Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

26.9.2017 05:52      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Fantastic Movie

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Fantastic Movie (tuvok, 20.05.2007)

Beiträge

tuvok
20.5.2007 19:55
Filmkritik: Fantastic Movie

Handlung:

Der Film fängt an mit 4 Waisenkindern. Längst sind sie erwachsen, unbeliebt und ungemocht. Sie alle bekommen ein Golden Ticket durch komische Zufälle. Die dürfen dann die Schokoladenfarbrik von Willy Irgendwas besuchen. Doch der Besitzer Willy ist ein Irrer und verwendet für seine fantastischen Süßigkeiten menschliche Zutaten. So werden die Nüsse gewonnen, indem man einem der männlichen Besucher einen Hammer zwischen die Beine rammt und die herausrollenden Walnüsse knackt.

Na ja, das weitere im Kino, also. Sie flüchten und landen in einem Zimmer, dort sind sie vor WILLY sicher. Und von dort geht es in einen alten Kleiderschrank der als Versteck herhält und alle landen im Königreich Gnarnia. Dort regiert die WEISSE SCHLAMPE. LUCY die Dumme trifft auf den Schwulen Faun Mr. TUMNUS. Der nette Biber hilft Ihr zu erfahren was es mit Gnarnia auf sich hat. EDWARD, das Waisenkind aus Mexiko trifft eben die SCHLAMPE. Die will wissen wo die anderen Kids sind, irgendwas mit Prophezeiung usw.

Tja dann gibt es noch PETER, der war früher auf der Wolverine Schule für Mutantenidioten und musste dauernd gegen Wolverine Kid kämpfen. Ja und SUSAN fehlt noch, die fiel aus dem Flugzeug und landete auf Paris Hilton. Ja und dort in Gnarnia nehmen alle Nachhilfe bei Harry Potter um das Böse zu besiegen.

Meine Meinung:

Anfangs dachte ich mir, he eine neue Verarschung. Es fängt an mit „Der DaVinci Code“, geht dann weiter mit „Snakes in a Plane“, führt fort mit was weiß ich, und dann ne Verarschung von „Nacho Libre“, dazu ein bisschen „Superman Returns“, ein paar Einschüsse mitgezählt von Siegfried und Roy, „Die Chroniken von Narnia“, Stifflers Mam von „American Pie“ spielt die weiße Schlampe, also die weiße Hexe aus dem Narnia Universum, dazu ein Auftritt von Paris Hilton, ein bisschen „Harry Potter und der Stein der Weisen“,. Ein bisschen von „Krieg der Sterne“ und was weiß ich was. Was gibt es noch zu sehen? Ein paar Jackie Chan Moves, ne Menge unlogischer Filmsets, Ausstattungsdinger, ja eben das Filmset. Nun anfangs musste ich lachen, dann ist es mir irgendwie zu fade geworden, und ich habe nicht mehr lachen können. Ein bisschen blöd war der Film, die Szenen noch übertriebener als in „Scary Movie – Teil 4“.

Ein par Szenen sind nett, Magneto mit einem Riesenmagnet auf dem Helm, Legolas aus „Herr der Ringe“ als schwuler Bogenschütze, die Musikband ist natürlich ein Judas Priest (in Wirklichkeit ist es die Gruppe Eagles of Death Metal) Klon, alle haben Schweinsohren, Jack Sparrow aus „Piraten der Karibik“ tritt als tuntiger Handlanger Jack Shallow der weißen Schlampe auf, die weiße Hexe aus dem Narnia Universum. Ein kleiner Scherzklon aus „Schwer verliebt“ dazu ein paar „Braveheart“ Ritter, und ein großer Kampf.

Ein bisschen Jackass, und aus dem Film „X – Men“- Tei 3 ist doch der eine mit den Flügeln, der hat im Film hier Hühnerflügel und gackert wie ein Hühnchen, ja soll eigentlich ein Adler sein. Uff was für ein Film. Ah Ja „Borat“ taucht auch auf. Aber wieso dauert der Film nur 71 Minuten?

Ich glaube die Leinwandverarschungsfilme sind seit „Scary Movie“ einfach nicht mehr gut. Sie sind alle Dreck, und ob was Gutes nachkommt? Ich weiß es nicht. aber was passt denn nun bei dem Film nicht? Nun er ist dilettantisch, hat keine gute Handlung, keine gute zusammengeschusterte Handlung, beide ärgerten wir uns ein ganz klein wenig über die blöden Witze, gar nichts fast gar nichts war lustig, in der imdb.com hat der Film als User Bewertung 2.2 von 10.0 Punkten, das sagt eh viel oder? Auch wenn Klone von „Rob Roy“ und „Mission Impossible“, oder gar „Scarface“ auftauchen, auch wenn ein dumm aussehender Faun auftaucht der eine schwule Partnerschaft mit einem Biber führt, ja das ganze ist nicht so witzig. Ich meine wirklich witzig wo man lachen kann.

Was kann man noch sagen was nervt? Na ja es nervt, und zwar wirklich stark. denn die ständigen und unpassenden Einschübe von irgendwelchen idiotischen MTV-Serien und Gesangsdarstellungen irgendwelcher Rapper die unbekannt und unwichtig sind, mit halbnackten Tänzerinnen. Z.b. da ist so ne Szene, Arslan aus dem Narnia Universum ist hier Also, ein Lönsch, ein Mensch Löwe Klon, und der ist in Wirklichkeit ein Sohn von Siegfried und Roy, und der hat ne Maske und ist in Wirklichkeit ein Chinese mit Jackie Chan ähnlichem Gesicht, ne danke, das ist Tiefpunkt.

Und was gibt es aus dem Land der McDonald Fresser zu berichten über den Film? In den USA gab es vor dem Kinostart von Fantastic Movie (Epic Movie) keine Pressevorführungen - was meistens kein gutes Zeichen ist. Hierzulande schon, allerdings lag das Pressematerial herrenlos zur Mitnahme bereit und wurde nicht, wie sonst üblich, von einem Mitarbeiter der Verleihfirma persönlich überreicht. Der hatte sich in diesem Fall wahrscheinlich vor Scham auf der Toilette verschanzt, um dort seine Hände in Unschuld zu waschen.

Tja was soll ich über den Film sagen? Er ist einer der schlechtesten die ich je seit langem dieses Jahr gesehen habe, bei dem Film schlief ich nicht ein aber ärgerte mich doch, er ist fast nicht lustig und wenn der auf DVD kommt, ne Danke, brauche ich nicht.

48 von 100, weil er doch ein bisschen netten Humor hatte und ganz wenige annehmbare Ideen.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


26.09.2017 05:52:41
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net