Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

26.2.2017 09:14      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Ice Age 2

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Ice Age 2 (tuvok, 07.05.2006)

Beiträge

tuvok
7.5.2006 21:48
Filmkritik: Ice Age 2

Die Handlung:

SID, MANNY, DIEGO leben in einem großen Tal. Rund herum ist Eis. Sie haben es endlich geschafft, viele Tiere sind um sie herum. Aber sie können nicht glücklich sein auf lange Zeit den ein Geier kündigt an das die Welt untergeht, das alle sterben werden, der Damm bricht, und als MANNY sich selbst überzeugt hat mit seinen 2 Kumpels heißt es, die rettende Arche am Ende des Tales zu erreichen von der der Geier sprach.

Unterwegs treffen sie Mammut Dame ELLIE die glaubt ein Opossum zu sein und mit Ihren 2 Brüdern EDDIE und CRASH, 2 Chaoten Ihr Leben fristet. FAST TONY will Ihnen noch eine neue Erfindung verkaufen, einen Strohhalm zum überleben unter Wasser, aber schon brechen alle auf um dem Tal zu entkommen und MANNY muß mit ELLIE auskommen. Und da kommt noch eine Menge Trauer hinzu, denn MANNY weiss das er der letzte seiner Art ist, was viele bestätigten, bis er eben ELLIE trifft, aber die glaubt nicht das sie ein Mammut ist.

Doch Tiere wie Biber Junge, Mistkäfer PAPA sind da auch mit von der Partie und tragen dazu bei das alles vorankommt.

Meine Meinung:

Wer noch die alten Tex Avery Comics kennt, Bugs Bunny Folgen, Tom und Jerry, alle für alle Zeiten unvergesslich, der wird hier am 2. Teil seine große Freude haben. Aufzuzählen wieso der Film gut ist, ist sehr schwierig. Aber ich versuche es.

Also die 2. Hälfte des Filmes müssen Frauen oft weinen, entweder vor Freude, oder vor Angst um die Figuren, oder vor Romantik, wie z.b. sich ELLIE das Mammutmädchen erinnert an die Kindheit, oder wie noch mehr passiert. Man muß heulen weil SID so lustig ist, weil er einfach viel Spaß macht, aber da sind es eher Tränen vom Lachen, man muß weinen wenn man den geknickten MANNY sieht und man muss heulen wenn man DIEGO sieht wie er seine Angst überwindet, vor Freude das er es geschafft hat, und man muß weinen weil man wieder den Fehler wie bei alle guten Zeichentrickfilme macht, man vermenschlicht die Figuren. Ich find´s aber gut und O.k.

Der Film ist ein herrlicher Kinderfilm, einer von den Filmen wo man als Alibi nicht unbedingt ein fremdes Adoptivkind braucht um ins Kino zu gehen damit niemand über dich lacht, sondern ein Film wo jeder Erwachsene mit ruhigem Gewissen reingehen kann, denn das Kino war voll, voller Erwachsener, nicht gestörter Eltern, aber Männer wie Frauen die sich den Luxus leisten wollen endlich mal im Kino alleine entspannen können, weil die Kleinkinder dauernd mit Ihren Fragen quengeln und ungefähr so angenehm sind wie Quargeln in Socken. Das ist natürlich nicht schlimm, aber wenn man denkt das die Äthiopische Bevölkerung mit Quargeln in den Schuhen nach dem Überlebenstraining beim Bundesheer in Französisch Guayana gleich als Ersteres die Schuhe dann auszieht wenn sie neue kaufen wollen, kann man sich vorstellen wie das stinkt oder? Und wenn man das dann umlegt auf quengelnde Kleinkinder? Nur ein Denkanstoß.

Der Film ist fantastisch weil er super gezeichnet ist, er hat spitzenmäßig gute Charaktere. Er ist gut weil er spannend ist, es ist ein 2. Teil, er hat mehr Charaktere was oft lästig ist, weil man wieder die üblichen Fehler sieht. Ein 2. Teil und was machen die? Lustig machen weil mehr Figuren da sind, lustiger soll’s sein weil die Dialoge witziger und ausgefallener ist? Weil man mehr an Action reinlegt? Weil man versucht den Film mit mehr Scrat Szenen aufzufüllen? Die sind allesamt super und wenn es mal einen Film mit Scrat gibt bin ich der Erste der sich die DVD kauft, auch wenn sie auf der Raumstation Mir veröffentlicht wird.

Ein bißchen zu viel war schon, aber schon nach den ersten 30 – 40 Minuten, da stellt sich eine total wohle Sache ein, man identifiziert sich mit den Figuren denkt an sich selber, wie man klein war, wie es ist in der Eiszeit zu sein, wenn man pinkeln muss bei – 30 C°. Die haben es übrigens dort sehr warm gehabt. Einige Szenen kamen mir vor wie bei „The Day after tomorrow“ und natürlich „In einem Land vor unserer Zeit –
Teil 3 – Die große Reise“ oder natürlich auch Filme wie „Ants“ aber er kopiert nicht sehr viel, auch wenn es einige Kleinigkeiten sind, aber die verschwinden im Kino schnell, der Gesamteindruck, zählt für mich und ich bin kein Mensch, meine Alte auch nicht, die sich von Kleinigkeiten aus der Bahn werfen lassen.

Der Film ist deswegen auch gut weil er realistisch ist, und deshalb schlecht weil einige Fehler gemacht wurden, z.B. als MANNY die ELLIE trifft, wieso weiß er Ihren Namen? Wieso kann SID in Schlingpflanzen schweben und DIEGO erklären wie man schwimmt? Wo waren diese befestigt? Ich finde den Englischen Zusatztitel – The Meltdown natürlich viel besser als – Jetzt taut´s, aber die deutsche Titelschmiede ist sowieso schon immer eigenartig gewesen.

Die 80 Millionen US $ die der Film gekostet hat, haben bis dato ca. 180 Millionen US $ in Amerika eingespielt, und weltweit an die 386 Millionen US $ weltweit, was eher wenig ist, aber das liegt daran das ein 2. Teil selten so gut ist wie Teil 1.

Aber mich stören die Dinge nicht die den Film vielleicht für einen Kinokritiker nicht so ganz perfekt machen, egal, der Film ist spitzenmäßig, er ist familiär, er ist lustig, er ist einfach, er hat Schmäh, er hat Witz, er hat Wortwitz, er hat einige Unlogische Dinge, er ist traurig, romantisch und einfach, er hat gute Elemente, und super Effekte, er hat eine gute Geschichte, sprich ein fast perfekter Familienfilm .

Natürlich ist es schwer sich den Film mit den Kindern anzusehen, denn die fragen dann dauernd, wieso geht die Welt unter und was weiß ich, aber wenn man sich EDDIE und CRASH die 2 Opossum Brüder von der eingebildeten 3 Meter 9 Tonnen ELLIE Mammuttussi vorstellt, wie der fliegen lernt, wie die 2 sich abwatschen dann lachen nicht nur die Kinder.

Gegenüber Teil 1 hat der Film ein wirkliches Problem, das des Überlebens, und mich erinnert das an den Walt Disney Film „Dinosaurier“, aber der hier ist glaube ich besser, auch wenn der andere besser animiert war. Teil 1 dagegen war sehr gut und romantisch, weniger Action, 1 Mensch starb, hier starb ein Tier, mehr Action und mehr Witz und man ist Otto Waalkes als Sprecher von SID sehr gewohnt, was wirklich super ist.

Und mir kommt trotzdem das ganze vor wie ein Abklatsch von Teil 1, die selben Figuren, keine Erklärung wieso sich die Typen MANNY, DIEGO und SID immer noch verstehen, und keine wirklichen Probleme, aber das macht nichts, man muß sich einfach den Film ins Hirn Reinschiessen wie Popcorn in die Nase.

Gestört hat mich das man SCRAT dauernd in einige Szenen reingeschnitten hat, entweder ist das ein 2. Teil als ganzer Film oder nicht, der SCRAT Typ paßt eher in den Vor und Abspann, wie bei Teil 1 auch wenn er genial war, aber für mich sah das aus wie Streckung der Handlung damit man die ohnehin kurzen 84 Minuten voll kriegt. Am Anfang hat der Film genervt und auch die Melodieszene aus der Mitte des Filmes mit den Geiern wo die da alle herumsingen ist zu sehr auf Kinder und Schnulzen Opas zugeschnitten, das hat mich auch etwas gestört und rechtfertigt den Punkteabzug aber ich bewerte lieber das Gesamtkonzept.

Die Idee neue Figuren in den Film zu bringen wie die Opossums sind einfach super, ich hätte gerne mehr von dem 3 Meter Typen gesehen der furzt wie ein Mammut röhrt, aber das wurde genauso wenig erfüllt wie realistischere Kinder Tiere, die allesamt aussehen wie aus einem schlechten Marihuana Trip aus einem Hieronymus Bosch Gemälde, denn die Hauptdarsteller waren die einzigen die witzig und gut animiert waren, denen man die Karrikaturüberzeichnungen abnimmt, aber die Tapire, Ameisenbären, Schildkröten, der Türke der dauernd was verkaufen will, von Strohhalm bis über was weiß ich, das war überkindisch animiert, wie der grosse Käfer in „Das große Krabbeln“, das war auch überkindisch.

Das Finale in dem Film war mir zu kurz und das ganz endige Ende fand ich eher zu kurz und zu blöd, zuerst spannend, dann traumatisch romantisch, dann schizophren überzogen idiotisch und trotzdem ein Hauch von philosophisch witzig, dann intelligent infantil und tödlich eisig, überbordend animiert und überzeichnet attraktiv mit einem Schuß Selbstironie und dann das zu witzige Ende nach dem Stück Juhu, Endlich. Das fand ich blöd.

Die Monsterfische waren zu wenig unheimlich und zu alleine, keine Erklärung wieso die aufgetaut sind, Menschen hätten reingepaßt und mir hat eines gefehlt, die wunderbare ruhige Romantik von Teil 1 wo man unweigerlich heulen muß, wie MANNY dem Jäger sein Baby zurück gibt.

Das Schmelzen des Eises war gut, die Herhabfallenden Eisblöcke zu einseitig gezeichnet, bei einigen Dingen haben mehr Details gefehlt, nicht beim Fell der Mammuts, wohl aber bei der Natur.

Die Mega Neger Emanze Queen Latifah hat im Amerikanischen Original der ELLIE die Stimme geliehen, was hier zu weich rüberkam. Wenn man denkt das die Firma Blue Sky Studio das Mammut überarbeitet hat, und das Tier jetzt 2 Millionen einzelner Haare hat, ist das schon bald einen Oscar wert, auch wenn das eine spezielle Überarbeitung der existierenden Software sowieso schon schaffte, es ist einfach eine gute Arbeit.

Man hat dem Film einfach ein paar Schönheitskorrekturen gegeben vor allem im Bereich CGI Effekte und bei den Figuren, und deshalb gebe ich dem Film

95 von 100
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


26.02.2017 09:14:21
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Werbeabgabe im Web?



Heizung: Bedarf berechnen



Opel Crossland X



Mode für das Badezimmer



Einnahmen durch Kassen


Lego Batman Kinofilm



Instagram-Fans kaufen



Golf Update 2017


Autoszene 2017


Spikes

Aktuell aus den Magazinen:
 Kommt Lada wieder? Ein westlicherer Vesta soll die Bahn nach Europa wieder öffnen.
 Keine Strafe Verkehrszeichen war auf falscher Seite montiert.
 Urheberrecht besser durchsetzbar Mit einem Urteil des EuGH werden Werke endlich wertvoller.
 Wellness im eigenen Badezimmer Die Mode- und Technik-Trends für das eigene Badezimmer.
 Golf 2017 Das Facelifting des VW Golf will ein Update sein.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net