Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

21.9.2017 21:42      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: 7 Psychos

Diskussionsverlauf

Filmkritik: 7 Psychos (tuvok, 19.01.2013)

Beiträge

tuvok
19.1.2013 20:20
Filmkritik: 7 Psychos

Tja was kann da schiefgehen. Colin Farrell spielt Marty, einen Schriftsteller. Er will ein Buch über 7 Psychos schreiben, Sam Rockwell spielt Billy, von dem die Idee ist, MARTY will berühmt werden, BILLY irgendwann überleben, nur hat er ein Problem er hat den Shi Tzu Hund BONNY entführt und der gehört nem Drogenboss, CHARLIE den Woody Harrelson spielt, und zwar so richtig gut, psychisch irgendwie im Eimer, brutal, oder besser, Eine Neigung zur Brutalität. Dann kommt da noch Christopher Walken als HANS dazu, der weiß dass BILLY existiert, und bei MARTY landet als er von den Schergen von CHARLIE entführt wurde, die den Hund für CHARLIE suchen. Den Hund hat SHARICE bewachen sollen aber der lief weg und sie mußte fast sterben. MARTY jedenfalls ist Ire, wie Colin in Wirklichkeit auch, er sauft gerne mal einen über den Durst und ist irgendwie mit einer Schreibblockade gesegnet. BILLY ist übrigens arbeitsloser Schauspieler und entführt Hunde und verlangt dann Lösegeld. Die Zeitungsanzeige dann um die es im Film geht als Haupt Punkt schaltet BILLY, da werden nämlich Psychopathen für einen Film gesucht. Tja, dann leider kommt wirklich einer, ein Serienmörder, ZACHARIAH.

Der Film hat immer so Nebengeschichten über Psychopathen, Filmstücke oder Filmteile die in einem fertigen noch nicht gedrehten Film existieren könnten den MARTY ja schreibt und irgendwann, ja die Handlung geht weiter, wird CHARLIE böse und verhört HANS weil er weiß wo der Shi Tzu BONNY ist, der Hund heißt nicht nur im Film sondern auch in Wirklichkeit BONNY, und HANS wird zusammengeschlagen weil er nicht verraten will dass sein Bekannter BILLY den Hund hat und ihn entführt hat.

CHARLIE nimmt Rache an HANS und erschießt dessen Frau KYRA KIESLOWSKI, das ist so nebenbei im Film, so ne Handlung in der Handlung. Irgendwie habe ich da nicht so ganz anfangs durchgeblickt aber dann geht es, ich mag keine Filme übrigens wo man dauernd Handlungen sieht weil wer was irgendwo erzählt oder irgendwie erzählt, ich finde das passt nicht gut, ein Film mit richtiger Handlung und einem roten Faden wäre super.

Tja, in der Haupthandlung der Story flüchten MARTY, HANS der Peyote Kaktus Substanz zu sich nimmt und BILLY mit dem noch entführten Shi Tzu BONNY in die Wüste. Das Auto geht in die Luft und CHARLIE flüchtet.

Jedenfalls hat dann BILLY verraten wo er ist, CHARLIE kommt alleine glaubt aber nicht das er unbewaffnet ist, er schießt CHARLIE an, und MARTY will ihn ins Krankenhaus fahren. Dann gibt es aber im Film noch einen Karo Buben der immer dann auftaucht wenn es brenzlig wird und MARTY rettet und Leute erschießt, dann wird es zu Ende noch spannend und überraschend. Und dann ist der Film aus. 108 Minuten lange hat das gedauert.

Der Film ist weder witzig noch spannend, er ist anstrengend und hat verschiedene Handlungen die das Buch zeigen dass MARTY schreibt, er ist nicht so super wie man glaubt und er ist verrückt, so nach dem Motto „Bube, Dame, König, Gras“ den Film mochte ich auch nicht oder „3000 Miles“.

Ursprünglich hätte ja eigentlich der Regisseur Martin McDonagh den Mickey Rourke nehmen sollen aber der hat mit ihm so viel gestritten und er nahm dafür Woody als Charlie. Der Film ist auf alle Fälle Trash und hat einen Cameo Auftritt von Crispin Glover.

Abbie Cornish spielt im Film die Kaya in einer kleineren Rolle, irgendwie verliert der Film den roten Faden in der Mitte der Handlung, er versucht so viele Nebensequenzen zu zeigen und ne Menge an Nebendarstellern kommen rein, kommen um, sterben und leben was ich im Film nicht so gut finde, weil das einfach zu sehr verwirrt, ich mag lieber Filme die gerade sind.

Ich finde dass der Film im Kino nicht viel verloren hat weil er langweilig ist, er hat gute Darsteller, ja er ist gut gespielt, er hat eine verrückte Handlung und er hat eine wirre Story, aber eines hat er nicht, Spannung durchgehend, Anspruch zu Beginn und am Ende und Komödiantische lustige Sequenzen, denn das was lustig hier sein soll ist eher nur mau wie ich finde.

Ich finde den Film höchst langweilig irgendwie obwohl er so aufgepuscht wurde, so bunt ist, gute Musik, ein Gangsterdrama ist, aber der Regisseur der auch den Film "Brügge sehen... und sterben?“ drehte, den ich auch nicht gemocht habe, hat hier meiner Meinung nach einen Film gemacht der eigentlich DVD Auftritt haben sollte und nicht im Kino zu sehen sein soll wo man 8 – 9 € zahlen muss.

Die 15 Millionen US $ Budget ist in Amerika gerade eingespielt worden, Walken spielt im Film super, Walken erzählt wie seine Frau erschossen wurde von Charlie als wäre es das natürlichste, am besten gefällt mir noch Billy, ja der hat irgendwie was geheimnisvolles, die anderen Leute sind einfach nur gute irre Darsteller.

Hier wird geschossen hin und wieder als wäre es so natürlich wie sonst was, ja irgendwie finde ich das nicht so gut, denn Schießen, Mord, und Tot das ist nicht so super lustig, ich mag das irgendwie nicht, ja der Film hat gute Szenen aber ich finde viel übertrieben. Ich finde der Film ist Trash Schrott, sorry daher nur 59 von 100 Punkten.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


21.09.2017 21:42:30
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net