Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

26.9.2017 22:08      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Plötzlich Star

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Plötzlich Star (tuvok, 14.09.2011)

Beiträge

tuvok
14.9.2011 21:27
Filmkritik: Plötzlich Star

Wieso heißt der Film Plötzlich Star, wenn er im Original Monte Carlo heißt? Dass ist ja nicht Mal ne annähernde Ähnlichkeit. Und wieso hat die Filmfigur Grace Anne Bennett dass Geburtsdatum am 13.05.1992, dass jedenfalls stand auf dem Reisepass als sie nach Paris fährt, während die Schauspielerin am während die Schauspielerin Selena Gomez, die diese Rolle verkörpert, bekannt aus dem Film „Arthur und die Minimoys 3 - Die große Entscheidung“ als Sprechrolle, am 22.07.1992 Geburtstag hat. Dass ist doch unlogisch, wieso haben die nicht gleich das gleiche Datum genommen?

Oder Emma Danielle Perkins ist laut Ihrem Pass am 03.04.1988 geboren, die Schauspielerin Katie Cassidy aber am 25.11.1986. Dass ist auch eigenartig, weil so viel Unterschied ist da nicht. Mich interessiert überhaupt, wie kommt man auf das Geburtsdatum einer Filmfigur? An was orientiert sich da der Regisseur?

Gedreht wurde in Monte Carlo, in Paris und ich glaube in Budapest. Eigentlich hätten ja da Nicole Kidman und Julia Roberts spielen sollen. Aber die waren den Produzenten zu alt. Ha Ha.

Um was geht es im Film? Na Ja GRACE und EMMA sind von der Schule fertig, ja endlich, endlich ist die blöde Schule aus, alle haben gearbeitet, und man hat eine Menge gespart, ja jetzt muss man natürlich nach Paris, einkaufen shoppen und Spaß haben.

Die Mutter der 2 süßen, PAM, die wird von Andie McDowall gespielt, und die will ja dass beide zusammen fahren aber nicht die 2 Freundinnen, GRACE und EMMA, sondern auch vor allem MEG, die Stiefschwester von GRACE. Und dass kotzt die an, weil MEG ist ne langweilige Kuh. ROBERT ist der Vater von MEG, der hat ja PAM als Verlobte und bringt in die Familie eben MEG mit. Eine echte Sumpfkuh.

Aber macht nichts, dass kommt noch, denkt sich GRACE. Doch irgendwie so wie der Zufall es will hat einer von den vielen Franzosen die Idee dass GRACE eben das berühmte französische Paris Hilton Imitat ist, ein It-Girl, und zwar CORDELIA WINTHROP SCOTT.

Klar dass sie da gleich überall eingeladen werden. Ja so ist Frankreich, bist du ein Reicher Mensch dann bist du ein Besonderer Mensch. Eine gute Message die da der Film rüberbringt und auch sehr realistisch weil heute ist es leider überall so. Oder fast überall so. Und da fängt der Spaß erst an, Also wer in Monte Carlo schon Mal war ja irre. Denn dort werden die 3 Girls ja eingeladen für ne Party. Klar dass man da mit macht und verschweigt dass man eigentlich von einem Kuhkaff aus Texas kommt und noch nie von zu Hause fort war.

Das Leben als reicher ist schön, Polo Pferde, mit denen man reiten kann, Luxus wohin das Auge blickt, geile Yachten ja eine schöner als die andere.

Anfangs ging mir ja der Film etwas auf die Nerven, weil er keine richtigen Akzente setzt, die Filmhandlung kommt einfach nicht in die Gänge, was sich erst ändert als dass Weibertrio vom Eifelturm runter läuft um eine Bustour zu bekommen, dann im Hotel landet nach einem langen Weg, und verwechselt wird mit dem echten It Girl, dass aussieht wie Selena Gomez, weil die Gomez nämlich eine Doppelrolle spielt.

Nach dem Film wusste ich, ich mag keine Rassisten, ich mag keine Kriege und ich mag keine It-Girls. Scheiß Blöde Zicken Tussis. Die sollte man alle nach Somalia schicken und im tiefsten Dschungel aufwachsen lassen. Damit die Mal sehen was so auf der Welt abgeht. Tja, jetzt fehlt nur noch einer der Paris Hilton und Co mal das echte Leben beibringt.

So ist ja der Film nicht übel, schade halt dass die Schauspieler etwas verkitscht dargestellt werden, dass das ganze stark nach Tampon haltigem Disneykitsch klingt, aber nichts desto trotz, man kann sich bei dem Film unterhalten. Man muss nur halt versuchen im Kino den Kopf irgendwo unter den Sessel halten damit die ganzen bescheuerten kreischenden 15 Jährigen Teenie Girls nicht sehen dass du eben kein Girlie bist. Meine Güte, da schwebt ne Menge Osteoporose oder wie das Weibliche Hormon Zeug heißt, dass Gegenstück zu Testarossa vom Mann.

Nun der Film dauert nicht so lange, man kann sich bei dem Film unterhalten, ja das kann man. Und man muss nicht mal besoffen sein um sich bei dem Film zu amüsieren, denn er hat einige witzige Momente. Eigentlich sollte man ja so einen Film ab einem gewissen Alter entweder mit den frühpubertierenden 14 Jährigen Töchtern oder Nichten sehen, oder als Actionfan wie ich einer bin, versteckt im Badezimmer beim Klein TV, damit dich ja keiner sieht.

Ne ich stehe dazu, ich mag kitschige Filme, ich mag auch die Filme mit Britney Spears, obwohl ich Ihre Musik nicht mag, ich mag Filme mit Lindsay Lohan, ja jetzt ist es raus, und mag reiche luxuriöse hübsche Frauen, die mehr am Körper haben als ich im Jahr verdiene, vom Geldfaktor her.

Die Story ist deswegen meiner Meinung nach gut, weil es Zeit wurde für eine Verwechslungskomödie, sie ist zwar nicht so gut wie früher zu Doris Day Zeiten denn die kann sowieso niemand ersetzen aber sie ist nett gemacht, für unbedarfte Geister jeden Alters, und dass im Jahr 2011.

Ich denke mir gerade beim Film dass ich auch nach Monte Carlo möchte, denn dass ist ein schönes Dorf da unten, Wohnungen ab 1 Million € zu bekommen, viele Häuser, kein Platz, überfüllt mit einigen reichen Leuten, vielen Armen, und einer Menge Touristen die Mal dorthin schnuppern wollen wo es keine Steuern gibt, wo der Glamour fließt, wie woanders der Wein aus Gläsern und wo die Superreichen wohnen.

Jedenfalls ist Monte Carlo ein Stadtteil von Monaco, der einfach nur berühmt ist weil er eine Menge Casinos hat. Und er ist nicht die Hauptstadt von Monaco, denn der Stadtstaat hat nämlich keine. Hätte Fürst Charles der 2. damals 1860 nicht ein Casino dazu gebaut, würde Monte Carlo heute ein Kuhkaff sein.

Vielleicht fahre ich Mal zum jährlich stattfindenden Monte Carlo Tennisturnier runter.

Leider hat der Film wie gesagt den Spannungsfaktor verfehlt, er hat eine nette Gegend, er hat schöne Leute, er hat coole Gegend, er ist nett gemacht, er hat wenig Potential zum Kultfilm eigentlich gar keiner, man sieht ihn sich an und vergisst ihn bald und er hat eine Menge schöner Frauen und Männer zu bieten die alle im Alter sind von Pubertierenden Menschen. Na Ja, 15 - 20 Jahre sind die Leute im Film alt, obwohl ich auch viele 30 Jährige alte Leute sah. Na Ja, ein Frauenfilm und Kinderfilm halt.

Es fehlt Spannung, er hat Spaß der Film aber nicht so sehr, er hat viel Luxus aber nicht zu übertrieben und fast zu 80 % sind die 3 Freundinnen im Spiel, Nebenfiguren gibt es weniger, und wenn werden sie wenig eingeführt und es gibt einige coole Klamotten aber nicht zu viele, Der richtige Luxus ist nicht zu sehen, und im Film ist einer der versteckte Star und zwar die Spaßbremse Meg, die sich als ganz andere entpuppt als sie doch ist, ja dass ist nur ne kleine Überraschung, ja ansehen und selber Urteil bilden.

Er macht Spaß aber mehr als 66 %? ne sicher nicht.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


26.09.2017 22:08:48
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Lastindex am Reifen



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net