Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Freizeit » cinemunity.com » Filme  

21.10.2017 18:02      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

cinemunity kinofilm.at - Filmdatenbank

Gabbeh

2001

Land/Jahr: Iran/Frankreich/1996
Regie: Mohsen Makhmalbaf
Darsteller: Shaghayegh Djodat, Seyd Abas Sayyahi, Mashd Hosein Moharrami, Roghieh Moharami

Traumlandschaft: eine Hütte inmitten von Olivenbäumen, ein klarer Bach schlängelt sich vorüber, staut sich leicht. Zwei sehr alte Menschen, Mann und Frau, machen sich daran, einen ihrer Teppiche zu waschen. Keinen gewöhnlichen Teppich, sondern einen "Gabbeh", von Nomaden in kräftigen Farben geknüpft, mit einem erzählenden Motiv versehen: ein Pferd mit zwei Reitern, Mann und Frau, vor einem von Dunkelblau in Weiß übergehenden Hintergrund, sich Richtung Bildrand entfernend. Eindeutig, das Paar ist auf der Flucht. Als das Bild ins klare Wasser eintaucht, beginnt eine wunderschöne Erzählerin, auch ihr Name ist Gabbeh, von der Legende des Teppichs zu berichten. Es ist ihre eigene Geschichte. Weil ihr Vater in die Heirat nicht einwilligt, immer wieder neue Gründe für einen weiteren Aufschub vorschützt, folgt Gabbehs Liebster in gebührendem Abstand dem Nomadenstamm, dies über Monate hinweg. Nur nachts kann er Kontakt mit ihr aufnehmen, von weither sendet er seine Rufe als die eines einsamen Wolfs ins Lager des Stammes. Außer ihrem Onkel, der selbst ein Außenseiter ist, versteht kein Mensch die Sehnsucht des Mädchens. Eines Morgens ermuntert er es sogar, endlich mit dem Geliebten zu fliehen. Als der Vater das Fehlen der Tochter bemerkt, bricht er auf, um die vermeintliche Schande zu sühnen. Niemand weiß, ob ihm dies wirklich gelingen wird. Möglich, daß die beiden Alten, die in der Rahmenhandlung zu sehen sind, niemand anderes als Gabbeh und ihr Geliebter sind.


 Stellungnahmen:          Powered by AufZack Talk
Meine Meldung:
Betreff:

zurück...

   



 

 

 


Gewinnmesse



Hyundai Kona SUV



Winterreifen-Vergleich 2017



Addams Family



HSN 2017 Vösendorf


Lichtvolle Single



Mitarbeitersuche



Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Gewinn Messe Wien Eindrücke rund um die Angebote von Banken, Immobilien und mehr...
 Winterreifen 2017/2018 Das sind die besten Reifen für PKW und SUV
 Test: DJI Spark Was taugt die Drohne in der Spielzeuggrenze?
 Polizei in 24 Stunden Ein Tag der Exekutive in Twitter
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net