Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

20.10.2017 00:07      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Mad Max: Fury Road

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Mad Max: Fury Road (tv.freund, 27.05.2015)

Beiträge

tv.freund
27.5.2015 16:08
Filmkritik: Mad Max: Fury Road

Das meiste was den Film ausmacht ist die Technik und darum schreibe ich mal darüber:

Dauert bei mir immer lange dass ich meine Freundin dazu überrede sich einen Männerfilm anzusehen, so auch dieses Mal, denn das Ganze ist eben ein Männerfilm. Warum? Nun schöne geile Frauen, brutale Action, coole Moves, aberwitzige Autos, irre viel Technik, gedreht in Namibia, ein Schauspieler der eigentlich ein Frauenschwarm ist, und eine Geschichte die ziemlich rüde ist, grausliche Typen, zur Schaustellung von Grausamkeiten und was weiß ich.

Der Film hat 150 Millionen US $ gekostet, hat in Amerika 95 Millionen US $ eingespielt und weltweit 228 Millionen US $. Wenn man sich mal den Film ansieht, Tom Hardy, der Schauspieler in der Neuverfilmung der Kultfigur der 80 er Jahre, hat sich von Mel Gibson der im Original damals die Hauptrolle spielte sogar segnen lasen und der Regisseur der den Film drehte, George Miller hat damals schon eine neue Trilogie machen wollen aber aus Zeit und vor allem Geld und Drehbuch und Idee Gründen und allem was es gibt, hat er das wohl fallen lassen.

Nun aber nicht da hat er sich gedacht he das kann ich und Geld ist auch genügend da, also hat er jetzt den Beginne einer neuen Trilogie gedreht, wo es sicher noch in Teil 2 und 3 ein paar Rückblenden zu der alten 80 er Jahre Trilogie gibt, aber mit anderen Darstellern.

Ich weiß noch wie ich mir damals den Mad Max Film mit Tina Turner angesehen habe, der war wirklich Ultra gut aber ein Problem hatte, er, er war leider nach 105 Minuten aus, dieser Film hier dauert etwas länger. 119 Minuten, und ich bin froh das ich den Film nicht in 3 D gesehen habe, weil das 3 D ist teuer und eigentlich unnötig für den Film, aber zurück zu den Technischen Infos.

80 % der Stunts haben die Darsteller im Film selber gemacht, fast wäre wirklich was gröberes passiert weil es einfach gefährliche Szenen waren, und Ich glaube dieser Aufwand hat sich finanziell gelohnt bei den Zusehern, da man sieht, der Film ist noch so richtig Oldschool, ja so was boomt und ich muss sagen ja so was sollte immer öfters kommen.

Was am Film besonders rüberkommt ist das Postapokalyptische Setting dass damit zu tun hat, dass der Film in Namibia gedreht worden ist, Wüsten die natürlich besser aussehen wie in Australien wo sich der Film eigentlich abspielt.

Wer sich den Film in Zeitlupe antut, kann sehen was am Rücken von Mad Max steht, der lange Schriftzug der ihm rauf tätowiert wurde in der Zitadelle.

Day 12045, ht 10 hands, 180 lbs, No Name, No Lumps, No Bumps, Full Life Clear, Two good eyes, No Busted limbs, Plies OK, Genitals Intact, Multiple Scars, Heals Fast, O-PLUS, HIGH-OCTANE, UNIVERSAL DONOR, Lone Road Warrior Rundown on The Powder Lakes V8, No Guzzoline, No Supplies, ISOLATE PSYCHOTIC, Keep Muzzled. . .

Übrigens der Irre Gitarrenspieler im Film der dauernd mitfährt der so eine hässliche Maske oben hat ist der Darsteller Sean Hape, der in Australien als Iota Auftritt, er hat gemeint die Gitarre mit dem Equipment hat ungefähr 60 Kg oder so gehabt und die Flammen was da raus kommen sind sogar echt. Übrigens für den Film hat Charlize Theron, die in Südafrika geboren ist, sich die Haare geschnitten und hat nun fast eine Glatze, für den letzten Film „A Million Ways to Die in the West“ hatte sie eine Perücke auf.

Übrigens Heath Ledger war damals 2008 für die Rolle vorgesehen als Mad Max, doch der starb und das Projekt war damals schon fast auf Eis gelegt. Oder noch besser, Jeremy Renner, oder gar Michael Biehn. Übrigens wer aufpasst, der junge Warboy der da vorkommt der dauernd da nachlauft, der kleine Irre, das ist der Darsteller Nicholas Hoult den man vielleicht kennt aus einem anderen Film. „About a Boy“ Übrigens wer jetzt so wie ich so einen Mega Tank Wagen habe möchte oder so einen Lkw, das ist eigentlich ein Tschechisches Modell.

Übrigens, in dem Ausschnitt wo Tom Hardy in einem Flashback an Früher so einen Irren hatte, der ihm die Zehennägel geschnitten hat, kein Scherz das war der gleiche Darstelle wie in der 1979 er Version vom Film mit Mel Gibson.

Und die ganze Zeit überlege ich wer die blonde Frau im Film ist, das ist Rosie Huntington-Whiteley, die im Transformers Film im 4. Teil gespielt hat. Ach ja, die abgesägte Schrotflinte, die Max benutzt, und nicht abdrücken kann, 2 Schuss sind drinnen, das ist dieselbe Idee wie in „Mad Max 2“ da kam so eine Szene auch vor. Ach ja, die USA und einige andere Länder die Einreise- und Schifffahrtsbestimmungen nach Namibia verschärft, dann wäre der Film eh früher zustande gekommen aber so war das dann doch nicht möglich. Und durch den Irak Krieg hat sich der Filmstart von 2003 auf 2015 verschoben.

Was kann man über die Darsteller sagen?:

Also, Zoë Kravitz, eine von den Schönheiten, Tom Hardy als Max Rockatansky, ein herrlicher guter Darsteller aber sonst in dem Film, ja ich weiß nicht, er ist ein Hübschlinge aber irgendwie gefällt er mir nicht in dem Film, das ist weil ich wohl auf Mel Gibson stehe. Besser hat mir Furiosa gefallen die von Charlize Theron gespielt wird, super auch die Idee, sie flüchtet ja vor Immoratan Joe, was für ein blöder Name und wird nun gejagt über einen langen Zeitraum.

Ich glaube wenn der Film nicht so anachronistisch wäre nicht so düster und ein paar Szenen zu viel hätte wäre der Film perfekt, mir kam er nicht so gut vor, weil einfach zu viel fehlt, es fehlt einfach das Spannende, es gibt viel zu viel Action, die Autos sind echt herrlich, die Darsteller passen alle sehr gut, viele Fragen werden nicht beantwortet, wie z. B. wie kommt das Wasser in der Zitadelle rein, wieso haben die Leute so viel geschaffen in einer Zeit nach dem Atomkrieg, wieso können die Leute so viel umbauen bei Autos, wieso sind sie so technisch fortgeschritten, wieso haben sie so viel geschaffen? Ich weiß nicht, mir kam das Ganze unlogisch vor, keiner muß essen keiner muss aufs Klo, ja Ich verstehe das sowieso nicht keiner schwitzt und keiner hat Kopfweh, und jeder kann Autofahren, wo ist die Exekutive in der Welt und wieso haben die Leute so viel Groll in sich und wieso huldigt man einem Irren der an die Macht kam?

Die Handlung ist nicht gerade das Beste:

Ich glaube es ist 2050 oder so, in Australien spielt sich das Ganze ab, Atomkrieg ist vorbei, Max ist als Einzelgänger unterwegs, er ist auf der Flucht, eine Armee hat ihn aufgegabelt, unter der Führung des Alten Immortan Joe dessen alte senile Frau Hellseherin ist und dessen Bruder ein Menschenfresser ist, mehr oder weniger, sein Berater, also der von JOE, und ja er hat noch einen Bruder Irre, egal, der wohnt in einer Zitadelle, hat Brüterinnen, also Frauen die von ihm Kinder kriegen sollen, hält Dicke Frauen gefangen die viel Milch in der Brust haben damit die Familie von Immortan JOE ernährt wird ja lauter so irre Sachen.

FURIOSA die Anführerin von JOE ist geflohen hat einen Kampftruck entwendet, und hat auch die Frauen von JOE mitgenommen und flüchtet halt, irgendwo nach Osten oder so, MAX wird inzwischen gefangen genommen dient nun als Blutreservoir für den Warboy NUX, ja der ist so ein Junger Irrer der JOE Verehrt wie eine Gottheit und wie viele andere dort.

Nachdem Max es schafft zu entkommen, schließt er sich mit dem an ihn geketteten NUX der Gruppe an. Sie werden von JOE, seinen Verbündeten und deren Armeen verfolgt, MAX schließt sich dann natürlich der flüchtenden FURIOSA an, und in seiner wortkargen Art versuchen sie beide sich zu wehren, die Frauen zu retten, JOE zu töten und die Welt zu retten. Also keine so originelle Story.

Keine oder wenige Wendungen, irre Action, unglaublich coole Autos, super Kleidung, tolle Landschaft, herrliche Farben, wirre Ideen ,überall hat der Film gute Kritiken ja er ist nicht übel, aber es fehlt an Inhalt, an Spannung und er ist nur auf Action aufgebaut auch wenn es andere ruhigere Szenen gibt. Die Darsteller sind glaubhaft und der Film ist nicht zu lange, er ist nicht zu brutal und er hat hässliche Darsteller die mitspielen, am besten sind die tollen Autos, Ich frage mich wie die eine Versicherung und eine Straßenzulassung heute bekommen könnten.

Nun wer auf 80 er Jahre Flair steht, ja super wer auf einen guten Intelligenten Film steht, und vielleicht ein bisschen mitdenken möchte, vergiss es, und für mich ,ja ich würde sagen 85 von 100 Punkten verdient er.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


20.10.2017 00:07:43
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


DJI Spark



Hyundai Kona SUV



Winterreifen-Vergleich 2017



Addams Family



HSN 2017 Vösendorf


Lichtvolle Single



Mitarbeitersuche



Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterreifen 2017/2018 Das sind die besten Reifen für PKW und SUV
 Test: DJI Spark Was taugt die Drohne in der Spielzeuggrenze?
 Polizei in 24 Stunden Ein Tag der Exekutive in Twitter
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net