Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Forum  

30.5.2017 01:04      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   

 
Foren-Übersicht Kinofilm Cinemunity | Neueste Beiträge

Filmkritik: Harry Potter und der Feuerkelch

Diskussionsverlauf

Filmkritik: Harry Potter und der Feuerkelch (Tuvok Richie, 11.12.2005)

Beiträge

Tuvok Richie
11.12.2005 01:05
Filmkritik: Harry Potter und der Feuerkelch

Kurzer Inhalt:

HARRY POTTER wird von Albträumen geplagt. Seine Freunde RON und HERMINE nehmen ihn per Zauberei zur Quidditch Weltmeisterschaft mit. Doch das wird gestört, Irgendwelche Dunkle Gestalten stören das ganze Geschehen, legen alles in Schutt und Asche und am Himmel erscheint das Symbol von Lord VOLDEMORT.

DUMBLEDORE erhält die Nachricht das in seinem Hogwarts das 1. X das Trimagische Turnier abgehalten wird, ein Kampf zwischen den besten Zauberschulen und Zauberschülern der Welt.

Aus Frankreich gesellen sich die Beauxbatons Schüler, aus Bulgarien die Durmstrang Schüler mit dem weltbesten Quidditch Spieler VICTOR KRUM den alle Mädchen verherrlichen.

BARTY CROUCH vom Zauberministerium eröffnet mit ALBUS DUMBLEDORE gemeinsam den Feuerkelch, wo alle Schüler die älter als 17 Jahre sind, Ihren Namen auf einem Pergament reingeben können, damit sie mitspielen dürfen, und von allen werden dann 3 Schüler gewählt.

VICTOR KRUM, und FLEUR DELACOUR werden ausgewählt, und von Hogwart CEDRIC DIGGORY. Doch wieso dann der Kelch den 4. Namen ausspuckt, obwohl nur 3 geplant waren nämlich HARRY weiß niemand, aber er wird beschuldigt der Sabotage.

Und da fängt erst der Ärger an für HARRY, überhaupt wird es lästig asl die Sensationsreporterin RITA SKEETER sich an ihn ranmacht um für dne Tagespropheten für ihn zu schreiben, der größten Zaubererzeitung.

Als Sicherheit für die 4 Spieler wird ALASTOR „Mad Eye“ MOODY (Brendan Gleeson) aufgestellt, der die Hälfte aller Gefangenen in Askaban eingesperrt hat.

HARRY inzwischen verliebt sich in CHO CHANG, ein Weihnachtsball steht bevor, 3 gefährliche Prüfungen, der Streit mit Ron, die Eifersucht von HERMINE, und eine Menge Ärger und Gefahren.

Informationen:

Mit einem 140 Millionen US $ Budget läßt sich schon so manches machen. Der Film hat bis Dato, 244 Millionen US $ in den USA und weltweit im ganzen 556 Millionen US $ eingespielt. Bei dem Film war es schon schwierig den richtigen Regisseur zu finden, der Spaß mit Düsternis verbinden konnte. Mike Newell war gerade der richtige Regisseur. Er ist bekannt als Regisseur von „4 Hochzeiten und ein Todesfall“ und „Donnie Brasco“, und was soll da noch schief gehen?

David Heyman der Produzent hat lange nach dem richtigen Regisseur gesucht. Er ist so was wie ein Multitalent, dieser Regisseur weil er schon verschiedene Filmrichtungen geschafft hat. Leider werden, laut meiner Fast Nichte, die ersten 150 Seiten die im Buch zu lesen sind, in kurzer Zeit runtergeradelt, das ist leider schade, aber dann nimmt sich der Regisseur Zeit für den Film. Es ist doch wirklich praktisch ein Kind zu haben an seiner Seite das gerne Harry Potter liest.

Den 5. Film wird übrigens David Yates machen. Ralph Fiennes wurde etwas digital bearbeitet. Nase abgeflacht, und so Löcher dazugedichtet vom Computer, so sieht er schlangenmässiger aus. Das Set in dem Film ist das 2. Größte Set der 4 Harry Potter Teile.

Mit Hilfe von animatronischer Technik wurde ein 13 Meter langer Drache gefertigt der sich gut bewegen konnte. Die Flügel werden in echt von Bühnenarbeitern mit der Hand bewegt. Gefährlich wurde es wenn er Feuer spuckte, denn ein eingebauter Feuerwerfer spuckte 10 Meter weit das Feuer.

Das Team baute ein Unterwasserbecken. 3 Monate brauchten sie um das mit 330 m² große Becken zu bauen das 7 Meter tief ist. Alle 90 Minuten wurde jeder Wassertropfen gefiltert. Das Wasser war hochhygienisch und sauberer als die berühmte Wiener Hochquellwasserleitung. Wahrscheinlich.

Zwischen den Schauspielern und den Tauchern und dem Filmteam war eine 6 cm dicke Glasscheibe
Daniel Radcliffe der junge Darsteller von Harry Potter hat 3 Drehwochen für den Film gebraucht. In dieser Zeit war er viel unter Wasser. Genau 41 Std. und 38 Minuten. Einmal sogar 75 Minuten am Stück. Daniel fand Gefallen daran.

Es wurde sehr viel Wert auf Details gelegt. Da im Film waren Puppen zu sehen die jedes Haar einzeln angenäht haben. Vielleicht war das ganze so gut weil es 2 Drehteams gab. Für die Visuellen Effekte war übrigens Jim Mitchell verantwortlich. Die Meernixe war im Film was neues, weil sie den Schwanz auch seitwärts bewege kann. Die Haare aus Quallententakeln wurden per Computer eingefügt.

Das Labyrinth war übrigens im Film 7,5 Meter hoch und 12 M lange, die Wände waren hydraulisch und so konnte sich alles bewegen.

Einige Probleme hatte man mit Daniel wegen seiner Pubertät, den ganzen Hormonschüben, der tieferen Stimme, der Veränderung seiner Augen. Vor allem als er das Mädchen Cho Chang traf, die war schüchtern, er war schüchtern, sie gefielen sich gegenseitig ein bißchen. Kein Wunder, Daniel ist geboren am 23.6.1989, und die Schauspielerin Katie Leung die Cho spielte im August 1987, und sie sah ja sehr nett aus.

Im Film spielt Frances de la Tour die 2,54 Meter große Freundin von Hagrid. In Wirklichkeit ist die Dame 2,16 Meter groß und 1944 geboren. Rupert Gint, der den Freund von Potter spielt, war verärgert über dieses grässliche Outfit, ja die Pubertät eben, die ist nervig für viele Jungdarsteller, aber das bekam man alles hin .

Für den Weihnachtsball gab es 300 verschiedene extra angefertigte Kostüme. Ende des Filmes wird es richtig düster, und ist eigentlich nur mehr für Kinder ab 14, oder gar 16 geeignet. Nicht so ganz jungendfrei der Film.


Meine Meinung:

Das Harry Potter in die Pubertät kam und sich fortan für Frauen interessierte, oder eher für Zaubermädels, war ja schon ein Schock für die Junge Nation der Leser, die sich die ganze Zeit dachten, he der wird mal aus dem Buch kommen und mich heiraten, aber leider ist er es nicht. Er kam nicht raus, ist hier im 4. Teil von Harry Potter 152 Minuten lange zu sehen, und ist ein fantastischer Film der schon jetzt viele Rekorde gebrochen hat.

Das er im 7. Band sterben sollte ist eigentlich nur der Autorin zu verdanken, das Buch 2007 veröffentlicht, denn sie hat die ganze Zeit schon damit verbracht sich um Harry Potter zu kümmern, und das ist zu viel. Der 5. Teil um Harry Potter wird 2007 wohl in die Kinos kommen.

Ganz vergessen gleich zu Beginn, die Musik ist wirklich teilweise nicht schlecht. Da ist so eine Szene wo Harry ein Rätsel in der Hand hat, eigentlich etwas das zu einem Rätsel wird, da ist eine helle Singstimme, weiblich zu hören, sehr, sehr schön, kann man nur sagen. Dann ist da noch ein Ball, ein Weihnachtsball, echt herrlich wie Minerva dem guten Harry Potter der absolut nichts von tanzen hält, das Tanzen beibringen will damit er dann am Weihnachtsball der schon seit 1000 Jahren Tradition in Hogwarts hat, dort tanzen kann. Und da war dann eben eine Band, die spielte einen guten 80 er Jahre Rock´n Roll.

Als dann Hermine, im Buch heißt sie ja Hermione komischerweise auftaucht, sieht sie so elegant in Ihrem Kleid aus das man glauben könnte, die Junge Diana, die Königin der Herzen, die ja gestorben ist, ist wieder auferstanden. Wie in den Film „Plötzlich Prinzessin“ wirkte sie, einfach bezaubernd. Jeder schaute auf sie. Und sie ging ja mit Krum dorthin, mit dem besten Quiddich Spieler der Welt, der ja schon unzählige Meisterschaften gewonnen hat, der ist übrigens der beste Sucher in dem Spiel.

Ist etwas schwierig zu erklären, aber der muß eben den goldenen Schnatz fangen, so ein kleines goldenes mit Flügeln ausgestattetes Ding das in dem Spiel das Baseballähnlich ist zu fangen gilt in der Luft, und das im hohen Tempo. Denn das kleine Ding fliegt wie mit einem eigenen Hirn ausgestattet weg und flüchtet.

Also zurück zum Ball, da hat man gemerkt das der Regisseur Mike den Film „4 Hochzeiten und ein Todesfall“ gemacht hat, denn dieser feine englische herrliche Witz, der war hier gut vertreten und auch das düstere hatte er drauf, wahrscheinlich hat er bei seinem Vorfilm „Donnie Brasco“ früher sehr gut gelernt, oder er hat sich was abgeschaut von anderen düsteren Filmen, denn hier war der Film viel düsterer als alle anderen 3 Teile aber das ist oben eh schon erwähnt.

Schön fand ich das ganz kurz Sirius Black auftauchte, aber der war nicht zu erkennen, denn er hat durch das Feuer gesprochen, und das ist auch sehr gut gemacht worden, nur bei näherem Hinsehen war erkennbar, das es Computereffekte sind.

Herrlich fand ich die kleinen Drachen die ausgewählt wurden bei der 1. Prüfung, die allesamt ja ein goldenes Ei mit einem Rätsel beherbergten für Prüfung Nr. 2. Und als Harry Potter drankam, einfach herrlich. Der Drache. Wie er animiert war. So einen hätte ich auch gerne als zahmes Haustier, das mir bei meinen schweren Einkäufen zur Hand geht, und unliebsame Vertreter vor der Türe zu Pottasche verkohlt. So ein kleiner Grisu – der kleine Drache.

Begeistert aber am meisten war ich von den kleinen Drachen die ausgewählt wurden. Jeder der 4 Mitspieler bekam natürlich einen Drachen den er besiegen mußte, viel weniger schwer als bei Harry Potter, der hatte natürlich den schwierigsten und gefährlichsten Drachen, aber diese kleinen süßen Dinger da in der Hand, so süß und klein, so bissig, wie Hagrid mit seinen 2,35 Metern Körpergröße schon sagte, es sind einfach nur missverstandene Kreaturen.

Einiges hat mich doch gestört an dem Film

1. Da waren viele Eifersuchtsszenen dabei, und obwohl die gewohnt waren über alles zu sprechen, hierüber nicht, das fand ich etwas unlogisch.

2. Im Film war vieles Logisch, so wie sie reagiert haben, wie erwachsene Computergesteuerte Toaster, aber hier waren sie oft bei dem ganzen Tohuwabohu miteinander unlogisch zueinander, was gar nicht auf die Charaktere gepasst hat.

3. Viele Informationen fehlten aber im Film, denn nach 20 Minuten waren Ron und Harry wieder versöhnt, das hätte man länger ausbauen können oder ganz weg lassen können, denn ein Film der ein Sammelsurium aus Actionszenen darstellt ist lange nicht so gut wie einer der mehr auf die menschliche Seite geht.

4. Im Film sieht man dauernd, he das hätte ich noch gerne gesehen, da wieder eine Szene wo ich gerne mehr Informationen gehabt hätte, und obwohl ich kein Analphabet bin warte ich lieber doch auf den Film und werde daher enttäuscht, also muß man wieder ein Kind neben sich fragen wieso er so reagiert, da ist also Nachholbedarf.

5. Vieles war viel zu dunkel, Gesichter erkannte man nicht so gut, anfangs wird die Quiddich Weltmeisterschaft gestört und kein Kommentar dazu, wer da aufgetaucht ist und die ganze Crew vertrieben hat, es waren doch Zig Tausende Menschen.

6. Und dann die Träume von Harry, keine genaue Ausführung, keine genaueren Erzählungen, und wieso war damals da im Traum ein Hausmeister da, wieso war da neben diesem am Anfang ein Haus wo Licht brannte, und wieso war alles so undeutlich?

7. Wieso hieß der eine Wurmschwanz? Wie kam er zu seinem Namen, wieso ist Wurmschwanz alias Timothy Spall so ein Anhänger von Voldemort – Ralph Fiennes?

8. Wieso hat Harry eigentlich nur eine Narbe? Wieso ist er als Baby nicht gestorben? Wie wirkten seine Eltern? Was war am Schluss dann doch genau?

9. Wieso wußte auf einmal Severus Snape vom Vielsafttrank?

10. Wieso glaubte niemand Harry Potter das er den Feuerkelch nicht überlistet hat?

11. Wieso hat der Zauber bei den Zwillingen von Ron, seinen 2 Brüdern, nicht gleich gewirkt, sondern erst nachher?

12. In den Büchern gibt es am Anfang immer viele Szenen mit den Dursleys, wie in Teil 1, aber viel mehr, wieso war hier nichts zu sehen?

13. Wieso war Draco Malfoy nicht da, nur weil er von Moody in ein Frettchen verwandelt wurde?

14. Wieso spielte er nicht mehr mit?

15. Was ist mit dem Hauselfen Dobby?

16. Was ist mit Winky, die sich in Dobby verliebt? (Laut Buch ist das übrigens so).

17. Potter und seine Freunde werden vom Ministerium angegriffen, anfangs, als sie glaubten er hat den Feuerkelch betrogen, im Buch war es Winky, die Freundin von Dobby die gefunden wurde mit seinem Zauberstab, und da ist kein Ministerium das Harry Potter bedrohte, wieso hier?

18. Bilde ich mir das nur ein oder war eine Szene beim Weihnachtsball doppelt? Da wo die ganzen Leute gestanden sind?

19. Wieso waren die 3 Teile des Trimagischen Turniers, so lieblos aneinandergereiht?

20. Wieso war anfangs von einem Zaubertor, durch einen alten Schuh symbolisiert so lieblos?

21. Und wieso wußte Harry nichts davon?

22. Warum wurde dem Wurmschwanz mehr Minuten zugetraut als dem Hagrid und seiner größeren Freundin?

23. Bei dem Turnier am Wasser, hatte doch einer Gewand aus Goretexbekleidung vom Intersport an, so sah es aus, wieso?

24. Wieso waren die Mädchen beim Ball in Kleidern, und andere wieder nicht, und Ron hatte so einen komischen alten Teppich an, und wieso sah man nicht mehr von den anderen die darüber meckerten, oder seine Mutter die einen Grund abgab, wieso sie ihm so einen Fetzen schickte?

25. Wieso wurde ein 800 Seiten Buch so stark gekürzt und verändert, das die falschen und unzulänglichen Szenen in einen 150 Minuten Film passen?

26. Warum wird in dem Film die Geschichte der Identitätsfindung, das Heranwachsen der Pubertät und die erste Liebe und die Eifersuchtsszenen, also die wichtigen Dinge, wieso werden die so kurz beschienen?

27. Wieso hat Mad Eye Moody, alias Brendan Gleeson den wir ja aus „Gangs von New York“ noch bestens in Erinnerung haben, so blöd gewirkt, gar nicht so richtig fatal sondern eher blöd, und das zwar nur teilweise, aber immerhin?

28. Wieso hat Rita Skeeter die nervige Journalistin vom Tagespropheten nicht mehr Zeit im Film bekommen, und noch dazu Harry zum Interview in eine Besenkammer gelockt, ganz und gar unspannend, und langweilig, und hat ihn fast noch becirct?

29. Wo ist der Hippogreif, der Hund Fang, vom Hagrid, wo ist der Agagog, die Riesenspinne vom verbotenem Wald, der Zentaur, dessen Name ich jetzt vergaß, der Typ der ein Geist ist und der gehenkt wurde, wo sind die alle?

30. Warum wurden die Figuren die in den anderen 3 Teilen vorkamen, hier so wenig beleuchtet?

31. Wieso wurde von Sirius gesagt, ich schicke dir keine Eule, also nicht Hedwig die weiße oder so, und er schickt eine schwarze Eule mit einem Brief an Harry?

32. Im Film kommen einige Schülerinnen vom Schloß Beaubaton vor, das sind Französinnen, eigentlich nette Mädchen, und rechte romantische Elfen, wieso sind sie im Film so was wie Cheerleaderinnen die von einer Giraffe begleitet wurden?

33. Wieso war Cedrig Diggory nur so kurz im Bild? Man sah in zwar sehr oft, aber die Vorgeschichte von ihm, seine Einführung, die war zu kurz, wieso?

34. Fred und George Weasley, die Brüder von Ron, und Ginny, die waren auch sehr kurz zu sehen, und die angebliche Liebe von Ginny zu Harry, die ist hier nicht zu sehen, in Teil 3 ist sie angemerkt. Wieso?

35. Neville Longbottom, der hat was am Herzen, Mad Eye hat das gemerkt, Moody sieht alles, hat sogar Dementoren besiegt, er kommt ja von Askaban, wieso hat es hier keine Erklärung gefunden warum er so Angst vor Flüchen hatte, die Freundschaft zu Harry, die er in Teil 1 bewies, die war nicht da, und als Moody ihn mitnimmt um mit ihm privat zu sprechen, erfährt man nicht worüber, wieso?

36. Wieso läuft Argus Filch so komisch zu Albus Dumbledore, um ihm anfangs was wichtiges zu sagen, und keiner der Schüler lacht?

37. Barty Crouch, der Typ der eigentlich Ministeriumschef ist, der ist auch irgendwie komisch und man erfährt wenig über ihn, wieso wurde er so dämlich dargestellt, obwohl er eigentlich eine gewichtige Rolle hatte?

38. Fleur Delacour, eine 23 Jährige Schauspielerin, hier im Film 17, ist ja eigentlich Französin, und Ron ist geil auf sie, wieso ist sie es nicht auf ihn?

39. Wieso war Igor Karkaroff, der Anführer der 3. Schule, also der Besten für den Wettkampf des Trimagischen Turniers, ein Tod Esser und was bedeutet das?

40. Noch mal zu Alastor Moody, wieso hat er eine Fußprothese obwohl er Zauberer ist?

41. Noch mal zu Rita Skeeter, alias Miranda Richardson, bekannt aus „Das Phantom der Oper“ und „The Hours“, wieso hat die eigentlich so 40 er Jahre gewirkt?

42. Parvati und Padma Patil, die sind eigentlich geil auf Harry Potter gewesen, zumindestens am Ball, wieso sah man von den indischen Zwillingen nichts, und was hat sie so besonders ausgezeichnet, woher kamen sie?

43. Wieso war Barty Crouch Junior, alias David Tennant so gemein?

So das waren jetzt ein paar Fragen, ohne Antworten, jedenfalls der Film war gut, mir hat er gefallen, denen die bei mir sitzen auch, wenn man mal weglässt das ich ein bißchen gefurzt habe, da ich vorher Sauerkraut gegessen habe, aber das ist egal, in dem überfüllten und lauten Kino hat man das eh nicht gemerkt.

Eigentlich ein brutaler Familienfilm, düsterer als sein Vorgänger, oft viele Fragen ohne Antworten aber trotzdem gut.

88 von 100
 


Bookmarken...    

Antwort schreiben:


30.05.2017 01:04:10
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!
 

 


Youtube und Regulierung



Vorstellungsgespräch



Braunsberg



Nostradamus CD



Ostern


Godox AD200 Test



Folk-Single-Tipp



GTI Treffen 2017


Tuning World Bodensee 2017


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Anrainerparken für Betriebe Einfachere Beantragung von Parkkarten und neue Möglichkeiten
 Botnets analysiert Eine Statistik auf Landkarten zeigt, wo Ransomware gerade aktiv ist!
 Youtube Website 2017 Jetzt neues Layout aktivieren...
 Regenerative Energie Umweltschutz und Investitionen bei Unternehmen
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net