Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

19.2.2017 22:27      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Alibi - Ihr Geheimnis ist bei uns sich

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Alibi - Ihr Geheimnis ist bei uns sich (tuvok, 30.07.2006)

Beiträge

tuvok
30.7.2006 20:30
Filmkritik: Alibi - Ihr Geheimnis ist bei uns sich

Handlung und so rundherum:

Vielleicht ist ja das Geheimnis irgendwo sicher, sicher ist es nicht sicher, im Bereich guter Film. Die Handlung ist schnell erzählt. In der Schule haben wir doch gelernt, Lügen haben kurze Beine, im College haben wir gelernt, Lügen bringt den besten Lehrer ins Schwitzen, und im Berufsleben lernen wir, wer mehr lügt hat mehr vom Leben. Und ja das gute daran bei dem unmoralischen Film, Lügen heißt Kohle verdienen. RAY ELLIOT hat so eine Idee dass man Geld verdienen kann. Naja wie denn? Ganz einfach. Eheleute, Seitensprünge, Alibi verschaffen. Übrigens so einen Mist gibt es im realen Leben wirklich, und da wundert sich noch dieser Planet dass die Geburtenraten rückläufig sind.

Die Firma von RAY heißt, Elliot Consulting und hilft dem Fremdgeher. Ganz einfach, der was fremdgehen will, meldet sich bei der Agentur an, es sind meistens Geschäftsmänner und Leute die einen langweiligen Ehepartner haben, und die besorgt ihm dann wenn es sein muss ein lupenreines Alibi. RAY erfindet die ganzen Ausreden natürlich. Und er hat auch bald eine Sekretärin, so ne Lügenbaronin, LOLA DAVIS (Rebecca Romijn Stamos). Die ist blond, gut gebaut, sexy, und kann jedem Mann den Kopf verdrehen.

RAY verliebt sich in LOLA. RAY wird bald in einen Mordfall verwickelt. JAMES MARSDEN ist einer seiner besten Kunden. Der hat eine Freundin. Die hat er gevögelt. HEATHER. Blöd ist nur das er sie erwürgt hat. Klingt wie bei dem Film „Schnappt Shorty“ gell? Ist auch so ein kranker Makabrer Film der lustig sein soll.

Ein Problem gibt es, außer das der Film etwas langweilig ist, Das Zimmer wo HEATHER erdrosselt wurde, läuft auf die Kreditkarte von RAY. Wie das wohl geht? Ungefähr wie bei „Immer Ärger mit Bernie“, aber die machen es anders. Er hat Freunde, Gangster, so Unterwelts Typen. Was ja eigentlich nichts Neues in einer Handlung wie dieser ist, aber egal.

Die sollen ihm helfen. Nur ein Problem ist da, HEATHER hatte einen Freund, der ist ein eifersüchtiger Irrer, HANNIBAL (John Leguizamo) will Rache. Und die Polizei will auch den Fall lösen, allen voran ist die Polizistin REBECCA BRYCE eine Gefahr, die sieht überall ein Verbrechen.

Ein paar Infos so rund herum:

Selma Blair als ADELLE mischt sich noch ein, die ist geil, 1972 geboren, 1,60 Meter groß und mit dem Sohn der Rocklegende Frank Zappa verheiratet, Ahmet Zappa. Ursprünglich hieß sie Beitner mit Nachnamen, aber der 1. Nachname Blair war Ihr lieber und den behielt sie.

James Brolin als BOB HATCH spielt noch mit, Sam Elliot als Der MORMONE, und ein paar Unbekannte die Bekannten ähnlich sehen. Die Rebecca, ja die ist ja interessant, die kennt man aus X – Men wo sie die Blaue Pest gespielt hat, und täglich 8 Stunden in der Maske gesessen ist. 1972 geboren spielt sie 2007 im Film „Magneto“ mit, einer Geschichte aus dem X-Men Universum. Mit Ihren 1,80 Metern ist sie unzählige Male zu den schönsten Frauen der Welt gewählt worden, und nun ist sie geschieden und sucht noch den richtigen Partner.

Der Film ist meiner Meinung nach langweilig. Wem so Filme gefällt wie „Eine Nacht bei McCools“, vielleicht Filme wie „Keine halben Sachen“ wird hier auch seine Freude haben. „Frankie und seine Spießgesellen“ war ähnlich aber um Klassen besser. Die Inszenierung kam mir ein bisschen überfrachtet vor, die Darsteller wirkten etwas deplaziert und nicht so ganz enthusiastisch, die Musik war teilweise nervend, die Handlung weder richtig lustig noch spannend, die Dialoge streng genommen etwas uncool, man kann sich nicht so richtig mit den Figuren identifizieren, Morde oder Blutige Effekte sind nicht da und wenn sind sie nicht so richtig schön cool, dann gibt es unnötige Zeitlupenszenen.

Teilweise fand ich den Film auch etwas langweilig, oft ist es im Film so das der Plot heurmtwisted wie John Travolta beim Sex mit einem wilden Berggorilla Mädchen in der Paarungszeit. Also ich fand das der Film eigentlich maximal für Sonntag in der Nacht auf einem Pay Kanal gut ist, wenn man gerade besoffen ist.

Oft ist der Film wie ein sachlicher Wirtschaftsthriller, dann ist er wieder etwas kühl und nicht so schön Sexy wie Rebecca im Film, dann soll er wieder lustig sein und ich kann nicht lachen weil es einfach langweilige Witze sind, aber er hat einen gewissen Anspruch. Meistens sind anspruchsvolle Filme sowieso langweilig, und dieser hier könnte anspruchsvoll sein. Wie der Film ausgeht weiß man oft nicht, denn die Handlung ändert sich oft.

Irgendwie erinnert mich der Film an „The Big Lebofsky“ was für ein Käse war doch der Film. So eine Story gab es schon ähnlicherweise im Film „Der Clou“. In 26 Tagen ist der Film abgedreht worden.

50 von 100 maximal.
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


19.02.2017 22:27:32
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Werbeabgabe im Web?



Fake News erkennen



911 GTS 2017



Mode für das Badezimmer



Einnahmen durch Kassen


Lego Batman Kinofilm



Instagram-Fans kaufen



Golf Update 2017


Autoszene 2017


Spikes

Aktuell aus den Magazinen:
 Keine Strafe Verkehrszeichen war auf falscher Seite montiert.
 Urheberrecht besser durchsetzbar Mit einem Urteil des EuGH werden Werke endlich wertvoller.
 Wellness im eigenen Badezimmer Die Mode- und Technik-Trends für das eigene Badezimmer.
 Golf 2017 Das Facelifting des VW Golf will ein Update sein.
 Nicht nur Anonymisierung Forscher zeigen, dass Anonymität alleine nicht sicher macht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net