Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

19.10.2017 02:29      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Ralph reichts

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Ralph reichts (tuvok, 20.01.2013)

Beiträge

tuvok
20.1.2013 17:11
Filmkritik: Ralph reichts

Story ist eigentlich recht einfach erzählt. In dem 104 Minuten Film von Rich Moore, den John Lassetter von Pixar Produziert hat, der Super Zeichentrickfirma, die ja immer ein Konkurrent von Disney war, geht es um RALPH Randale der in einem Videospiel lebt.

den Film muss man sich so vorstellen dass sich alles um Computer dreht, also eher um Computerspiele und zwar die alten Arkade Spiele der 80 er Jahre bis zu den neueren mit besserer Auflösung. In dem Film ist RALPH eine Spielfigur die seit 30 Jahren in seinem Spiel lebt, er ist groß, er ist stark, er ist ein Anti Held, er ist ein Krieger, er ist ein Boxer, oder so ne Art, denn er macht dauernd Sachen kaputt. Sein Programmiercode sagt ihm dass er dauernd ein Haus kaputt machen muss, so lange da draußen in der realen Welt ein Kind dieses Spiel spielt. Und dann gibt es noch FIX IST FELIX JR., der alles wieder richtet und mit seinem Zauberhammer instand setzt.

In dem 8-Bit-Ära Arcade-Spiel „FIX-IT FELIX JR. Ist leider er der Held und Ralph der Bösewicht aber bei den Anonymen Bösewichten die von so einer Pac Man Figur geführt werden, in der Nacht, wenn alle Kinder schlafen, outet sich Ralph als einer der nicht mehr böse sein möchte und nicht mehr alleine und einsam auf einem Backsteinhaufen schlafen möchte.

Eigentlich hat alles mit JEAN angefangen bei einer Party, wo RALPH gar nicht so beliebt ist, im Penthouse gibt man die Party, FELIX ist der Held, er hat ne Medaille und RALPH will auch eine habe.

Er wollte in seinem Leben immer nur nett sein aber er hat sich das nie sagen getraut und nun ist er in dem Penthouse, hockt dort und weint fast, er will nur eine Medaille, denn dann ist er berühmt wie FELIX, die Leute mögen ihn und er kriegt Schokolade, Kekse und ne Torte.

Als er in dem Pacman Labyrinth ein bisschen rumschlendert trifft er einen Barkeeper aus dem Ego-Shooter „Hero’s Duty, so was ähnliches wie Starship Troopers und da hört er davon dass man eine Medaille gewinne kann.

Er rast durch die Arcade Welt und landet durch viele Spiele in dem Ego-Shooter Spiel und schafft es wirklich die Medaille zu gewinnen, Standing Ovations von Hologramm Soldaten sind die Folgen doch er tritt auf ein Ei, einen Bug, ein Monster das im Laufe des Filmes zu einer großen Bedrohung wirkt, es ist ein Virus das alles zerstört und nicht aufgehalten werden kann.

Ein Cy-Bug ist das, und nur einer kann das aufhalten, die süße geile Blondine Sergeant CALHOUN, ein wahrer Held, ein Mädchen, eine Frau, eine Killerin die so geschrieben wurde das Ihr größter Wunsch eine Ehe zu führen scheiterte weil ein Cy-Bug Ihren Ehemann bei der Hochzeit gefressen hat nun ist CALHOUN leider so richtig depressiv, und sie lebt nur mehr für Ihr Hobby, Cy-Bugs zu zerstören, Viren zu killen, das sind im Film Käfer, so werden sie dargestellt, gefährlich und brutal.

Als da die Szene im Film war als man die 2 zusammen sieht und dann frisst der Käfer den Ehemann, ja da wusste ich, jetzt fängt der Film erst richtig an, vorher war er nur ein Film für 4 Jährige ohne viel Witz und Enthusiasmus, eigentlich gar nicht spannend, doch jetzt bekommt der Film eine Wendung, eine Art Wendung zum Spannenden und anspruchsvollen wenn man das so bei Zeichentrickfilmen überhaupt nennen kann, denn es ist immer noch ein Zeichentrickfilm und kein realer, aber ich muss sagen das was dann kommt ist eigentlich witzig und sarkastisch, makaber und kindisch und auch für alte Böcke wie mich gedacht, die lachen und dauernd der Alten an die Brust greifen weil die so schön trällert und dabei alle Miene verzieht weil sie gar nicht so gerne da angefasst wird, weil es weh tut, aber ich finde das lustig und bekomme eine Ohrfeige.

Die Reise von RALPH landet in einem Spiel, Sugar Rush, dass ist ein Spiel wo es um Süßigkeiten geht, wo man mit Süßigkeiten Autos baut und ein Spiel gewinnen muss, ein Autorennen und in diesem Spiel trifft er auf VANELLOPE die eigentlich ein Programmierfehler ist mit einem Geheimnis, die in einer Menthos Höhle mit Lava Cola lebt und dort wie ein Obdachloser haust weil sie glitscht, im Film ist das ein Ausdruck dafür dass Ihr Bild immer kurz verschwindet und auftaucht, wie ein Kurzschluss und sie hat ein großes Geheimnis dass im Film erst nach einiger Zeit gelüftet wird und RALPH seine Medaille bekommt und zurückkehrt und absolut nicht das hat was er will, und möchte, denn er muss die Zuckerwelt retten. Und da geht der Film noch mal so richtig nett zur Sache.

VANELLOPE die ihm anfangs im Zuckerstangenwald die Medaille stiehlt, ist eigentlich ein defekter Avatar, und eine Außenseiterin, und das hat man im Film wirklich gut gemacht, und sie hat ein Problem, man mag sie nicht und man kann sie nicht leiden weil sie anders ist, Cyber Mobbing, das erleben beide, RALPH Und VANELLOPE die so ne kleine hyperaktive Drecksgöre ist. Dass was man oft bei Kindern sieht, die man im Kinderwagen oder in der Straßenbahn schreien sieht und die Mutter aufziehen sieht, bei den Nachbarn wo die Kinder alles bekommen nur nicht einen Tritt in den Babyarsch damit sie 18 Stock aus dem Fenster fliegen und mit Ihrem Geplärr aufhören was sie nicht alles wollen und wer sie nicht alles sind und wie super sie nicht so sind und was weiß ich. Nun ich mag Kinder aber manchmal sind Kinder einfach hyperaktive Alien Monster.

Da die beiden aber zusammenwachsen und vom König des Spieles verfolgt werden, der VANELLOPE nicht leiden kann, weil sie ein defekter Avatar ist, aber wirklich süß, nein ich muss sagen die ist irre, die hat einen an der Klatsche und im Film sorgt sie definitiv alle 5 Minuten für einen lauten Lacher oder sogar kürzer, die ist wirklich cool drauf, dazu ist sie noch süß, so eine Art verkanntes Gummibärchen im Tafelspitzwald eines berühmtes Restaurants.

Also, man bäckt sich im Spiel Autos und das machen sie auch, und VANELLOPE die immer Autofahren möchte lernt es mit Hilfe von RALPH der Ihr hilft, der noch was gut zu machen hat, denn er hat sie ins Herz geschlossen aber ob die jetzt Kind ist oder nicht, ich weiß nicht manchmal sieht es so aus als wäre nicht RALPH der Vater sondern der, der sich in sie verliebt hat.

Auf alle Fälle hat sich FELIX in CALHOUN verliebt und dass ist auch ein großer Teil des Filmes den ich nicht verraten möchte. Jetzt passiert es aber dass durch die Käfer die RALPH holte leider ein kleiner Weltuntergang droht und nur RALPH mit seinen Riesengroßen Fäusten der alles kaputt machen kann, nur der schafft es, sonst keiner.

Nur noch eine Lösung gibt es, er muss die Mentos-Stalaktiten in den heißen Cola-See maurern und damit einen Geysir auslösen der die Insekten alle tötet.

ne, die Handlung ist nicht so blöd sie ist anfangs etwas langweilig aber dann bekommt sie ne Menge Schwung, denn der Film hat nicht nur gute Story Elemente, er hat Liebe, er hat Freundlichkeit, es geht um Freunde und gemobbte Außenseiter, er ist witzig, er hat aberwitzige Ideen und es spielt sich im Film alles im Computergame ab, ja der Film ist nicht so einfach zu verstehen, also zu mögen meine ich aber wer ihn durchhält wird wie ich sagen, es ist ein Überraschungsfilm von 2012.

Das Skript ist intelligent, die Dialoge werden dann besser und die Idee vom ganzen ist nicht übel, ich finde der Film hat eigentlich alles was einen guten Animationsfilm ausmacht. Auch die Figur von König CANDY der im Spiel den Guten und dann den Bösen spielt der hat auch eine Überraschung parat, oder sein Untergebener der RALPH immer Schwierigkeiten macht, Mister Drops der Angst hat gelutscht zu werden damit erpresst ihn RALPH, nein einfach super der Film. Der 50 Millionen gekostet hat und 180 Millionen in Amerika eingespielt hat.

Mir gefällt der Film weil er fies ist, weil er Herz hat, weil es im Film so einfach ist alles zu machen, weil es im wahren Leben so beschissen ist, weil im Leben nicht so viel so einfach geht, weil im Film alles einfacher ist als man glaubt und alles schwieriger als man glaubt, weil im Film Freunde wichtiger sind als alles andere und auch Außenseiter gewinnen können, der Film hat ne super Message. Lachen habe ich müssen über die Gegenspielerin von VANELLOPE, die TAFFYTA MUTTONFUDGE die ne blöde gierige Mist Zicke ist. Einfach super der Film.

Oder MARKOWSKI die viel zu kurz auftauchte und auch ne Feindin ist von VANELLOPE, und irgendwie nach 105 Minuten vermisst man wirklich das Ganze, RALPH mit seinem Mundgeruch und die süße Zucker Schnute mit schwarzem Haar, ich muss sagen, absolut wirklich absolut super und einfach ein absoluter Hit, echt empfehlenswert, 91 von 100 Punkten.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


19.10.2017 02:29:09
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


DJI Spark



Hyundai Kona SUV



Winterreifen-Vergleich 2017



Addams Family



HSN 2017 Vösendorf


Lichtvolle Single



Mitarbeitersuche



Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterreifen 2017/2018 Das sind die besten Reifen für PKW und SUV
 Test: DJI Spark Was taugt die Drohne in der Spielzeuggrenze?
 Polizei in 24 Stunden Ein Tag der Exekutive in Twitter
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net