Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

19.2.2017 22:28      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Pain & Gain

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Pain & Gain (tuvok, 24.08.2013)

Beiträge

tuvok
24.8.2013 23:37
Filmkritik: Pain & Gain

122 Minuten lange, Regie von Michael Bay, Mark Wahlberg spielt im Daniel Lugo, Dwayne Johnson der im Film ca. 150 Kg Bankdrücken macht, spielt Paul Doyle, Anthony Mackie spielt Adrian Doorbal, Tony Shalhoub spielt Victor Kershaw, und Ed Harris ist auch mit von der Partie, er spielt Ed DuBois, dann noch in einer Minni Rolle, Ken Jeong, der Johnny Wu spielt, den man aus „Hangover“ kennt. Kann da was noch schief gehen? 100 Kg hatte Mackie sich angefuttert für den Film, er hat vorher ne Menge trainiert, wie Mark Wahlberg und Johnson, alle hatten ziemlich viel trainiert für den Film damit sie die Rollen glaubhaft spielen können.

Dort wo früher Hulk Hogan wohnte, dann Michael Bay, wohnte im Film der Pornokönig. Also hat man etwas weniger Geld für ein Setting gebraucht, und deswegen hat der Film auch nur 26 Millionen US$ gekostet hat dafür aber nur 49 Mille eingespielt. Ist halt kein Film der die große Masse bewegen wird.

Wieso? Nun als ich mir den Film angeschaut dachte ich mir, wow was für eine Geschichte, und zwar was für eine ungewöhnliche Geschichte, die ist mehr als ungewöhnlich, die ist noch dazu echt, auf einer wahren Begebenheit basierend.

Der Film handelt ja von einem Dreamteam, dass zu einem Teuflischen Team wird, angeführt von einem besessenen Manipulator namens Mark Wahlberg, oder war er gar nicht besessen? Wollte er nur so sein wie die anderen sind, die Reichtum und Geld haben? Muss man dann gleich wem entführen und ihn töten wollen?

Mr. Bay der Regisseur der mit meinem Lieblingsfilm “Transformers“ an die 3 Milliarden US $ Geld gescheffelt hat, oder Umsatz gemacht hat, mit allen 3 Teilen, der bei Teil 4 nicht dabei sein wollte hat einen kleinen Film gemacht, weil er sich wohl dachte he da muss ich durch damit die Leute meinen ich kann auch einen anspruchsvollen Film zeigen, oder?

Der Film zeigt also eine wahre Geschichte ja die gibt es, nur eines war nicht wahr, in dem Film spielt ja Johnson den Trottel Paul Doyle, der unabsichtlich zum Mörder wurde, weil er überredet wurde, von dem Dreckschwein Daniel Lugo, und er hat dann mit gemacht, bei dem Ding, den Leichen die Hände abzuhacken und weil er die Fingerabdrücke wegbrennen wollte, hat er im Film die Hände von dem Opfer gegrillt. Ja das ist schon ne Arge Story, und da hat sich nie abgespielt, ja schon eine grausliche Vorstellung.

Der Journalist Pete Collins hat so um 1997 oder 1998 in Miami für eine Zeitung diese Geschichte aufgeschrieben, die Story von einem 3 er Team dass Geld scheffeln wollte. Diesen Lugo gab es wirklich, er hat wirklich versucht im Sun Gym in 3 Monaten die 3 fache Anzahl von Mitgliedern zu organisieren, Mitglieder für das Fitness Center, Sun Gym ist in Florida damals eine bekannte Fitness Studio gewesen.

Und er hat die Idee gehabt, dass er 2 Leute findet, die ihm dabei helfen einen Menschen zu entführen, ja so der Film, wie gesagt ob das so ganz wahr gewesen ist, entzieht sich meiner Kenntnis, aber irgendwann wird irgendwer schon raus finden ob die Story stimmt.

Ja worum geht es im Film eigentlich? DANNY ist im Film ein Personal Trainer, der in einem Fitness Center arbeitet, und sich eines Tages dachte, ja eigentlich wieso nicht, wieso soll ich immer schwitzen, Blöden Leuten zuhören und nicht selbst mal Kohle machen? Die Idee hatte er von einem Kunden KERSHAW, der stinkreich ist, Jude, Ex Kolumbianer, Besitzer einer bekannten Brötchenbudenkette oder wie man das nennt, so ne Art Nebenprodukt zu McDonald.

LUGO will nicht so weiter machen und schnappt sich für einen Plan seinen Kumpel ADRIAN, der die Steroide nur so frisst wie andere die Brötchen. Dem wiederum versagt beim Sex der Penis, hat Erektions-Schwierigkeiten, ist aber an sonst ein netter Kerl.

Diesen hat er schnell auf seiner Seite, weil ADRIAN in einem Restaurant arbeitet, Mist raus bringt, Dreck reinigt, abwaschen muss und sonstige Dinge macht die für ADRIAN im Grunde genommen einfach nur verachtend sind, diese Erkenntnis hat er übrigens von LUGO der weiß wie man Leute manipuliert und LUGO hat sie von JOHNNY WU, der ein Seminar hält, wie man in einer kurzen Zeit Millionär werden kann.

Nun muss nur noch ein 3. Kumpel her, den man in PAUL findet, ein unterbelichteter 1,90 Meter Hühne, Johnson hatte für den Film sich viel Muskelmasse antrainiert, und das obwohl er schon sehr stark aussieht, also PAUL ist einer der früher im Knast war wegen Drogenbesitz, dann hat er zu JESUS gefunden und glaubt dass GOTT ihm die Fähigkeit gegeben hat, Leute bewusstlos zu schlagen, die anderen Menschen was antun die schwächer sind als sie selbst.

Er hat das aber anders ausgedrückt im Film witziger, makabrerer, keine Ahnung, aber anders, kommt aber auf das gleiche raus.

Also gibt es nun 3 Leute und einen Plan, man versucht VICTOR KERSHAW zu entführen, hat aber vergessen den Plan richtig auszuführen, aber da ja LUGO meint er habe genügend Filme gesehen ist das kein Problem. Das Trio aber schafft es KERSHAW zu entführen, und versucht ihm einige Unterschriften raus zu pressen

Was sie vergasen ist das VICTOR eine sehr gute Nase hat und LUGO am Parfum erkennt, von da an beginnt die Gewaltspirale sich zusammenzudrehen. Es wird immer enger, zuerst wird VICTOR gefoltert, dann presst man ihm Unterschriften raus, dann wird JOHN MESE der das Fitness Center führt und früher Notar war zu einer falschen Unterschrift oder Stempel gebeten, Geld springt eh genügend für ihn raus, dann wird noch SORINA LUMINITA, eine Ex Miss aus Bulgarien für den Fall gewonnen die sich in PAUL verliebt und nur von Sex und einem Filmgeschäft träumt und DANIEL glaubt dieser sei bei der CIA und sie ist seine Spionin.

Ja, kein Scheiß wirklich war. Und nach einigen Mordversuchen, die aber fehlgeschlagen, überlebt Misanthrop VICTOR der niemanden gerne mag und ein Arschloch ist, eines mit 10 Millionen US $ oder so, und landet im Spital, wo ihm die Polizei kein Wort von der Entführung glaubt.

Klar versucht das Trio ihn dann wiederum zu töten, aber VICTOR ist vom Spital schon auf Revers raus, und das Trio muss ihn suchen. Einige Zeit vergeht, PAUL ging das Geld aus weil er Drogensüchtig ist und ADRIAN hat ein neues Haus gekauft und eine nette ROBIN PECK geheiratet, also muss wieder neues Geld her, und dass versucht man von FRANK GRIGA dem Pornokönig zu ergattern, dem 3. Reichsten Mann von Florida.

Unter einem Vorwand locken sie diesen mit seiner Frau KRISZTINA FURTON in Adriens Haus. Während eines Gespräches provoziert Frank Danny, indem er ihn als Amateur bezeichnet und die beiden beginnen eine recht einseitige Prügelei. Im Verlauf des Kampfes löst sich versehentlich eines der Gewichte von der Hantelbank als Franks Kopf direkt darunter liegt und zertrümmert ihm den Kopf. Nun hat man das nächste Problem am Hals, und es kommt so weit dass KRISZTINA auch ermordet wird, versehentlich durch eine Überdosis an Beruhigungsmitteln.

Also versucht man die 2 Leichen die man hat zu beseitigen, dazu muss aber Salzsäure her, und eine Kettensäge, und nun beginnt ein kleines Schlachtgetümmel.

Meine Meinung:

Kein Scherz so ist der Film, und wieso sich Michael Bay für den Film hergegeben hat, verstehe ich nicht. Die Story vom Film ist gut, nicht übel, sie ist wirr, und makaber, dass ist nicht gut, das mag ich nicht sie zeigt einen durchgeknallten PAUL und einen manipulativen DANIEL, dass wiederum ist gut, und einen ruhigen ADRIAN, sie zeigt ne blöde Polizei und einen guten Detektiv der von Ed Harris gespielt wird, die einzige wirklich gute schauspielerische Leistung im Film.

Der Film der mit einer Off-Stimme daher kommt, dauernd von der Vergangenheit in die Zukunft springt, erinnert mich an einen der blödesten Filme die ich je sah, „Natural Born Killers“ meine Güte war das ein Scheißdreck, ungefähr so war der Film, irre, blöd, dauernd wird herumgesprungen, dann Einblendungen dass es doch eine wahre Geschichte ist, teilweise blutig, obwohl man nicht viel Splatter sieht, dann teilweise blöd, aber irgendwie eigenartig gut und interessant.

Der Humor im Film ist etwas blöde, ja er ist da, weil das Trio einfach zu blöd ist wem zu entführen ,zu blöd ist Leichen zu entfernen, auch zu blöd ist was auf die Reihe zu kriegen, leider ist der Film aber nicht so lustig das man wirklich lachen kann, eher kichern, das habe ich nicht gut gefunden.

Leider versäumt es der Film die Charaktere im Film so auszuarbeiten das man mit irgendeinem mitfühlen kann, das hat der Regisseur gründlich verbockt, der Film ist so gestaltet dass eigentlich die Figuren austauschbar sind und kein Blickfang für das große Kino ist, schlussendlich dachte ich mir, wieso wartete ich nicht ein halbes Jahr bis der Film auf DVD kommt und ich ihn mir in der Videothek ausleihen kann.

Der Film ist grausam, nicht intelligent grausam, sondern manchmal sogar plump, und einfach unnötige Szenen kommen vor, die ich nicht so gut finde, dann das Ganze mit JESUS und Glauben, das passt in keinen Film weil man es so gedreht hat als wäre es ne Verarsche und dann war es zu übertrieben, ne solche Dinge finde ich in einem Film nicht gut, schon gar nicht mit der Substanz des Glaubens, der Regisseur sollte das mal mit dem Islam versuchen, da gebe es genügend Dinge zu verfilmen, vielleicht gibt es mal ne Satire über einen Selbstmordattentäter, wer weiß.

Der Film besteht aus zu vielen Elementen, zu vielen verschiedenen Bildern, reist in der Zeit hin und her, nach vor und zurück, nicht dauernd aber ungefähr 10 x im Film und das finde ich nicht so gut, die durchgehende Form eines Filmes, die gefällt mir besser und dann sind da die unnötigen Zeitlupenaufnahmen, als wären sie wichtig für den Film, auch das ist ein Quatsch, das hätte man genauso unterlassen können.

Der Film ist natürlich auch so witzig, wenn z.B. Krankenschwester ROBIN die dann später ADRIAN geheiratet hat, als blonde, dicke pickelige Schwanzfreak Frau entwickelt, ja das ist super lustig, passt aber nicht, da hätte ich mir mehr erwartet. Ihre Rolle war nicht übel, aber auch zu wenig durchdacht und man hätte sie vielleicht gerne mehr gesehen in einer ernsteren Rolle mit mehr Gefühl und Verstand, denn Ihre Rolle die sie spielt passt besser für ein blödes Püppchen. Im Film war sie doch eine intelligente Vertrauensperson.

Was super ist im Film Mark Wahlberg, der passt einfach in die Rolle, egal ob er ein Depp ist oder ein gefährlicher Räuber oder Mörder, er ist einfach ein guter Darsteller, nicht so super vom Spielen her, aber er wirkt authentisch und ich mag ihn und er hat nach Ed Harris die beste Rolle im Film die von Paul als JESUS Freak der früher im Knast war und Drogen nimmt und auch später kokainsüchtig ist, die ist zu übertrieben und teilweise doch recht unglaubwürdig verfilmt worden.

Dann kommt noch Adrian dazu der ein bisschen das Nebengleis hat, der hätte mehr im Film sein können und sollen, er war ein Normalo im Film, da hätte ich mir mehr gewünscht, aber egal, ja das war der Film nun mal. Ich fand ihn zu deprimierend, die schauspielerischen Leistungen hätten besser sein können, die Geschichte um 15 Minuten kürzer, weniger Bilder, mehr Spannung, und nicht so überdreht oder übertrieben ironisch oder satirisch, so gebe ich dem Film nicht 87 Punkte wie anfangs mir gedacht sondern nur 78,01 Punkte, was er sich grad noch verdient.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


19.02.2017 22:28:17
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Werbeabgabe im Web?



Fake News erkennen



911 GTS 2017



Mode für das Badezimmer



Einnahmen durch Kassen


Lego Batman Kinofilm



Instagram-Fans kaufen



Golf Update 2017


Autoszene 2017


Spikes

Aktuell aus den Magazinen:
 Keine Strafe Verkehrszeichen war auf falscher Seite montiert.
 Urheberrecht besser durchsetzbar Mit einem Urteil des EuGH werden Werke endlich wertvoller.
 Wellness im eigenen Badezimmer Die Mode- und Technik-Trends für das eigene Badezimmer.
 Golf 2017 Das Facelifting des VW Golf will ein Update sein.
 Nicht nur Anonymisierung Forscher zeigen, dass Anonymität alleine nicht sicher macht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net