Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

19.10.2017 02:08      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: All is lost

Diskussionsverlauf

Filmkritik: All is lost (tuvok, 01.02.2014)

Beiträge

tuvok
1.2.2014 23:16
Filmkritik: All is lost

In dem Film den J. C. Chandor mit ROBERT Redford in der Hauptrolle drehte, 105 Minuten dauert der Film wenn ich mich nicht irre, kommen sehr wenige Dialoge vor. 30 Seiten hatte das Drehbuch, und ich glaube 3 Worte hat Redford im Film gesprochen. Fuck war ein Wort davon. Übrigens, auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, am 8. Oktober 2013, und auch auf dem New York Film Festival und am 12. Oktober 2013 auf dem London Film Festival wurde der Film uraufgeführt.

Der Film erinnert mich irgendwie an „Life of Pi“, mein Lieblings Schiffbruchfilm. Der 77 Jährige Redford hat viel Spaß an den Dreharbeiten gehabt, denn der Film wurde gar nicht in Amerika gedreht sondern auf den Bahamas, in Kalifornien und in Mexiko, und da ist es sicher sehr schön.

Wenn man sich die Kritiken durchliest wird man entdecken dass der Film entweder sehr gut sein muss, oder sehr langweilig oder uninteressant. Ich zähle mich zur Ersten Gruppe und liefe den Film, der mich auch an „Der alte Mann und das Meer“ erinnert. Ich verstehe nicht viel vom Segeln und von dem ganzen Wasser Zeug, aber ich weiß eines, ich wäre kein guter Segler gewesen, denn länger als 2 Tage am Wasser, ich frage mich wirklich wie man das aushält.

Im Film kommt wie gesagt wenig vor, ein Mann hat einen Unfall mit seinem Boot, irgendwo 1. 600 Seemeilen westlich von Sumatra oder so und muss ums Überleben kämpfen. Es geht ja darum dass ein halbversunkener ISO-Container im Meer langsam herumtreibt und auf das Schiff stößt. Redford der auf dem 39 Fuß langen Segler Virgin Jean herumtuckert, wird unsanft aus dem Schlaf geweckt als Wasser ins Boot strömt.

Er hat dass alles mit Harz und Leim repariert, aber da fing das ganze erst an, das Unglück. Am 2. Tag kommt ein Sturm auf, der Mast bricht, das Schiff säuft sich wieder mit Wasser voll und Redford der im Film keinen Namen hat, muss das ganze mit einer Hand-Lenzpumpe auspumpen. Ist so eine Spezialpumpe für Boote, die wenig Druck hat aber viel Wasser pumpen kann.

Bei einem Unfall stößt er mit dem Kopf im Schiff unten in der Kajüte an, wird ohnmächtig und schläft durch bis am nächsten Tag wo der Sturm der gekommen ist, viel schlimmer ist. Mit einem Sextanten und einem Rettungsboot verlässt er das sinkende Schiff, dazu ein bisschen was zu Essen und ein Trinkwassercontainer. Leider ist da Salzwasser drinnen. Er ist halb am verdursten als ein Container Schiff kommt aber ihn nicht bemerkt obwohl er so Leuchtraketen hat die bald alle sind.

1 Tag später, gerade noch am Leben will er angeln, leider frisst ihm ein Hai die Beute weg und ja es kommt noch schlimmer.

Der Film ist ein Drama ohnegleichen. Warum Redford am Schiff ist, warum er da unten ist, schätze weil er Urlaub machen will, was er macht, ja dass weiß keiner, er redet auch fast nichts. Er hat auch keinen Namen. Es ist ein Kammerspiel mit einer Person. Eine sehr gute Story, super gespielt, gut gemacht, der Film ist richtig beeindruckend, er ist gut gemacht, er ist gut gedreht, alleine schon der ganze Überlebenskampf, herrlich, wie sie das drehten, echt super, die Landschaft, fast nur Wasser, super, aber andererseits, es fehlt die Spannung, der Film ist einseitig, er hat keine Tiere oder Menschen, er ist depressiv, und düster irgendwie, er ist super gemacht gut gespielt, aber irgendwie frage ich mich, he wieso passiert da so viel?

Der Film wirkt irgendwie hypnotisierend, er ist sehr einfach gemacht, der Film ist eine Art Reduktion des Filmes, es gibt nur einen Darsteller und ein Boot, einen Sturm und einen Kampf, aus fertig. Der Film ist für das Drehbuch nominiert worden, also für den Oscar, hat 3 Preise von 20 gewonnen und ist sicher einer der Filme die man so lange nicht vergessen kann, allerdings muss ich sagen, für mich war etwas zu langweilig. Was mir so gefallen hat an Redford im Film, ja er ist ruhig, er ist routiniert, er ist überlegt, er ist nicht hektisch, er ist intelligent, er weiß was er macht und er macht aus wenig viel. Der Film ist echt atemberaubend. Ich kann den Film empfehlen aber mehr als 85 Punkte kann ich ihm nicht geben.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


19.10.2017 02:08:19
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


DJI Spark



Hyundai Kona SUV



Winterreifen-Vergleich 2017



Addams Family



HSN 2017 Vösendorf


Lichtvolle Single



Mitarbeitersuche



Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterreifen 2017/2018 Das sind die besten Reifen für PKW und SUV
 Test: DJI Spark Was taugt die Drohne in der Spielzeuggrenze?
 Polizei in 24 Stunden Ein Tag der Exekutive in Twitter
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net