Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

28.5.2017 20:49      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Fast & Furious Five

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Fast & Furious Five (tuvok, 11.06.2011)

Beiträge

tuvok
11.6.2011 23:38
Filmkritik: Fast & Furious Five

Ich stehe auf Autos, uff, ich hätte gerne einige Autos von da, aber ich kenne nicht alle. Einige kenne ich schon. Gefahren bin ich auch schon einige, am PC, nicht in Echt. Sonst müsste ich ja 50 – 500.000 € pro Auto ausgeben oder so.

Also da war Mal der BMW E 39, dass war da bei der Szene in Reyes Geldwäscherei, ja so schön ist der nicht. Dann war der Chevrolet Meriva Dual Fuel zu sehen. Dass war das Taxi, was da in der Mitte kurz zu sehen ist, auch uninteressant. Spannender war der Der Tomaso Pantera, uff der ist selten, der war kurz zu sehen als eines der Autos was aus dem Zug kamen. Dann war ein Dodge SRT 8 Modified Vault Charger zu sehen, Dass war dass Auto was Dominic gefahren ist, als sie den Tresor da entführt haben in Rio.

Ein Ford GT 40 war zu sehen, In der Szene wo Mia den Deal abbricht, die will nach dem Zugüberfall nämlich nicht dort und dort sein. Dann absolut verschärft, ich Glaube ne Mille kostet der, ein Königsegg CCXR, dass sind die Autos von ROMAN und TEJ, ja gegen Ende vom Film.

Geil der Lexus LFA, das Auto von HAN der nach Berlin gefahren ist mit seiner Freundin GISELE. Dann sah man einen Porsche 911 GT 3, der ist auch so ein 200.000 € Ding Glaube ich, Das hat Dominic und Brian gewonnen, und ein VW Touareg, ja den habe ich schon Mal gesehen, den hat HERNAN REYES gefahren.

Und ja was weiß ich was dabei war, aber ich glaube in Teil 1 waren geilere Autos zu sehen, hier in Teil 5 von der Kinoserie, ich schätze einige Teile werden noch kommen da der Film sehr erfolgreich war, waren dafür mehr verschiedene Autos zu sehen.

2010 hat man sich schon gedacht dass man einen 5. Teil machen wird, und zwar eben in Brasilien. In Puerto Rico haben die Typen auch gedreht, in L.A. und Atlanta. Und Teil 6 wird auch bald ins Kino kommen, ich schätze 2012 oder so, nun ja klar, man will halt Kohle machen und die Actionfilme sind halt derzeit der absolute Renner, Na Ja Sommer, geile Frauen, Super Autos was will man mehr.

Was mich wundert, immer mehr Rapper sind in Filmen zu sehen, dieses Mal der Rapper Ludacris. Was aber dafür neu ist im Film, Vin Diesel ist hier Produzent gewesen und der Typ hat für alles 15 Millionen US $ Gage bekommen, Also das ist irre. Weltweit haben bald alle 5 Filme zusammen 1,8 Milliarden US $ eingenommen.

Was ich am Film nicht so gut fand ist die Musik, Hybrid, Edu K, ObandO, Don Omar, Claudia, Brian Tyler, Ludacris, ja dass ist nicht meine Musik, Rap und Hip Hop ist nicht das auf was ich stehe, meine Holde auch nicht. Aber Ich muss sagen, die Musik passt trotzdem gut in den Film auch wenn sie mir nicht gefällt. 25 Musikteile kommen im Film vor, 13 Soundtracktiteln sind dabei. Ja eine ganze Menge eigentlich.

Nun beliebt sind solche Filme immer, 125 Mille hat er gekostet, 202 Mille in den USA eingespielt, weltweit wird er an die 400 Mille kommen schätze ich.

Wer sich wundert wieso die Typen sich alle so gut in Rio auskannten, nun sie sind einfach hingefahren, haben sich alles angeguckt, und einfach dann den Film gedreht nachdem man sich gut auskannte, wie dass aber mit den Favelas ging weiß ich nicht, Also Ich meine, wenn die vom Team da Mal in der Nähe waren dass die keine Angst hatten, denn die Favelas in Rio sind sehr gefährlich, und man muss echt höllisch aufpassen dass man nicht gekillt wird.

Wer jetzt übrigens auf den Geschmack gekommen ist einen Urlaub da unten zu planen, den kann ich verstehen, ich bin eher für die Natur und werde wohl Mal nach Puerto Rico fahren. Die Stadt da am Berg die so klein aussah, das ist Naranjito, da wurde auch wild gefahren. Ne ein super Set ist das, endlich Mal weg von Amerika und nicht dauernd die ganzen üblichen Filmsets in Amerika, so was nervt ja schon irgendwie.

Während des Filmes denkt man sich, he wie geht das mit dem schnell fahren und ausweichen? Nun vieles haben die Darsteller gemacht, aber solche argen Szenen natürlich Stuntmans. Ist eh klar, wäre ja sonst viel zu gefährlich für einen Vin Diesel und Konsorten. Heiß wird es im Film wenn man die Autos so aus der Vogelperspektive sieht, das hat mir persönlich gut gefallen, ich kam mir oft vor wie in einem Computerspiel. Man muss da echt im Kino aufpassen dass man nicht durchdreht und anfängt wie ein Motor zu singen und die Geräusche nachmacht und sich in ein Auto verwandelt.

Echt, bei dem Film bekam ich nen Ständer. So Mal der Gedanke in einem Auto zu sitzen und selber zu fahren? Alleine der Gedanke schon, Ach Herrje was für eine Freude. Übrigens gedreht wurden die Szenen oft mit Kameras die auf Seilen hingen, so in 2 – 4 Meter Höhe oder so. War sicher viel Arbeit das ganze zu installieren.

Übrigens die Safe Szene, die war am besten, wurde von einem Stuntmen gedreht, Henry Kingi war das, und das Ding ist 2,5 Meter hoch und 4 Tonnen schwer, ja da hat man viel Technik eingebaut um das Ding zu fahren. Ist schwer zu erklären aber super zu sehen. Dass in einigen Szenen CGI eingesetzt wird ist klar, aber das macht nichts, so oft ist das eh nicht zu sehen. Ich kann mich noch an Galileo erinnern an eine Sendung, und da hat man versucht die Stunts von dem Fast und Furious Film nachzudrehen. Nun ich kann nur sagen, es geht absolut vieles nicht. Es ist vieles ähnlich aber vieles geht nicht. Tja, CGI hilft da eben nach und eine Menge Autos. Die Safe Szene haben die Typen in 6 Versionen z.B. gedreht.

Was an dem Film auch so super ist, der 1970 er Dodge Charger der den Vater von DOMINIC ja getötet hatte. Ein absolutes Muscle Car, ich hätte echt irre gerne gewusst was der kostet, was der verbraucht, was der an Steuer kostet, Das wäre echt Mal cool so was zu wissen. Übrigens der 330 Km/h schnelle Ford GT 40 im Film, das Auto mit dem Loch hinten, dass ist eine Replik, Also nachgebaut, das Original kostet ne Halbe Mille Glaube ich.

Ich kann nur sagen, schaut euch den Film an, alleine die Safe Szene, da wurden 200 Autos zerstört, kein Wunder dass der Film so teuer wurde, übrigens fast 300 Autos wurden für den Film Extras gebaut, kein Scherz, ja klar, man kann ja nicht so Originale dauernd nehmen, so hat man einfach Autos die viel billiger sind, denn die Originalen sind so um die 100.000 € aufwärts zu haben.

Was witzig ist im Film, wäre man jetzt Psychologe könnte man sagen, die Autos haben alle einen Sinn. Schwarz bedeutet Also so viel wie, lass mich in Ruhe ich bin gefährlich, und so sind es auch Leute die so ein Auto haben, blaue Autos haben oft Leute die sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen, wer ne Anhängerkupplung hat, schleppt gerne auch Mädchen ab, und wenn eine Frau einen Kindersitz im Auto hat, dann will sie wohl von Männern nicht angesprochen werden. Tja, die Psychologie.

Was ich noch gar nicht erwähnt habe, die Schauspieler na so was auch. Also Jordana Brewster. Die Schnecke ist 1980 in Panama City geboren. Ist 1,70 groß, spricht super portugiesisch, und ist absolut hübsch, ja die passt super in den Film, Frauen im Film sind oft da weil sie schön sind, aber einige weil sie auch gut spielen können. Gut halt für den Film meine ich. Angepasst nicht überragend sondern angepasst.

Überhaupt, die Schauspielerriege ist sehr gut ausgesucht worden. Der Taiwanese Justin Lin der als Regisseur vom 4. Teil noch sicher viel gelernt hat, und übrigens für Terminator 5 als Regisseur fungieren soll, hat sich hier gedacht dass er einfach Alte Gesichter wieder rein bringt. Ein Paul Walker, ein 1973 geborener Kalifornier der nicht nur gut aussieht wie meine Holde sagt, sondern auch ein Gutes Auftreten hat, passt hier genauso gut wie der 1978 in L.A. geborene Tyrese Gibson den wir ja von dem 2. Transformers Film kennen. Da hat er ja Sergeant Epps gespielt.

Ich kann nur sagen, der Film ist einfach ein Hit. Der 1967 geborene Vin Diesel z.B. ist selber schon ein Hit, der hat 20 Filme hinter sich, macht jetzt demnächst ein Prequel zu seinem Riddick Film, will als 3. Tripple X Typ auftreten, spielt demnächst in einem Film über Hannibal, und hat einen italienischen Mastiff Hund obwohl er eh 1,83 Meter groß ist, Also eh ein kleiner Hüne.

Übrigens vor seiner Filmkarriere hat er als Verkäufer für Glühbirnen gearbeitet. Seit 2008 hat er ein Mädchen mit seiner Freundin Paloma Jiménez, der er treu ergeben ist. Seine Großeltern kommen aus Afrika, Italien und Amerika, er ist in New York geboren und für „Der Soldat James Ryan“ hat er 1998 nur 100.000 US $ Gage bekommen.

So jetzt Mal zur Handlung:

Wir Männer wissen es, wo Teil 4 aufhörte, wissen wir noch oder? Ja da fängt er wieder an, oder geht weiter. Also DOMINIC TORETTO dessen echt kesse Schwester Paul Walker BRIAN O´CONNOR als Freund hat und im Film Ihre Schwangerschaft beichtet, wird eh schon Zeit, checken den Überfall auf einen Polizeiwagen, um DOMINIC zu befreien.

Es geht nach Südamerika, da ist es sicherer, RIO ist die Destination. Ein neuer Auftrag erwartet die Helden. BRIAN und MIA besuchen VINCE, der eben einen Auftrag hat, nämlich 3 hübsche Autos, echt irre hübsche Autos, von einem Zug stehlen. Was wirklich schwierig ist aber für einen Actionfilm alles im Bereich des Möglichen.

Der Raub schlägt leider fehl und 3 Drogenfahnder vom FBI gehen dabei darauf. Leider wird Dom und Mia als Mörder bezichtigt, obwohl es der Auftraggeber war oder eher dessen Schergen. HERNAN REYES, dem Chef der Favelas in Rio. Ein Multimilliardär.

Der wiederum will unbedingt den Ford GT40 wieder haben, denn in diesem steckt, wie Dom und Mia raus fanden, ein Chip und zwar mit allen 10 Verstecken von HERNAN, 100 Millionen US $ Drogengeld, und die Orte wo das Geld versteckt ist.

Da ja der eine DEA Agent tot ist, kommt DSS Agent LUKE HOBBS (Dwayne Johnson) mit 4 Profis nach Rio um Dom und Mia zu fangen. Der wiederum ist bei einer Außendienstbehörde vom Außenministerium angestellt und ist einer der Besten. Die Behörde wurde 1916 gegründet, und ist eben eine 1.500 Mann starke Spezialbehörde.

LUKE ist aber leider keiner der aufgibt und so versucht er alles mit jeder nur erdenklichen Möglichkeit Dom und Mia zu fangen. Als LUKE ihn fast hat, rettet DOMINIC der süßen ELENA, einer Polizistin, das Leben und flüchtet über die Dächer der Favelas.

Nun ist guter Rat teuer, und Dom hat einen Plan, er will ja mit seiner Schwester Mia und seinem Freund Brian endlich ein Leben ohne Flucht führen. Dazu braucht man viel Geld und dass hat eben Hernan, der für den geplatzten Deal verantwortlich ist. Dessen Scherge ZIZZI war ja für den Tod der 3 Drogenfahnder verantwortlich für die jetzt Dom gesucht wird.

Also gibt es nur eine Möglichkeit, Rache an Hernan und das heißt, all sein Geld dass hier gelagert ist, 100 Millionen US $ zu finden, zu stehlen und sich irgendwo im Ausland absetzen.

Dazu braucht man aber Männer, und die hat ja Dom und Brian, die holt man sich, Freunde aus Teil 1 – 4 der Kinoserie, und die sind verdammt gut. Ganz unterschiedliche Leute die allesamt Spezialisten sind. Leider gibt es aber ein Problem, das ganze Geld ist in der Asservatenkammer der hiesigen Polizei, die allesamt komplett korrupt ist und wird strengstens bewacht aber da hat Dom schon einen Plan, nur hat er eben mit Agent Hobbs nicht gerechnet, denn der ist mindestens genauso gut wie er.

Übrigens sollte man bei dem Film unbedingt bis zum Abspann sitzen bleiben, es geht noch weiter mit Ausblick auf Teil 6.

Wie gefiel mir der Film?:

Tja ganz ohne Umschweife, oder wie man da sagt, es ist der geilste Autocrashfilm den ich je sah, mindestens genauso gut oder fast so gut wie „Blues Brothers“. Uff war der Film hieß, wunderbare wertvolle 125 Minuten, ich saß am Sitz und ruderte wie wild, Flaschen flogen durch die Luft, der Kinositz sah hernach aus wie ein Kühlschrank ohne Strom mit einer ganze Menge Essen, am Boden blieb man fast kleben wegen den ganzen Flüssigkeiten, der Sitz vor mir war fast kaputt da ich ihn als Lenkrad benutzt habe, die rechte Schulter meiner Holden habe ich fast demoliert, die muss jetzt in Krankenstand gehen, denn irgendwo, wo es weich ist, muss ich rein schlagen.

Als ich Dwayne Johnson sah, konnte ich meine Holde verstehen dass die ihn so geil fand, Also wäre ich schwul, wäre der Rock Typ mein Schwarm, uff der passt so was von hervorragend als Bulle, als einer der hart und unerbittlich ist nicht lustig sondern ernst und eben ein Problem hat, Rache und Wut.

Der Typ ist absolut super, ne herrliche Besetzung. Was mich wundert an dem Film, keiner futtert fast, bis auf eine Szene was echt selten ist bei Actionfilmen, und keiner ist irgendwie krank, niemand ist schlecht aber egal, was den Film so super und sympathisch macht ist der Aspekt der Familie. Hier wird wie ne Familie agiert und gestohlen, wie bei „Oceans Eleven“ Einfach super, endlich ein Film wo sich Leute nicht bekriegen und wo ehrlich jeder zueinander ist, auch wenn das jetzt übertrieben klingt, ne alle sind wie Freunde und das ist gut so.

Man Stelle sich vor, 100 Millionen US $, 9 Leute, jeder 11 Mille. Sicher hat der Film seine unlogischen Momente, Autostunts die es nicht geben kann, die sind einfach nicht möglich aber egal, es ist einfach wunderbar so unglaubliche Stunts zu sehen und dann die ganzen geilen Autos, ich bin fast vor Freude dauernd in die Luft gesprungen und ich Glaube meine neue Bestimmung ist entweder Stuntfahrer, Schauspieler, oder Autohändler für Luxuswagen.

Was mir an dem Film auch so gefallen hat, die Typen haben alle Spaß gehabt, sie sind nett gewesen und das war eine sehr wichtige wunderbare Komponente im Film. Ne super einfach, ich mag nicht unbedingt Filme wo man sich bekriegt. Hier sieht man dass die Schauspieler einfach viel Spaß haben und sehr gute Freunde sein können. Einfach super das ganze. Ich mag die Typen. Und am besten war der Kampf der 2 Monster, King Kong gegen Godzilla, Dwayne Johnson gegen Vin Diesel.

Das ist was tolles, Also ich kann nur sagen den Film muss man sich ansehen ja den muss man gesehen haben, er ist einer der besten Sommerfilme die ich je sah, und sicher absolut der Beste Teil der Serie. Ob Teil 6 besser ist weiß ich nicht, der kommt ja erst, aber der hier ist auf alle Fälle ein Hit.

95 von 100 Punkten.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


28.05.2017 20:49:18
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Youtube und Regulierung



Vorstellungsgespräch



Braunsberg



Nostradamus CD



Ostern


Godox AD200 Test



Folk-Single-Tipp



GTI Treffen 2017


Tuning World Bodensee 2017


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Anrainerparken für Betriebe Einfachere Beantragung von Parkkarten und neue Möglichkeiten
 Botnets analysiert Eine Statistik auf Landkarten zeigt, wo Ransomware gerade aktiv ist!
 Youtube Website 2017 Jetzt neues Layout aktivieren...
 Regenerative Energie Umweltschutz und Investitionen bei Unternehmen
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net