Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

25.9.2017 06:25      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Trennung mit Hindernissen

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Trennung mit Hindernissen (tuvok, 12.08.2006)

Beiträge

tuvok
12.8.2006 23:38
Filmkritik: Trennung mit Hindernissen

Meine Meinung und der Anfang vom Film und ein bisschen darüber:

Wenn man als Mann mit seiner Freundin ins Kino geht und sich die Komödie oder Drama wie man das auch immer nennen mag ansieht, dann darf man um keines Willen mit seiner Freundin darüber diskutieren das Jennifer Aniston ein viel geileres Gesicht hat, zumindest nicht nachdem deine Freundin dir bewiesen hat, das die Olle Holle ohne Haare im Gesicht, aussieht wie ein Fettes Weinfass, denn darum hat sie auch immer die Haare im Gesicht als wäre sie eine Friseurin die gerade aus einem Dschungelcamp geflohen ist, weil Ihr Sonya Kraus mit einem Samuraischwert nachjagt.

Irgendwie ist ja die gute Stute eine nette Annette, denn wie sie nackt da durch die Wohnung gerannt ist, um Ihren holden Volltrottel eifersüchtig zu machen sieht man leider keine Nippelchen, dafür Ihren Arsch im Hintergrund etwas unscharf, oh Mann es ist sicher nett für Vince Vaughn ein Schauspieler zu sein, wenn er Jennys Holunderbüschchen von vorne sieht, ob der mal darauf schnuppern kann?

Jedenfalls ist Jenny in echt ja auch etwas schwierig, etwas zickig, wie er im Film behauptet, was ja gar nicht stimmt, und ja, die hat auch sehr lange Ihrem Brad nachgetrauert, der jetzt im Bett mit Sado Maso Angelina weilt, nachdem er in Afrika zugesehen hat wie Frau Jolie geworfen hat.

Ein bisschen zur Handlung und mein Senf:

Vince Vaughn ist der richtige Junggeselle, wieso er mit Jenny zusammen war ist schwierig. Er ist ein Macho, halt nein, ist er nicht, geirrt, Machos sind ja richtige Männer, er ist ein Deutscher Macho, ja genau, ein Soft Arschloch. Hilft seiner Holden nicht, obwohl die wirklich viel macht, denn mit dem bisschen Arsch wackeln in der Galerie bei der gestörten Madeleine Dean oder wie die Olle Schnalle heißt, kann man sicher nicht so viel verdienen, aber ich schätze die Holde wird Umsatzbeteiligt sein. Und sie kocht, was eh selten ist für ne Frau Ihres Formates, denn die ist ja so richtig ein High Tech Super Luxus Leck mich am Arsch Mörderspitzen Nippel Radiosender Einstell Gerät.

Ja ne süße einfach, und der Volltrottel, da ist meine Alte auch der Meinung wie ich, eh selten aber doch, ist ein Idiot. Statt er Ihr, wie die Aufgabe eines richtigen Machos wäre, Ihr mehr Wünsche von den Augen abliest, und die Schnalle nicht immer zum Orgasmus benutzt und als Putzlappen, lässt sich der Depp immer bedienen, und ja er ist nicht feinfühlig, er ist ungefähr so feinfühlig wie ein Caterpillar im Geschirrladen.

Sie dagegen ist ne Zimtzicke, versteht nicht das der Typ wie eine Sau mal leben muss, dauernd Ordnungswahn, glaubt das er als richtiger Mann schnuppern kann womit sich die Alte den Kopf ruiniert, denn während er schwer malocht und gestörte betuchte Touristen durch Chicago führt, als Fremdenführer, und körperlich sicher mehr schuftet als seine Zicke im Büro bei Volltrottelbildern, verlangt sie dieses und Jenes, obwohl man doch auch die Arbeit sich aufteilen sollte. Er ist eben ein Praktischer Mensch, denn als sie die Wohnung verkaufen wollen und streiten, mit Ihrem Freund dem Makler, wird klar dass er ein Praktischer Mensch ist. Er hat sich um das Bad gekümmert, verfließt, die Leitungen gelegt, und keine blöden Löcher für blöde Kunst in die Wand gebohrt, sie dagegen regt sich auf das es nur ein sauheiß und ein Frostbeulenkalt in der Leitung gibt. Ach die Arme, überall sterben Leute und die regt sich auf über so was.

Sie verschandelt die Wohnung mit Kitsch, er hat es einfach, Dreckige Socken in der Spüle, Computerspielen wo andere Leute saufen gehen, er reagiert sich so ab, während andere Leute nette Frauen auf der Straße verprügeln, und statt Aniston froh ist das Ihr Holder sich so abreagiert mit dämlichen Computerspielen, scheißt sie ihn dauernd an, und will dieses und Jenes, blöd eigentlich.

Sie meint, sie mag keine Blumen, auf einmal wirft sie ihm das vor, sie meint das sie ins Ballett gehen will, wie kann man das nur von einem Mann wollen, und er, ja jetzt kommt es, er schnallt nicht, nach 3 Jahren oder so Beziehungskram, das die Olle nur wegen ihm auf so Idiotische Football und Baseball Spiele ging, und er kann nicht mal Ihr zu liebe was machen. Er mag zwar ein praktischer Mensch sein, sei ne Zicke, aber er hat ein bisschen mehr Schuld, weil er eine egoistische Sau ist, dämlich ist, und ein bisschen blöd ist.

Macht nichts, er ist nur ein Mann, aber dafür hat er ja eine Freundin das die ihn ein bisschen gerade polt. Nur macht sie das auch nicht feinfühlig, dauernd keppeln und nörgeln.

Und da liegt auch der Fehler im Film, man sieht wenig vom nörgeln, außer wie alles auseinander bricht, man merkt auch von den Eltern nicht viel und das was man sieht soll komisch sein wie in „Meine Braut, Ihr Vater und Ich“ und es wirkt belämmert, das ganze wurde in der Presse so aufgeblasen wie „Zum Ausziehen verführt“ wo Matthew mit der Kuhschnauze aus „Friends“ turtelt, und der Film war einfach nur peinlich.

Komisch das es den gleichen Filmtitel 1992 mit Jeff Goldblum schon mal gab. Eigenartig das der Film so infantil und einfach ist, denn BROOKE MEYERS (Jennifer Aniston) hätte sich doch schon längst einen Mann suchen können, das die mit 38 noch solo ist, so sieht sie im Film aus, das versteht keiner, und das GARY GROBOWSKI (Vince Vaughn) noch solo ist, das nehme ich ihm nicht ab.

Sein Bruder LUPUS (Cole Hauser) als Sexmaschine, der gerne in einem Lokal ne Schnitte in Klarsichtfolie einwickeln will, und nur die 2 nötigsten Löcher für die 2 wichtigsten Öffnungen Reinschneiden will, der ist wenigstens lustig, aber ich glaube das war die einzige Szene wo ich wirklich lachte.

RIGGLEMAN (Jason Bateman) als schwul aussehender Makler, wirkt blöd meiner Meinung nach und nicht so ganz kompetent, JOHNNY O der Freund von GARY der ihm im Lokal dauernd dämliche aber ehrliche Ratschläge gibt und den man nur Bier haltend sieht, der ist auch viel zu wenig beleuchtet, Die Freundin ADDIE, die BROOKE so liebt hat ja 2 Kinder und einen Mann, die ist die einzige normale im Film und sie erinnert mich an den Film „Big Daddy“ da war sie ne süße Mama, und hier auch, die kann wohl nichts anderes spielen.

WENDY und RICHARD MEYERS als Eltern von BROOKE sind einfach zu selten beleuchtet, und dämlich, der Bruder DENNIS, der ist auch ein Bruder von GARY wie LUPUS, der ist auch selten beleuchtet, das er Bruder ist und ein Autobusunternehmen führt, für Fremdenführungen, das merkt man im Film erst langsam, aber nicht so ganz sicher, das ist auch zu gering beleuchtet, HOWARD MEYERS im Film ist übrigens der Vater von Jennifer Aniston und in Wirklichkeit der Vater von Vince Vaughn.

Wieso so eine blöde 52 Millionen US $ Komödie 116 Mille einspielt, ist mir ein Rätsel, ich glaube die Amis sind blöd und Jennifer Aniston geil. Im Film wird was gesagt von Kojak, ich weiß nicht mehr, jedenfalls Telly Savalas war der Pate von Jennifer Aniston. Das Spiel am Anfang des Filmes ist am Wrigley Feld in Chicago und die Firma Weiner Circle die Hot Dogs dort verkauft, GARY kaufte sich einen, ist auch in Wirklichkeit der Offizielle Hot Dog Verkäufer für die Spiele die dort auf dem Feld ausgetragen werden.

Das blöde Videospiel im Film gibt’s wirklich, Grand Theft Auto: San Andreas. Das Ende ist selten für Hollywood, und ja abschließend, ich fand den Film langweilig, die Musik nicht so gut, wenig Romanze und zum Lachen, Aniston geil, das ganze langweilig, etwas kitschig und überzogen, also kein so richtiger Superfilm, aber einer wo man seiner Freundin die ganze Zeit am Arsch greifen kann weil die einfach ein bisschen mitlebt bei dem Film.

Familienfreundliche und langweilige 63 von 100
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


25.09.2017 06:25:03
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Tuning Days Melk


Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina


Jaguar E-Pace

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net