



Tuning World Bodensee 2017


Ostern


Golf Update 2017

Aktuell aus den Magazinen:
 Botnets analysiert Eine Statistik auf Landkarten zeigt, wo Ransomware gerade aktiv ist!
 Youtube Website 2017 Jetzt neues Layout aktivieren...
 Regenerative Energie Umweltschutz und Investitionen bei Unternehmen
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net